VERANTSTALTUNGEN MUSIKTHEORIE

Tag des E-Learnings

Digitalisierung - für wen, was und wozu?

Der zweite „Tag des e-Learnings“ an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar stellt verschiedene Wege vor, Fantasie und Digitales zusammenzubringen: Künstliche Intelligenz kompo- niert wie Mozart, der Computer schreibt stilgebundene Chorsät- ze aus der Zeit um 1600, erfindet Musik wie ein Vogelschwarm und hilft bei musikalischen Grundlagen und der Analyse.

Unterstützt durch den Stifterverband in Verbindung mit dem Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, soll an diesem Tag Neues geboten und diskutiert werden, können die Potenziale unserer Hochschule zum e-Lear- ning aufgezeigt werden. Die Studierenden sind herzlich eingela- den, sich aktiv einzubringen: Welche digitalen Kompetenzen möchten sie in ihrem Studium vermittelt bekommen?

Anmeldung unter: 
dorothea.warneck@hfm-weimar.de


Vorbereitungskurs

Vorbereitungskurs auf die Eignungsprüfung in Musiktheorie/ Gehörbildung an Musikhochschulen
Wann: Samstag, 21. Mai 2022, 10.00-17.30 Uhr
Wo: Musikschule „Johann Nepomuk Hummel“ Weimar
Kursleitung: Studierende der HfM Weimar mit Schwerpunkt Musiktheorie
Nähere Informationen und Anmeldung

Eine Musterklausur mit Lösungen finden Sie hier:


XV. MITTELDEUTSCHE TAGUNG MUSIKTHEORIE UND HÖRERZIEHUNG

"Heimat in der Fremde"

13. – 15. Mai 2022
Die Musik, die an deutschen Musikschulen, allgemeinbildenden Schulen und Hochschulen gemacht und unterrichtet wird, ist oft nicht „rein europäisch“. Seit Jahrhunderten fließen Elemente entfernter Kulturen in sie ein. Wo gibt es in „klassischer“ Musik fremde und wo vertraute Elemente? Sind wir in Musik beheimatet, die Fremdes einschließt? Heute ist Musik aus entlegenen Weltgegenden meist nur einen Klick entfernt, gleichwohl bleibt sie exotisch, man hält sie außen vor; in Schulen, Seminare oder den Instrumentalunterricht findet sie kaum Eingang.

→ Tagungsflyer