Preise, Stipendien, Stellen und Engagements

AKKORDEON

2021

Marius Staible (Klasse Prof. C. Buder): 1. Preis beim Internationalen Akkordeonwettbewerb Vilnius (Litauen), 2. Preis in der Solistenkategorie beim 58. Internationalen Akkordeonwettbewerb in Klingenthal sowie Stipendium der Hans und Eugenia Jütting Stiftung
 

2018

Neža Torkar (Alumna, Prof. I. Koval): 1. Preis beim Internationalen Akkordeonwettbewerb in Pula (Kroatien) in der Kategorie Kammermusik zusammen mit der Cellistin Romana Fimbera | 2. Preis beim Internationalen Akkordeonwettbewerb in Klingenthal, in der Kategorie Kammermusik | 1. Preis und zwei Sonderpreise beim Internationalen Akkordeon-Wettbewerb in Castelfidardo (Italien) in der Kategorie Ensemble Classic im "Duo Accellorandom" mit der Cellistin Romana Simbera

 

2017

Neža Torkar (Prof. I. Koval): 1. Preis und Sonderpreis für die beste Interpretation des Pflichtstückes "Tres Nocturnos" von Francisco Jose Dominguez beim "Arrasate Akkordeonwettbewerb" in Spanien | 3. Preis beim 54. Internationalen Akkordeonwettbewerb in Klingenthal in der Kategorie IV (Solisten)

Daniel Roth (Prof. I. Koval): 1. Preis in der Kategorie Young Musicians Competition beim Internationalen Kammermusikwettbewerbes in Val Tidone (Italien) im Duo con:trust mit Marius Staible | 3. Preis beim 54. Internationalen Akkordeonwettbewerb in Klingenthal in der Kategorie V (Kammermusik) im Duo con:trust mit Marius Staible

Marius Staible (Prof. C. Buder): 1. Preis in der Kategorie Young Musicians Competition beim Internationalen Kammermusikwettbewerbes in Val Tidone (Italien) im Duo con:trust mit Daniel Roth | 3. Preis beim 54. Internationalen Akkordeonwettbewerb in Klingenthal in der Kategorie V (Kammermusik) im Duo con:trust mit Daniel Roth

 

2016

Nicolae Gutu (Prof. I. Koval): 3. Preis in der Kategorie "Virtuose Unterhaltungsmusik" beim 53. Internationalen Akkordeonwettbewerb in Klingenthal, 2. Preis beim Internationalen Akkordeonwettbewerb Val Tidone (Italien) sowie 3. Preis beim Internationalen Akkordeonwettbewerb Rosseto degli Abruzzi (Italien)

Leo Herzog (Prof. I. Koval): 2. Preis in der Kategorie "Solisten" beim 53. Internationalen Akkordeonwettbewerb in Klingenthal

Toni Leuschner (Prof. I. Koval): 3. Preis beim Internationalen Akkordeonwettbewerb in Sofia (Bulgarien) im Duo mit Danny Leuschner

Neža Torkar (Prof. I. Koval): 1. Preis in der Konzertsolistenkategorie und 2. Preis in der Kammermusikkategorie beim 41. Internationalen Akkordeonwettbewerb in Pula (Kroatien)

ALTE MUSIK

2021

Sangmi Choi (Klasse Prof. B. Klapprott): 2. Preis beim Internationalen Cembalowettbewerb „Prix Annelie de Man“ in Amsterdam (Niederlande) 

Martin Knörzer, Barockvioloncello (Alumnus Klasse Prof. O. Reimers & Prof. W. E. Schmidt): 1. Preis sowie Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werks von Ferdinand Ries mit seinem „Trio Egmont“ beim Wettbewerb für Kammermusik auf historischen Instrumenten „Beethoven in seiner Zeit“ in Siegburg
 

2017

Eszter Szedmák, Cembalo (Klasse Prof. B. Klapprott): 2. Preis beim Concorso Internazionale di Clavicembalo Milano | Deutschlandstipendium der HfM, unterstützt durch das Grand Hotel Russischer Hof

Friederike Vollert, Blockflöte (Klasse Prof. Myriam Eichberger): EUBO Development trust prize als "Vielversprechendste europäische Kandidatin" beim Internationalen Wettbewerb "Musica Antiqua" 2017 in Brügge

 

2016

Friederike Vollert, Blockflöte (Klasse Prof. Myriam Eichberger): Deutschland-Stipendium der HfM Weimar, unterstützt durch die Carin Riesen Stiftung und 2. Preis beim 7. Blockflöten-Festival Nordhorn in der Kategorie "Studierende an einer Musikhochschule und professionelle  Blockflötisten"

 

2015

Leopold Nicolaus, Barockvioline (Nadja Zwiener): 2. Preis und Publikumspreis beim 15. Biagio Marini Wettbewerb 2014 in Neuburg, gemeinsam mit Claudius Kamp (Blockflöte und Barockfagott) sowie Chriss Berenson (Cembalo)

Damian Poloczek, Cembalo (Prof. Bernhard Klapprott): Deutschlandstipendium, gefördert von der Ernst-Abbe-Stiftung

Friederike Vollert, Blockflöte (Prof. Myriam Eichberger): Deutschlandstipendium, gefördert von der Ernst-Freiberger-Stiftung | Stipendiatin der Hans und Eugenia Jütting Stiftung
 

DIRIGIEREN | OPERNKORREPETITION

2022

Henri Christofer Aavik (Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): 2. Preis beim 5. Evgeni Svetlanov International Conducting Competition in Monte-Carlo (Monaco)

Vitali Alekseenok (Klasse Prof. N. Pasquet und Prof. E. Wycik): Kapellmeister an der Deutschen Oper am Rhein (Düsseldorf) ab der Spielzeit 2022/23

Lucia Birzer (Alumna Klasse Prof. J. Puschbeck): Chordirektorin mit Dirigierverpflichtung am Theater Hof ab Spielzeit 2022/23 (Festengagement) sowie gewonnenes Auswahldirigieren für das Förderprogramm Forum Dirigieren des Deutschen Musikrats

Leonie Bulenda (Klasse Prof. U. Vogel): Gastvertrag als Solorepetitorin am Deutschen Nationaltheater Weimar für die Produktion der Oper Samson von Joachim Raff

Martijn Dendievel (Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): Proms Round Award beim 1. International Conducting Competition in Rotterdam (Niederlande)

Simon Edelmann (Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): Gewonnenes Auswahldirigieren für das Förderprogramm Forum Dirigierendes Deutschen Musikrats    

David Fernandez Caravaca (Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): Gewonnenes Auswahldirigieren für das Förderprogramm Forum Dirigieren des Deutschen Musikrats

Clemens Fieguth (Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): 2. Kapellmeister am Theater Erfurt ab der Spielzeit 2022/23 

Louis Fourie (Klasse Prof. T. Steinhöfel & Prof. U. Vogel): Assistent des Chordirektors am Theater Dortmund ab September 2022 (Festanstellung)

Marie Jacquot (Alumna Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): Chefdirigentin des Königlich-Dänischen Theaters Kopenhagen ab der Spielzeit 2024/25

Mauro Mariani (Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): Leiter des Orchestre Universitaire de Strasbourg

Tobias Meichsner (Klasse Prof. N. Pasquet und Prof. E. Wycik): Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung am Landestheater Salzburg (Festanstellung)

Harry Ogg (Alumnus Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): Kapellmeister an der Deutschen Oper am Rhein (Düsseldorf) ab der Spielzeit 2022/23

Friedrich Praetorius (Klasse Prof. N. Pasquet und Prof. E. Wycik): 1. Preis beim 10. Wettbewerb für Operndirigenten in Orvieto (Italien), 2. Kapellmeister am Deutschen Nationaltheater und Staatskapelle Weimar (50%-Stelle) ab der Spielzeit 2022/23 sowie Assistent von Marc Albrecht in der Neuproduktion der Oper Der Schatzgräber von Franz Schreker an der Deutschen Oper Berlin 

Martin Rajna (Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): Gewonnenes Auswahldirigieren für das Förderprogramm Forum Dirigierendes Deutschen Musikrats    

Lea Ray (Klasse Prof. N. Pasquet und Prof. E. Wycik): Gewonnenes Auswahldirigieren für die Orchesterakademie 2022/23 der Bergischen Symphoniker

Karo van der Sanden (Klasse Prof. H.-C. Steinhöfel): Chor-Repetitorin Opernchor/Kinderchor/Jugendchor an der Volksoper Wien ab August 2022 (Festanstellung) sowie Zeitvertrag als Solorepetitorin am Theater Gera/Altenburg 

Daniele Squeo (Alumnus Klasse Prof. G. Kahlert, Prof. N. Pasquet und Prof. A. Bramall): Nominierung des Generalmusikdirektors am Pfalztheater Kaiserlautern als Dirigent des Jahres durch das Magazin Opernwelt 

Eric Staiger (Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): Leiter des KHG Orchesters Freiburg (Orchester der Katholischen Hochschulgemeinde) 
 

2021

Henri Christofer Aavik (Klasse Prof. N. Pasquet und Prof. E. Wycik): 1. Preis beim 8. Internationalen Jorma-Panula-Dirigierwettbewerb in Vaasa (Finnland) sowie Stipendiat des Forums Dirigieren des Deutschen Musikrats

Vitali Alekseenok (Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): 1. Preis beim 11th „Arturo Toscanini“ International Conducting Competition in Parma (Italien) sowie Künstlerischer Leiter und Chefdirigent des Kharkiv-Musikfestivals (Ukraine) 

Felix Bender (Alumnus Klasse Prof. G. Kahlert, Prof. N. Pasquet und Prof. A. Bramall): Generalmusikdirektor des Theaters und der Stadt Ulm ab der Spielzeit 2021/22

Leonie Bulenda (Klasse Prof. U. Vogel): Praktikum als Solorepetitorin am Theater Chemnitz und seiner Robert-Schumann-Philharmonie

Chanmin Chung (Alumnus Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): Erster Kapellmeister und stellvertretender Generalmusikdirektor am Theater Aachen ab der Spielzeit 2021/22

Martijn Dendievel (Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): Gewinner der ersten Conductors‘ Academy des Tonhalle Orchesters Zürich unter der Leitung von Paavo Järvi; Finalist beim Donatella-Flick-Dirigierwettbewerb in London sowie beim 1. Internationalen Dirigierwettbewerb in Rotterdam; 1. Preis beim Deutschen Dirigentenpreis in Köln sowie Aufnahme in die Künstlerliste „Maestros von Morgen“ des Dirigentenforum des Deutschen Musikrats 

Lukas Gebelein (Klasse Prof. J. Puschbeck): Künstlerischer Leiter der Singakademie Suhl

Anna Handler (Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): Assistenz beim Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker, Kirill Petrenko, für die konzertante Aufführung von Tschaikowskys Oper Mazeppa

Tobias Meichsner (Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): 2. Preis beim 11. Dirigierwettbewerb der mitteldeutschen Musikhochschulen mit dem MDR Sinfonieorchester sowie Gastvertrag als Repetitor für die Einstudierung der Oper Electric Saint (Uraufführung) am Deutschen Nationaltheater Weimar

Giuseppe Mengoli (Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): Persönlicher Assistent des Chefdirigenten Lorenzo Viotti bei der Niederländischen Philharmonie und der niederländischen Nationaloper in Amsterdam für die Saison 2021/22

Claudio Novati (Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): Kapellmeister und Repetitor am Landestheater & Bruckner-Orchester Linz ab der Spielzeit 2021/22; Aufnahme in die Künstlerliste „Maestros von Morgen“ des Dirigentenforum des Deutschen Musikrats 

Friedrich Praetorius (Klasse Prof. N. Pasquet und Prof. E. Wycik): 1. Preis beim 11. Dirigierwettbewerb der mitteldeutschen Musikhochschulen mit dem MDR Sinfonieorchester, Stipendiat des Forums Dirigieren des Deutschen Musikrats sowie 1. Preis und Orchesterpreis beim 1. Internationalen Dirigierwettbewerb an der Universität Almería (Spanien)

David Preil (Klasse Prof. N. Pasquet und Prof. E. Wycik): Stipendiat des Dirigentenforums des Deutschen Musikrats

Eric Staiger (Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): Assistenz in einer Produktion von Offenbachs Hoffmanns Erzählungen am Gärtnerplatz Theater München

Annabelle Weinhart (Klasse Prof. J. Puschbeck): Künstlerische Leitung des Universitätschores der Technischen Universität Chemnitz sowie 3. Preis und Sonderpreis beim 2nd International Competition for Choral Conductors Romano Gandolfi in Parma (Italien) 

Tobias Wögerer (Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): Assistenz in einer Produktion von Janáčeks Das schlaue Füchslein an der Bayrischen Staatsoper München 
 

2020

Dominik Beykirch (Alumnus Klasse Prof. N. Pasquet, Prof. G. Kahlert und M. Hoff): Neuer Chefdirigent des Musiktheaters am Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar ab der Spielzeit 2020/21

Tung-Chieh Chuang (Alumnus Klasse Prof. N. Pasquet und M. L. Frank): Generalmusikdirektor der Bochumer Symphoniker ab der Spielzeit 2021/22 sowie Intendant des Anneliese Brost Musikforums Ruhr

Willanny Darias (Klasse Prof. U. Vogel): Repetitorin in der Neuproduktion des Musicals Cabaret am Deutschen Nationaltheater Weimar in der Spielzeit 2020/21 sowie Engagement als Solorepetitorin an den Bühnen der Stadt Gera/Altenburg ab Januar 2021

Simon Edelmann (Klasse Prof. N. Pasquet und Prof. E. Wycik): Gewonnenes Auswahldirigieren für das Stipendium der Ernst-Boehe-Akademie der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

Valentin Egel (Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): Generalmusikdirektor am Kroatischen Nationaltheater Rijeka

Anna Handler (Klasse Prof. N. Pasquet und Prof. E. Wycik): Maria-Ladenburger-Förderpreis für Musik des Cusanuswerks sowie Stipendium der Bergischen Symphoniker Remscheid/Solingen beim Auswahldirigieren der dortigen Orchesterakademie

Claudio Novati (Klasse Prof. N. Pasquet, Prof. E. Wycik, Prof. H.-C. Steinhöfel & Prof. U. Vogel): Solorepetitor am Landestheater Linz / Bruckner Orchester Linz ab der Spielzeit 2020/21

Harry Ogg (Klasse Prof. N. Pasquet und Prof. E. Wycik): 3. Preis beim 6. Dirigentenwettbewerb The Mahler Competition der Bamberger Symphoniker

David Preil (Klasse Prof. N. Pasquet, Prof. E. Wycik & Prof. H.-C. Steinhöfel): Repetitor am Jungen Ensemble der Staatsoper Dresden ab der Spielzeit 2020/21

Friedrich Praetorius (Klasse Prof. N. Pasquet, Prof. E. Wycik & Prof. U. Vogel): Musikalischer Assistent und Repetitor in der Familienoper Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch am Deutschen Nationaltheater Weimar in der Spielzeit 2020/21

Julian Pontus Schirmer (Klasse Prof. E. Wycik und Prof. N. Pasquet): Stipendiat der Akademie Musiktheater heute der Deutsche Bank-Stiftung für den Zeitraum 2021–2023

2019

Lukas Baumann (Prof. J. Puschbeck): Chorassistent und Stimmbildner beim Windsbacher Knabenchor

Manuel Bethe (Alumnus Prof. J. Puschbeck und Prof. N. Pasquet): Neuer Chordirektor des Chors des Meininger Staatstheaters

Arturo del Bo (H.-Chr. Steinhöfel): Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung am Theater Regensburg

Martijn Dendievel (Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): Louis-Spohr-Förderpreis und Publikumspreis beim 25. Internationalen Louis-Spohr-Wettbewerb in Kassel, Franz Liszt Preis 2019 der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

Valentin Egel (Prof. N. Pasquet und Prof. E. Wycik): 1. Preis beim Wettbewerb Campus Dirigieren der deutschen Musikhochschulen in Nürnberg sowie Aufnahme in die Künstlerliste „Maestros von morgen“ des Deutschen Musikrats

Diego Etxebarria (Alumnus Prof. N. Pasquet und Prof. G. Kahlert): 1. Kapellmeister der Robert-Schumann-Philharmonie am Theater Chemnitz ab der Spielzeit 2019/20

Niklas Hoffmann (Prof. N. Pasquet und Prof. E. Wycik): Allegretto Zilina Festival Prize 2019 in Zilina (Slowakei) für sein Dirigat der Slovak Sinfonietta

Gábor Hontvári (Prof. N. Pasquet und Prof. E. Wycik): 1. Kapellmeister und Stellvertretender GMD am Main-Franken-Theater Würzburg sowie 2. Preis und Publikumspreis beim Wettbewerb Campus Dirigieren der deutschen Musikhochschulen in Nürnberg

Marie Jacquot (Alumna Klasse Prof. N. Pasquet und Prof. E. Wycik): Ernst-von-Schuch-Preis der Ernst-von-Schuch-Stiftung (Dresden)

Alexander Letsch (Klasse Prof. N. Pasquet und Prof. E. Wycik): Finalistenpreis beim 25. Internationalen Louis-Spohr-Wettbewerb in Kassel

Claudio Novati (Prof. N. Pasquet, Prof. E. Wycik und Prof. H.-Chr. Steinhöfel): Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung am Theater Heidelberg, gewonnenes Auswahldirigieren für das Dirigentenforum des Deutschen Musikrats und Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD-Preis) 2019 sowie 2. Preis beim 10. Dirigierwettbewerb der mitteldeutschen Musikhochschulen 2019

Harry Ogg (Prof. N. Pasquet und Prof. E. Wycik): Associate Conductor der Welsh National Opera in Cardiff und Musikalischer Assistent des Gürzenich-Kapellmeisters beim Gürzenich-Orchester Köln

Robin Portune (Prof. T. Steinhöfel und Prof. U. Vogel): Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung an der Staatsoperette Dresden

Outi Rajamäki (Alumna Prof. U. Vogel): Solorepetitorin an der Nationaloper Helsinki (Finnland)

Emanuel Winter (Prof. U. Vogel): Solorepetitor und Assistent des Chordirektors am Deutschen Nationaltheater Weimar (Festanstellung)

Tobias Wögerer (Klasse Prof. N. Pasquet & Prof. E. Wycik): 1. Preis beim 10. Dirigierwettbewerb der mitteldeutschen Musikhochschulen 2019

FAGOTT

2022

Álvaro Rodríguez Calero (Klasse Prof. F. Forst): Gewonnenes Probespiel für die Position 2. Fagott mit Kontrafagott bei den Thüringer Symphonikern Rudolstadt (Festanstellung)

Giovanni Costa (Klasse Prof. F. Forst): Gewonnenes Probespiel für die Aushilfsliste des Bühnenorchesters des Teatro alla Scala in Mailand 

Jisu Jeon (Klasse Prof. F. Forst): Gewonnenes Probespiel als Solo-Fagottistin der Anhaltischen Philharmonie Dessau (Festanstellung) 

Tatia Slouka (Klasse Prof. F. Forst): Gewonnenes Probespiel für ein Praktikum in der Vogtland Philharmonie Greiz Reichenbach

Yung-Hao Yang (Klasse Prof. F. Forst): Preisträger beim International Concert Competition Winds in Brescia 2022 sowie Praktikum im Loh-Orchester Sondershausen in der Spielzeit 2022/23
 

2021

Jisu Jeon (Klasse Prof. F. Forst): Gewonnenes Probespiel als stellv. Solo-Fagottistin des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg (Zeitvertrag) sowie gewonnenes Probespiel als Solo-Fagottistin der Mittelsächsischen Philharmonie (Zeitvertrag)
 

2019

Dorothea Bastian (Klasse Prof. F. Forst): Gewonnenes Probespiel für ein Praktikum im Loh-Orchester Sondershausen

Lampros-Ioannis Lapinas (Klasse Prof. F. Forst): Gewonnenes Probespiel als Fagottist im Malta Philharmonic Orchestra (Festanstellung)


2018

Álvaro Rodríguez Calero (Prof. F. Forst): Gewonnenes Probespiel für ein Praktikum im Göttinger Symphonie Orchester
 

2017

Lampros Lapinas (Prof. F. Forst): Fagottist des Malta Philharmonic Orchestra (Jahresvertrag)

Laia Magri Pont (Alumna Klasse Prof. F. Forst): Lehrauftrag für Kontrafagott und Fagott Nebenfach an der Escola Superior de Música de Catalunya in Barcelona

Kyoko Morooka (Prof. F. Forst): Fagottistin im Symphonieorchester Plovdiv in Bulgarien (Festanstellung)

Adrian von Oppeln-Bronikowski (Prof. F. Forst): Mitglied der Orchesterakademie der Norddeutschen Philharmonie Rostock ab der Spielzeit 2017/18

Jin Wang (Prof. F. Forst): Substitutin in der Jenaer Philharmonie

FLÖTE

2022

Chia-Yu Hsu (Klasse Prof. U.-D. Schaaff): Mitglied im Orchester der Berlin Opera Academy im Sommer 2022

Martha Flamm (Klasse Prof. U.-D. Schaaff): Gewonnenes Probespiel für die 2. Flöte mit Verpflichtung zur Piccolo im Staatsorchester Kassel am Staatstheater Kassel (Festanstellung)

Cassandra Slater (Klasse Prof. A. Garzuly-Wahlgren): Gewonnenes Probespiel als Soloflötistin der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin und 2. Preis beim International Dutch Flute Competition

Pauline Turillo (Klasse Prof. A. Garzuly-Wahlgren): Solopiccolo im MDR-Sinfonieorchester Leipzig (Zeitvertrag)

 

2021

Hannah Bernitt (Klasse Prof. U.-D. Schaaff): Mitglied der Orchesterakademie der Norddeutschen Philharmonie Rostock sowie 2. Preis beim Orchestral Competition des Tampere Flute Fest (Finnland)

Martha Flamm (Klasse Prof. U.-D. Schaaff): Gewonnenes Probespiel als Stellvertretende Soloflötistin mit Verpflichtung zur 2. und 3. Flöte bei den Hofer Symphonikern (Zeitvertrag)

2020

Alma Cermak (Hochbegabtenzentrum, Klasse B. Plag und A. Cuchal): 3. Preis in Altersklasse 2 (15 bis 17 Jahre) beim Internationalen ONLINE-Wettbewerb für junge Flötistinnen und Flötisten 2020 sowie 2. Preis beim Innerschulischen Wettbewerb des Musikgymnasiums Schloss Belvedere als Hochbegabtenzentrum der HfM

Lina Kochskämper (Hochbegabtenzentrum, Klasse B. Plag und A. Cuchal): 3. Preis in Altersklasse 2 (15 bis 17 Jahre) beim Internationalen ONLINE-Wettbewerb für junge Flötistinnen und Flötisten 2020

Konstantinos Margaris (Klasse Prof. U.-D. Schaaff): 2. Flöte mit Piccolo beim Athens Philharmonia Orchestra ab der Spielzeit 2020/21 sowie DAAD-Preis 2020 der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

Paula del Real Bolt (Klasse Prof. U.-D. Schaaff): Gewonnenes Probespiel als Flötistin in einem Blasorchester der spanischen Armee (Festanstellung)

Lauren Wischnewski (Hochbegabtenzentrum, Klasse B. Plag und A. Cuchal): 3. Preis in Altersklasse 1 (bis 14 Jahre) beim Internationalen ONLINE-Wettbewerb für junge Flötistinnen und Flötisten 2020

 

2019

Anna Cuchal (geb. Jakubcova, Alumna Klasse Prof. W. Hase): Gewonnenes Probespiel als Soloflötistin im Philharmonischen Orchester Erfurt

Martha Flamm (Klasse Prof. U.-D. Schaaff): Gewonnenes Probespiel für die 3./1. Flöte im Beethovenorchester Bonn (Zeitvertrag)

Leonardo Hernández (Klasse Prof. W. Hase): Gewonnenes Probespiel für die koordinierte Soloflöte in der Staatskapelle Weimar (Zeitvertrag)

Su Kyung Jang (Klasse Prof. U.-D. Schaaff): Einladung zur 44. Deutsch-Skandinavischen Orchesterwoche der Deutsch-Skandinavischen Jugendphilharmonie in Berlin sowie gewonnenes Probespiel für ein Praktikum im MDR Sinfonieorchester Leipzig als 2. Flöte mit Piccolo

Lina Kochskämper (Hochbegabtenzentrum, Klasse B. Plag): 2. Preis beim Innerschulischen Wettstreit der Klasse 11sp am Hochbegabtenzentrum | Musikgymnasium Schloss Belvedere

GESANG

2022

Farida Tamer Abubakr, Sopran (Klasse Prof. S. Gohritz): 3. Preis beim Concorso Internazionale die Esecuzione Musicale Giovani Musicisti – Città die Treviso

Joel Andreasson, Bariton (Klasse Prof. M. Gehrke): 2. Preis beim Auswahlvorsingen für den 27. Lions Musik Preis auf District-Ebene

Gustavo Eda, Tenor (Thüringer Opernstudio, Klasse Prof. M. Gehrke): Mitglied des Internationalen Opernelitestudio am Theater Lübeck

Simon Grindberg, Tenor (Klasse Prof. M. Gehrke): Gastvertrag als Lehrbube in Richard Wagners Meistersinger von Nürnberg an der Deutschen Oper Berlin und Stipendiat der Stiftung Yehudi Menuhin Live Music Now Weimar e.V. 

Shuai Han, Tenor (Alumnus Klasse Prof. S. Gohritz): Festvertrag Bühne Solo am Mittelsächsischen Theater Freiburg

Anna Harvey, Mezzosopran (Alumna Klasse Prof. S. Gohritz): 1. Preis beim Paris Opera Competition 2022 

Jonathan Hartzendorf, Tenor (Klasse U. Schenker-Primus): Festanstellung als Tenor (Solo) am Landestheater Linz (Österreich)

Yohan Kim, Bass (Klasse U. Schenker-Primus): Festanstellung 2. Bass an der Deutschen Oper Berlin 

Yu Yen Lai, Tenor (Klasse Prof. M. Gehrke): Gastvertrag als Solist (freier Mitarbeiter) an der Staatsoper Hamburg

Changmin Lee, Bass (Klasse W. Schenker-Primus): Festanstellung 1. Bass im Theater Neustrelitz 

Catriona Morison, Mezzosopran (Alumna Klasse Prof. S. Gohritz): Gastverträge Bühne Solo an der Scottish Opera, der Opera Perth, den Wuppertaler Bühnen und der Staatsoper Hamburg

Thora Müller, Sopran (Klasse Prof. S. Gohritz): 1. Preis beim Concorso Internazionale die Esecuzione Musicale Giovani Musicisti – Città die Treviso

Jongmin Park, Bass (Klasse Prof. S. Gohritz): Gastverträge Bühne Solo an der Staatsoper Berlin und La Scala in Mailand 

Michael Rakotoarivony, Bariton (Alumnus Klasse Prof. S. Gohritz): Mitglied im Ensemble der Wiener Staatsoper (Festengagement)

Katerina Spanárová, Mezzosopran (Klasse Prof. G. Fischer): Mitglied im Opernchor des Deutschen Nationaltheaters & Staatskapelle Weimar (Festanstellung)

Felix Stöppler, Tenor (Klasse Prof. M. Gehrke): 1. Preis beim Auswahlvorsingen für den 27. Lions Musik Preis auf District-Ebene

Jasper Sung, Tenor (Klasse Prof. M. Gehrke): Mitglied im Thüringer Opernstudio sowie Gastverträge Bühne Solo am Deutschen Nationaltheater Weimar 

Changhui Tan, Bariton (Alumnus Klasse Prof. M. Gehrke): Festvertrag Chor mit Soloverpflichtung an der Norske Oper Oslo

Pihla Terttunen, Mezzosopran (Alumna Thüringer Opernstudio, Klasse Prof. M. Gehrke): Gastverträge Solo an der Finnischen Nationaloper Helsinki  

Nils Wanderer, Countertenor (Alumnus Klasse Prof. S. Gohritz): 2. Preis beim „Operalia“-Wettbewerb von Placido Domingo in Riga (Lettland) sowie Gastverträge Bühne Solo an der Staatsoper Hannover, der Opéra Lille und der Staatsoper Berlin
 

2021

Jungchan Ham, Bass (Klasse Prof. M. Gehrke): Gastvertrag Bühne Solo am Theater Erfurt

Constantin Philippoff, Tenor (Klasse Prof. M. Gehrke): Gastvertrag Solo bei den Schlossfestspielen Ettlingen  

André Rabello, Bariton (Klasse Prof. M. Gehrke): Festvertrag im Chor an den Bühnen der Stadt Gera 

Jasper Sung, Tenor (Klasse Prof. M. Gehrke): Gastvertrag Bühne Solo am Deutschen Nationaltheater Weimar
 

2020

Maia Andrews, Sopran (Klasse Prof. S. Gohritz): Mitglied im Thüringer Opernstudio ab der laufenden Spielzeit 2020

Gustavo Eda, Tenor (Thüringer Opernstudio, Klasse Prof. M. Gehrke): Young People’s Prize beim Lauritz Melchior International Singing Competition 2020

Jungchan Ham, Bass (Klasse Prof. M. Gehrke): Gastvertrag Bühne Solo am Theater Erfurt

Sukjoo Han, Tenor (Klasse Prof. M. Gehrke): Gastvertrag Bühne Solo am Theater Erfurt

Su Yeon Kim, Mezzosopran (Klasse Prof. S. Gohritz): Gastengagement Bühne Solo am Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen

Jongmin Park, Bass (Klasse Prof. S. Gohritz): Engagements an La Scala Milano im September und Oktober 2020 als Ramfis (Aida), an der Opèra Rouen im September 2020 als Hermann (Tannhäuser) sowie am Teatro Real Madrid im Jahr 2021

Hayoung Ra, Sopran (Thüringer Opernstudio / Klasse Prof. A. Schwanewilms): Mitglied im Opernstudio des Staatstheaters Nürnberg

André Rabello, Bariton (Klasse Prof. M. Gehrke): Mitglied des Chores an den Bühnen der Stadt Gera (Zeitvertrag)

Michael Rakotoarivony, Bariton (Prof. S. Gohritz): Mitglied im Young Singers Project 2020 der Salzburger Festspiele sowie Mitglied des Opernstudios der Wiener Staatsoper

Felix Stöppler, Tenor (Prof. M. Gehrke): Förderpreis der Walter-Kaminsky-Stiftung beim 49. Bundeswettbewerb Gesang in Berlin

Jasper Sung, Tenor (Klasse Prof. M. Gehrke): Gastvertrag Bühne Solo am Theater Erfurt

Jegyung Jay Yang, Sopran (Klasse Prof. S. Gohritz): Engagement an der Bühne Baden (Österreich) als Violetta (La Traviata) im Februar und März 2021

2019

Vongani Bevula, Tenor (Klasse Prof. M. Gehrke): Stipendium der Dräger Stiftung

Benedikt Blum, Bass (Alumnus Klasse Prof. S. Gohritz): Mitglied der Chorakademie der Wiener Staatsoper

Andrij Chakov, Bariton (Klasse H.-J. Beyer): Festengagement Bühne Solo an der Oper Halle

Anastasiia Doroshenko, Sopran (Klasse Prof. M. Gehrke): Gastverträge Bühne Solo am Theater Erfurt und in der Jenaer Philharmonie sowie Vollstipendium für das Sommersemester 2019 von Prof. Winfried Stöcker (Euroimmun)

Gustavo Eda, Tenor (Klasse Prof. M. Gehrke): Gastvertrag Bühne Solo an den Bühnen der Stadt Gera sowie Mitglied des Thüringer Opernstudios 2019/20

Valquíria Gomes de Souza, Koloratursopran (Klasse Prof. M. Gehrke): Festanstellung im Profichor Coral da Orquestra Sinfônica do Estado de São Paulo sowie Vollstipendium für das Sommersemester 2019 von Prof. Winfried Stöcker (Euroimmun)

Sukjoo Han, Tenor (Klasse Prof. M. Gehrke): Gastvertrag Bühne Solo in der Jenaer Philharmonie

Yu Yen Lai, Tenor (Klasse Prof. M. Gehrke): Gastvertrag Bühne Solo am Deutschen Nationaltheater Weimar

Rastislav Laliský, Bariton (Klasse Prof. M. Gehrke): Festengagement Bühne Solo am Landestheater Schleswig-Holstein in Flensburg

Cheng Li, Tenor (Klasse Prof. G. Fischer): 3. Preis in der Kategorie Lied beim 54. Internationalen Antonin Dvorák Gesangswettbewerb in Karlsbad, Tschechien

Zijian Liu, Bariton (Klasse Prof. M. Gehrke): Mitglied der Internationalen Chorakademie Lübeck, damit verbunden Konzerttournee durch China unter der Leitung von Tan Dun

Akine Matsumoto, Sopran (Klasse Prof. M. Gehrke): Sonderpreis beim 35. Valsesia Musica International Voice Competition 2019

Giulia Montanari, Koloratursopran (Alumna Prof. S. Gohritz): Mitglied des Opernstudios NRW, Festengagement Bühne Solo am Aalto Musiktheater | Theater und Philharmonie Essen sowie Gastvertrag Bühne Solo am Deutschen Nationaltheater Weimar

Catriona Morison, Mezzosopran (Alumna Klasse Prof. S. Gohritz): KünstlerSekretariat am Gasteig als Künstleragentur für das General Management, Solo-Engagements beim Seoul Philharmonic Orchestra sowie dem Concertgebouw Amsterdam

Henry Neill, Bariton (Klasse Prof. S. Gohritz): Gastverträge Bühne Solo an der Opera North und dem Linbury Theatre (Großbritannien), der Opera pa Skäret (Schweden) sowie der Opera National de Lorraine (Frankreich)

Constantin Philippoff, Tenor (Klasse Prof. M. Gehrke): Gastvertrag Bühne Solo am Sorbischen National-Ensemble Bautzen

André Rabello, Bariton (Klasse Prof. M. Gehrke): Vollstipendium für das Sommersemester 2019 von Prof. Winfried Stöcker (Euroimmun)

Michael Rakotoarivony, Bariton (Prof. S. Gohritz): 1. Preis beim Concours d’opéra en Arles (Frankreich) sowie 3. Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb "Das Lied" in Heidelberg, im Liedduo mit seiner Klavierpartnerin Teodoro Oprisor

Anna Maria Schmidt, Sopran (Alumna M. Zumbült): 1. Preis beim 18. Lortzing-Gesangswettbewerb in Leipzig

Jolana Slavíková, Sopran (Klasse Prof. S. Gohritz): Festengagement Bühne Solo an der Staatsoperette Dresden

Changhui Tan, Bariton (Klasse Prof. M. Gehrke): Gastverträge Bühne Solo an den Bühnen der Stadt Gera und in der Jenaer Philharmonie

Anjelica Monje Torres, Mezzosopran (Klasse Prof. S. Gohritz): Engagements bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik 2019 sowie bei den Händel-Festspielen Halle und Göttingen 2020

Nils Wanderer, Countertenor (Alumnus Klasse Prof. S. Gohritz): Gastverträge als Solist an der Nederlandse Reisopera und beim London Symphony Orchestra and Choir im Barbican Centre London

Du Wang, Tenor (Alumni Klasse Prof. M. Gehrke): Festengagement als Solist an der China National Opera and Dance Beijing

Jegiyang Yang, Koloratursopran (Klasse Prof. S. Gohritz): Gastverträge als Solistin beim Lech Classic Festival, beim Borusan Istanbul Philharmonic Orchestra und am Stadttheater Baden

GITARRE

2022

Ioanna Kazoglou (Klasse Prof. R. Gallén): 1. Preis beim Internationalen Gitarrenwettbewerb Arroyo de la Luz (Spanien)

Io Yamada (Klasse Prof. R. Gallén): 1. Preis beim 2. Wettbewerb Premio Claudio De Angeli in Perugia (Italien), 2. Preis und beste Interpretation des Pflichtstücks beim 22. Concours International de Guitare d'Antony, 2. Preis beim 28. International Competition of Musical Performance for Guitar – City of Mottola (Italien), 2. Preis beim Taiwan International Guitar Competition sowie 2. Preis beim Luxemburg International Classical Guitar Competition

2021

Silvia Kopácová (Klasse Prof. T. Müller-Pering): Märkisches Stipendium 2022 im Bereich Musik

Philipp Lang (Klasse Prof. R. Gallén): Franz-Liszt-Preis 2021 der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

Yuki Saito (Klasse Prof. R. Gallén): 1. Preise bei Internationalen Gitarrenwettbewerben in Mottola (Italien), Sarajevo (Bosnien und Herzegowina) und Tallinn (Estland), 2. Preis und Sonderpreise beim Internationalen Gitarrenwettbewerb in Szczecin (Polen), 2. Preis beim Internationalen Gitarrenwettbewerb Michele Pittaluga in Alessandria (Italien) sowie 3. Preise bei den Internationalen Gitarrenwettbewerben in Madrid (Spanien) und Houston (USA)

Sophie Schlaubitz (Klasse Prof. T. Müller-Pering): 3. Preis beim 1st International Ligita Competition Guitar Plus 1 im Rahmen der Liechtensteiner Gitarrentage gemeinsam mit Clara Weise (Mandoline)

Lucija Štivčević (Klasse Prof. T. Müller-Pering): 1. Preis und Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes der Klassik beim 15. Internationalen Anna-Amalia-Gitarrenwettbewerb

Io Yamada (Klasse Prof. R. Gallén): 2. Preis beim internationalen Wettbewerb des Festivals Forum Gitarre Wien, 2. Preis beim internationalen Gitarrenwettbewerb in Stuttgart sowie 3. Preis und „Leo Brouwer“-Sonderpreis beim 36. Internationalen Gitarrenwettbewerb „Andrés Segovia“ in La Herradura (Spanien)
 

2020

Valeriya Galimova (Klasse Prof. R. Gallén): 3. Preis beim internationalen Gitarrenwettbewerb Norba Caesarina in Cáceres (Spanien)

Ollipekka Määttä (Alumnus Klasse Prof. R. Gallén): Fachbereichsleiter für Zupfinstrumente in der Städtischen Musikschule Chemnitz (Festanstellung)

Priit Peterson (Klasse Prof. C. Spannhof): 3. Preis beim internationalen Hannabach-Wettbewerb für Gitarre
 

2019

David Antigüedad (Klasse R. Gallén): Ständige Gastdozentenstelle am Conservatorio Superior de Música de las Islas Baleares in Palma de Mallorca

Albrecht Bunk (Absolvent Klasse Prof. T. Müller-Pering): Gitarrenlehrer am Robert-Schumann-Konservatorium in Zwickau

Erik Elias (Klasse Prof. T. Müller-Pering): Gitarrenlehrer an der Kreismusikschule Saalfeld

Verena Helbig (Klasse K. Wolf): Gitarrenlehrerin am Robert-Schumann-Konservatorium in Zwickau 

Niklas Johansen (Klasse Prof. R. Gallén): 1. Preis beim 35. Internationalen Gitarrenfestival in Volos (Griechenland) sowie 3. Preis und Publikumspreis beim 20. Internationalen Gitarren-Wettbewerb in Kutna Hora (Tschechien)

Ollipekka Määttä (Klasse Prof. R. Gallén): Gitarrenlehrer an der Städtischen Musikschule Chemnitz (Festanstellung)

Yuki Saito (Klasse Prof. R. Gallén): 1. Preise bei den internationalen Gitarrenwettbewerben von Veria (Griechenland), Presti-Lagoya (Frankreich), Melbourne (Australien), Omis (Kroatien) und Elche (Spanien), 2. Preise bei den internationalenen Gitarrenwettbewerben von Quingdao (China), Volos (Griechenland), Roma Arilio Diaz (Italien) sowie Hommage an N. Paganini (Italien), 3. Preise bei den internationalen Gitarrenwettbewerben von Colorado (USA), Carry-le-Rouet (Frankreich) und Liechtenstein

Katja Wolf (Klasse Prof. T. Müller-Pering): Stellvertretende Schulleiterin des Robert-Schumann-Konservatoriums in Zwickau

HORN

2022

Achille Fait (Klasse Prof. J. Brückner): 1. Preis beim 57. Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen, 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb Lieksa Brass Competition (Finnland) sowie gewonnenes Probespiel für die Orchesterakademie der Staatskapelle Berlin

Isabel Hunter (Klasse Prof. J. Brückner): Praktikantenstelle im Göttinger Sinfonieorchester 

Leo Hümmler (Klasse Prof. J. Brückner): Mitglied der Orchesterakademie des Philharmonischen Orchesters Erfurt

Juhye Kim (Klasse Prof. J. Brückner): Hornistin im Niedersächsischen Staatsorchester Hannover (Zeitvertrag) sowie Aushilfsvertrag im Frankfurter Opern- und Museumsorchester

Joseph Longstaff (Klasse Prof. J. Brückner): Gewonnene Probespiele für die Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker sowie als Hornist des Gustav Mahler Jugendorchesters  

Margherita Lulli (Klasse Prof. J. Brückner): Bestandene Probezeit als Hornistin im Orchester der Deutschen Oper Berlin

Damien Muller (Klasse Prof. J. Brückner): 3. Preis beim 57. Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen, gewonnenes Probespiel für die Giuseppe-Sinopoli-Akademie der Staatskapelle Dresden und Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes

Nicolas Pérez (Klasse Prof. J. Brückner): Gewonnenes Probespiel als Solohornist des Brno Philharmonic Orchestra (Tschechien)

Lida Ranta-Nikku (Klasse Prof. J. Brückner): Gewonnenes Probespiel für das Oulu Symphony Orchestra (Finnland)

Daniel Schimmer (Klasse Prof. J. Brückner): Gewonnenes Probespiel als Hornist des Gustav Mahler Jugendorchesters

2021

Valentin Eschmann (Alumnus Klasse Prof. J. Brückner): Bestandene Probezeit als Solohornist des Orchesters der Ungarischen Staatsoper in Budapest

Achille Fait (Klasse Prof. J. Brückner): Gewonnenes Probespiel für das European Union Youth Orchestra (EUYO)

Christina Hambach (Alumna Klasse Prof. J. Brückner): Bestandenes Probejahr als 2. Horn der Münchner Philharmoniker 

Juhye Kim (Klasse Prof. J. Brückner): Gewonnenes Probespiel für die Junge Deutsche Philharmonie

David Küntzel (Klasse Prof. J. Brückner): Gewonnenes Probespiel für eine Praktikumstelle im Göttinger Symphonie Orchester

Joana Mateu (Klasse Prof. J. Brückner): Wechselhornistin im Oldenburgischen Staatsorchester (Zeitvertrag)

Emanuel Jean-Petit-Matile (Klasse Prof. J. Brückner): Gewonnenes Probespiel als Solohornist der Staatskapelle Weimar 

Damien Muller (Klasse Prof. J. Brückner): Gewonnenes Probespiel für das European Union Youth Orchestra (EUYO) sowie gewonnenes Probespiel für die Orchesterakademie des Philharmonischen Orchesters Erfurt 

Daniel Schimmer (Klasse Prof. J. Brückner): Gewonnene Probespiele für eine Praktikumsstelle im Orchester des Mainfranken Theaters Würzburg, als Hornist im Gustav Mahler Jugendorchester sowie in der Jungen Deutschen Philharmonie

Paul Wolf (Klasse Prof. J. Brückner): Bestandene Probezeit als Solohornist der Badischen Staatskapelle Karlsruhe 
 

2020

Emily Farmer (Klasse Prof. J. Brückner): Hornistin im Berlin Opera Academy Orchestra 2020

Florian Gamberger (Klasse Prof. J. Brückner): Gewonnenes Probespiel für die Junge Deutsche Philharmonie

Carlos Garre (Klasse Prof. J. Brückner): Gewonnenes Probespiel für das Joven Orquesta Nacional de España (JONDE)

Christina Hambach (Alumna Klasse Prof. J. Brückner): Gewonnenes Probespiel für das 2. Horn der Münchner Philharmoniker

Sarah Schirmaier (Klasse Prof. J. Brückner): Gewonnenes Probespiel für eine Praktikumstelle in der Nordwestdeutschen Philharmonie Herford
 

2019

David Coral (Klasse Prof. J. Brückner): Bestandene Probezeit als tiefer Hornist der Dresdner Philharmonie

Maris Evelons (Klasse Prof. J. Brückner): Gewonnenes Probespiel für das Lettische Nationale Sinfonieorchester

Simao Fronseca (Klasse Prof. J. Brückner): Gewonnenes Probespiel für ein Praktikum im Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen

Samuel Gassert (Hochbegabtenzentrum, Klasse R. Wappler): 3. Preis beim Innerschulischen Wettstreit der Klasse 11sp am Hochbegabtenzentrum | Musikgymnasium Schloss Belvedere

Amy Greutjens (Prof. J. Brückner): Aushilfsvertrag bei den Bochumer Symphonikern

Hanna Guirten (Klasse Prof. J. Brückner): Bestandene Probezeit als Solohornistin des Noord Nederlands Orkest Groningen; gewonnenes „Trial“ als Solohornistin beim London Philharmonic Orchestra und somit einige Auftritte „auf Probe“

Margherita Lulli (Klasse Prof. J. Brückner): Gewonnenes Probespiel für die 3./5. Hornstelle im Orchester der Deutschen Oper Berlin

Peter McNeill (Prof. J. Brückner): RCS Governors Prize des Royal Conservatoire of Scotland in Glasgow

William McNeill (Klasse Prof. J. Brückner): Gewonnenes Probespiel für die Junge Deutsche Philharmonie

Damien Muller (Prof. J. Brückner): Einladung zum European Union Youth Orchestra (EUYO)

Ona Ramos Master (Prof. J. Brückner): Mitglied des Orchesters der Lucerne Festival Academy 2019

Daniel Schimmer (Prof. J. Brückner): Gewonnenes Probespiel für das Baltic Sea Philharmonic

Mees Vos (Prof. J. Brückner): Bestandene Probezeit als Solohornist der Weimarer Staatskapelle (Festanstellung) sowie Mitglied des Budapest Festival Orchestra

Paul Wolf (Klasse Prof. J. Brückner): Solohornist der Staatsphilharmonie Nürnberg

JAZZ / IMPROVISIERTER GESANG

2022

Tobias Christl (Alumnus Klasse Prof. J. Cascaro & Prof. M. Schiefel): Mitarbeiter im Fach Jazzgesang an der Hochschule für Musik Würzburg

Sonia Lönne (Alumna Klasse Prof. J. Cascaro und Prof. M. Schiefel): Schweizer ZKB-Jazzpreis 2022 mit ihrem Duoprojekt Bureau Bureau

Ophelia Ariadne Worbes (Klasse Prof. M. Schiefel & Prof. J. Cascaro):  Vollstipendium für ein vierjähriges Bachelorstudium am Berklee College of Music Boston (USA) 
 

KAMMERMUSIK

2022

Marius Staible und Daniel Roth (Klasse Prof. C. Buder): Franz-Liszt-Preis der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar für das Akkordeon-Duo con:trust 
 

2021

Weimarer Flötenquartett (Klasse Prof. A. Garzuly-Wahlgren): 3. Preis beim 19. Internationalen „Friedrich Kuhlau“ Flötenwettbewerb für Mareike Friedel, Leonardo Hernandez, Cassandra Slater und Santiago Acosta Velasco
 

2019

Stuttgarter Kammerduo: 3. Preis beim Internationalen Anton Rubinstein Wettbewerb 2019 in Düsseldorf für Sebastian Fritsch, Violoncello (Klasse Prof. W. E. Schmidt) und Rosa-Katharina Wember, Violine (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn)
 

2018

Ivan Galić, Klavier (Prof. C. W. Müller) und Katarina Kutnar, Violine (Prof. Dr. Friedemann Eichhorn): 1. Preis beim Darko Lukić Wettbewerb in Kroatien

Yuna Ha, Violine (Prof. Dr. F. Eichhorn): 1. Preis und drei Sonderpreise beim Wigmore Hall International String Quartet Competition mit ihrem "Esmé Quartet"

Neža Torkar, Akkordeon (Prof. I. Koval): 1. Preis beim Internationalen Akkordeonwettbewerb in Pula (Kroatien) in der Kategorie Kammermusik zusammen mit der Cellistin Romana Fimbera | 2. Preis beim Internationalen Akkordeonwettbewerb in Klingenthal, in der Kategorie Kammermusik | 1. Preis und zwei Sonderpreise beim Internationalen Akkordeon-Wettbewerb in Castelfidardo (Italien) in der Kategorie Ensemble Classic im "Duo Accellorandom" mit der Cellistin Romana Simbera

Stringente Quartett (Hochbegabtenzentrum, Klasse B. Hartmann): 1. Preis mit Auszeichnung beim 13. Internationalen Ars Nova Wettbewerb in Triest

Trio Illimitato (Hochbegabtenzentrum): 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb Concertino Praga 2018 in der Kategorie Trio für Johanna Schneegans, Blockflöte (K. Schumann), Matteo Hornig, Gitarre (Prof. J. Rost) und Arnold Maklezow, Akkordeon (Prof. C. Buder)

KLARINETTE

2022

Tamara Steinmetz (Klasse Prof. T. Johanns): Gewonnenes Probespiel als neue Soloklarinettistin des Nationaltheater-Orchesters Mannheim 

Gervasio Tarragona Valli (Klasse Prof. T. Johanns): 2. Preis und Publikumspreis beim Internationalen Wolfgang Meyer Klarinettenwettbewerb in Karlsruhe mit seinem Duo-Partner Sergio Escalera Soria (Klavier) im D'Takito JamDuo
 

2021

Jonathan Groß (Klasse Prof. T. Johanns): Gewonnenes Probespiel für die Position des Solo-Klarinettisten der Niederbayerischen Philharmonie Passau sowie gewonnenes Auswahlvorspiel als Stipendiat der Villa Musica

Annette Kruckow (Klasse Prof. T. Johanns): Gewonnenes Probespiel als Klarinettistin und Bassklarinettistin des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt/Oder

Julius Ockert (Alumnus Klasse Prof. T. Johanns): Soloklarinettist des Konzerthausorchesters Berlin 

Veronika Pallach (Klasse Prof. T. Johanns): Mitglied der Orchesterakademie des Philharmonischen Orchesters Erfurt 

Moritz Pettke (Klasse Prof. T. Johanns): Solo-Bassklarinettist der Staatskapelle Dresden unter GMD Christian Thielemann

Clarissa Marie Schmitt (Klasse Prof. T. Johanns): Gewonnenes Auswahlvorspiel als Stipendiatin der Villa Musica

Charlotte Skill (Klasse Prof. T. Johanns): Gewonnenes Probespiel für die Klarinette und Bassklarinette in der „Neuen Lausitzer Philharmonie“ in Görlitz (Zeitvertrag) 

Tamara Steinmetz (Klasse Prof. T. Johanns): Klarinettistin in der Orchesterakademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks sowie gewonnenes Auswahlvorspiel als Stipendiatin der Villa Musica

Gervasio Tarragona Valli (Klasse Prof. T. Johanns): 1. Preis beim Wettbewerb Gran Premi Musical Luredia in Andorra

Tatjana Weller (Klasse Prof. T. Johanns): Mitglied der neu gegründeten TONALi Bühnenakademie
 

2020

Krisztián Halmos (Klasse Prof. T. Johanns): Gewonnenes Probespiel für die Orchesterakademie der Staatskapelle Halle
 

2019

Veronika Giesen (Alumna Klasse Prof. T. Johanns): Lehrauftrag für Klarinette an der Bergischen Universität Wuppertal

Moritz Pettke (Klasse Prof. T. Johanns): Gewonnenes Probespiel für die Giuseppe-Sinopoli-Akademie der Staatskapelle Dresden

Clarissa Marie Schmitt (Klasse Prof. T. Johanns): Gewonnenes Probespiel für die Orchesterakademie der Komischen Oper Berlin

Gervasio Gaston Tarragona Valli (Klasse Prof. T. Johanns): 1. Preis und Publikumspreis beim 30th Japanese Woodwinds Competition, 1. Preis beim Cluj International Music Competition in Rumänien, 2. Preis beim internationalen Wettbewerb Giacomo Mensi International Clarinet Competition, 3. Preis beim Wettbewerb Rencontres régionales et concours des anches simples de Toulouse sowie Preis für die beste Interpretation eines Werkes von Bohuslav Martinů beim Leoš Janáček International Competition in Brno (Tschechien)

KLAVIER

2022

Wilhelmine Freytag (Jungstudentin Klasse Prof. G. Gruzman): Dreijähriges monatliches Stipendium der Hannelore Grabow Stiftung 

Mikhail Kambarov (Klasse Prof. C. W. Müller): 1. Preis beim Internationalen Alexander Skrjabin-Klavierwettbewerb in Grosseto (Italien)

Andrey Zenin (Klassen Prof. Thomas Steinhöfel & Prof. H.C. Steinhöfel): 3. Preis und Sonderpreis für die beste Improvisation beim 12. Darmstadt International Chopin Competition
 

2021

Nicolas Absalom (Klasse Prof. C. W. Müller): 3. Preis beim 2. Internationalen „Carl Maria von Weber“ Klavierwettbewerb in Dresden

Can Çakmur (Klasse Prof. G. Gruzman): Young Artist of the Year der ICMA, die jährlich den International Classical Music Award vergibt, sowie ein Diapason d’Or für seine neue Solo-CD Schwanengesang im Label BIS

Dina Ivanova (Alumna Klasse Prof. G. Gruzman): Jahresstipendium der Carl Bechstein Stiftung

Tamta Magradze (Klasse Prof. G. Otto): 2. Preis beim International Paderewski Competition in Polen, 2. Preis beim Great Maters International Piano Competition – Vladimir Horowitz Edition (online), 2. Preis und Liszt-Sonderpreis beim 5. La Palma d‘oro Piano Competition sowie Finalistin und 4. Preis beim Internationalen Franz Liszt Klavierwettbewerb in Budapest (Ungarn)

Lovre Marušić (Klasse Prof. G. Gruzman): 2. Preis beim Cleveland International Piano Competition

Max Mostovetski (Klasse Prof. G. Gruzman): 2. Preis beim 2. Internationalen „Carl Maria von Weber“ Klavierwettbewerb in Dresden sowie Spezialpreis beim 9th Euregio Piano Award 2021

Yumeka Nakagawa (Klasse Prof. G. Gruzman): 1. Preis, Publikumspreis und Coup de Coeur beim Internationalen Clara-Haskil-Klavierwettbewerb in Vevey (Schweiz)
 

2020

Monan Jülch (Hochbegabtenzentrum, Klasse Prof. C. W. Müller): 3. Preis in der Kategorie C beim 8. Internationalen César Franck Klavierwettbewerb 2020 in Belgien 

Felix Kehr (Klasse Prof. C. W. Müller): Aufnahme in die Studienstiftung des Deutschen Volkes

Tamta Magradze (Klasse Prof. G. Otto): Publikumspreis des 12. Internationalen Franz Liszt Klavierwettbewerbs in Utrecht sowie damit verbunden Teilnahme an der European Liszt Night Tour 2021

Viktor Satler (Klasse Prof. C. W. Müller): 1. Preis beim Innerschulischen Wettbewerb des Musikgymnasiums Schloss Belvedere als Hochbegabtenzentrum der HfM

2019

Mariam Batsashvili (Prof. G. Gruzman): Vertrag mit dem CD-Label Warner Classics, erste Solo-CD mit Werken von Chopin und Liszt erscheint im August 2019

Ting Chia (Prof. G. Gruzman): 2. Preis beim Singapore International Piano Competition, 3. Preis beim Internationalen Young Piano Stars-Wettbewerb in Königs Wusterhausen sowie 3. Preis beim Internationalen Admigdala-Wettbewerb in Catania (Italien)

Ivan Galić (Prof. C. W. Müller): 1. Preis in der Kategorie Klavier und Grand Prix beim 2. Internationalen Mozart-Wettbewerb Berlin 2019, 1. Preis in der Kategorie Piano Performance beim Wettbewerb Città di San Donà di Piave (Italien) sowie Silbermedaille in der Kategorie Piano Virtuoso beim International Music Competition in Berlin; feste Stelle als Klavierlehrer an der Musikschule Eisenberg (75%)

Daniel Golod (Prof. G. Gruzman): 3. Preis beim 17. Internationalen Klavierwettbewerb 2019 der Chopin-Gesellschaft Hannover

Seul-A Jeon (Prof. B. Szokolay): 2. Preis in der Kategorie Klavier beim 2. Internationalen Mozart-Wettbewerb Berlin2019

Mikhail Kambarov (Hochbegabtenzentrum, Prof. C. W. Müller): 1. Preis beim Innerschulischen Wettstreit der Klasse 11sp am Hochbegabtenzentrum | Musikgymnasium Schloss Belvedere

Shinho Lee (Prof. G. Otto): 3. Preis beim 21. Concours International de Piano d'Ille-de-France in Paris

Joel Madalinski-Artur (Hochbegabenzentrum, Klasse S. Bitar): 1. Preis beim 11. Bach-Wettbewerb für junge Pianisten in Köthen 2019 in Altersgruppe 2

Almog Segal (Klasse Prof. B. Szokolay): 3. Preis beim Tel Aviv International Piano Competition

Ádám Zsolt Szokolay (Klasse Prof. G. Gruzman): 1. Preis beim Internationalen Bartók-Klavierwettbewerb 2019 im Rahmen des Bartók World Competition and Festival in Budapest

Veronika Voloshyna (Klasse Prof. G. Gruzman): 2. Preis beim 1st International Piano Competition in Radovljica (Slowenien)

Kamile Zaveckaite (Klasse Prof. G. Gruzman): 1. Preis beim 31st International Music Competition in Citta di Moncalieri (Italien)

KOMPOSITION

2022

Marta Kowalczuk (Alumna Klasse Prof. M. Obst): Nachwuchspreis beim Deutschen Filmmusikpreis für ihre Musik zum Stummfilm „Der Rundfunk auf dem Lande“ aus dem Jahr 1928
 

2021

Christoph Baumgarten (Klasse Prof. M. Obst): 3. Preis beim Kompositionswettbewerb der 22. Weimarer Frühjahrstage für zeitgenössische Musik

Giordano Bruno do Nascimento (Klasse Prof. M. Obst): Auswahl für das Projekt Fiction in Archives an der Künstler- und Forscherresidenz am ISELP in Brüssel sowie Auswahl für die Teilnahme als Komponist am Nordic Percussion Festival in Dänemark mit seinem neuen Werk Assembly Line

Marta Kowalczuk (Klasse Prof. M. Obst): Honorable Mention beim The Frost School of Music Ensemble Ibis Competition for Quintet (Miami, USA) sowie Auswahl ihres Stücks Improvvisazione per violino barocco beim Kaleidoscope call for scores des Kaleidoscope Chamber Orchestra (Los Angeles, USA)

Suyeon Lee (Klasse Prof. M. Obst): Auswahl und Uraufführung ihres Werks „von Punkten und Linien“ in der 12. Saarbrücker Komponistenwerkstatt der Deutschen Radio Philharmonie

Jongsung Oh (Klasse Prof. M. Obst): Hauptpreis für sein Werk A Horny Faun’s Rampage für Kammerorchester beim 4th Krzysztof Penderecki International Competition for Young Composers sowie 2. Preis beim Kompositionswettbewerb der 22. Weimarer Frühjahrstage für zeitgenössische Musik

Romeo Wecks (Alumnus Klasse Prof. M. Obst): Gewinner des Sondershäuser Kompositionswettbewerbs mit seinem Kammermusikwerk DistanzSchatten und den Skizzen für ein Werk für Violine und Orchester
 

2020

Giordano Bruno do Nascimento (Klasse Prof. M. Obst): 2. Preis beim Composition World Cup des Franz Schubert Konservatoriums in Wien, Auswahl als Artist in Residence des Kulturhauses OP ENHEIM in Warschau (Polen) in Form einer digitalen Residenz sowie Auftragskomposition der Opera Elect (USA) nach einem internationalen Kompositionswettbewerb für das Home Grown Theatre in Idaho

Marta Kowalczuk (Klasse Prof. M. Obst): Auswahl ihres Vokalstücks Twelth Night für eine Aufführung beim 41st Annual Bowling Green New Music Festival (USA) im Oktober 2020

Dongsun Shin (Klasse Prof. M. Obst): 1. Preis beim Kompositionswettbewerb 2020 der Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen mit seinem Werk Kontrast
 

2019

Eric Domenech (Klasse Prof. R. Wolschina): Composer in Residence im Beethoven-Haus Bonn als Aufenthaltsstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes im September 2019

Giordano Bruno do Nascimento (Prof. M. Obst): 2. Preis beim Kompositionswettbewerb Harmonia Classica in Wien für das Werk Gudrun und die dunkle Fee für Akkordeon solo sowie Kompositionsauftrag der Kammerakademie Potsdam als Gewinner der Ausschreibung Klänge hinter Mauern; Sieger beim Sondershäuser Kompositionswettbewerb mit seinem Kammermusikwerk Eingemauert sowie Finalist beim Kompositionspreis Valentino Bucchi in Rom inklusive Auftragskomposition für das Rome Philharmonic Orchestra; Neunmonatiges Stipendium als Composer in Residence des Künstlerhofs Schreyahn (Niedersachsen) sowie Kompositionsauftrag für ein Werk für Saxophon solo des Sao Paulo Contemporary Composers Festival

Mohammad H. Javaheri (Dr. Ulrich Kreppein): Ausgewählter Komponist für das MISE-EN Festival 2019 in New York, Finalist des 20. Internationalen Kompositionswettbewerbs für Kammermusik der Weimarer Frühjahrstage für Zeitgenössische Musik sowie ausgewählter Komponist für das Omnibus Ensemble; ausgewählter Teilnehmer für die Akademie Synthetis 2019 in Warschau (Polen) mit Unterricht bei den Komponist*innen Chaya Czernowin, Toshio Hosokawa, Zygmuns Krauze und Justė Janulytė sowie Teilnahme an der BCA19 Academy in der Türkei

Jingyu Jang (Klasse Prof. M. Obst): 1. Preis beim Karl Amadeus Hartmann-Kompositionspreis für seine Komposition Omega für Streichtrio; Aufnahme seiner Komposition Mul-Gyeol für Flöte beim Herbert-Baumann-Kompositions-Wettbewerb in die Edition Neue Töne für Flöte; gewonnene Ausschreibung der Wittener Tage für neue Kammermusik mit seinem Werk Nabi, das beim Newcomer Konzert am 10. Mai 2019 vom Ensemble Modern aufgeführt wird

KONTRABASS

2022

Lisabet Seibold (Klasse Prof. D. Greger): Gewonnenes Probespiel zur stellvertretenden Solobassistin im MDR Sinfonieorchester

Henning Stangl (Klasse Prof. D. Greger): Gewonnenes Probespiel für eine Tuttistelle in der Staatskapelle Dresden

Karina Tschirner (Klasse Prof. D. Greger): Gewonnenes Probespiel für die Position
der stellvertretenden Solobassistin im Orchester der Clara-Schumann-Philharmoniker Plauen-Zwickau 
 

2021

Antonia Hadulla (Klasse Prof. D. Greger): Stipendiatin der Stiftung Begabtenförderung Cusanuswerk, „Werner-Stiefel-Preis“ der Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden sowie gewonnenes Auswahlvorspiel als Stipendiatin der Villa Musica

Franziska Rau (Klasse Prof. D. Greger): Gewonnenes Probespiel als Solo-Kontrabassistin der Magdeburgischen Philharmonie am Theater Magdeburg

Lisabet Seibold (Klasse Prof. D. Greger): Gewonnenes Probespiel für die Orchesterakademie der Staatskapelle Berlin, Förderpreis für herausragende Leistungen der Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden und gewonnenes Auswahlvorspiel als Stipendiatin der Villa Musica

Henning Stangl (Klasse Prof. D. Greger): Gewonnenes Probespiel für die Giuseppe-Sinopoli-Akademie der Staatskapelle Dresden und Förderpreis für herausragende Leistungen der Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden
 

2020

Antonia Hadulla (Klasse Prof. D. Greger): Gewonnenes Probespiel als Kontrabassistin der Jungen Deutschen Philharmonie und Stipendium der Hans und Eugenia Jütting Stiftung

Christoph Haaß (Klasse Prof. D. Greger): Gewonnenes Probespiel als Solo-Kontrabassist der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
 

2019

Christoph Haaß (Prof. D. Greger): Zum vierten Mal in Folge gewonnenes Probespiel für das European Union Youth Orchestra (EUYO)

Antonia Hadulla (Hochbegabtenzentrum, Prof. D. Greger): 1. Preis beim Innerschulischen Wettstreit der Klasse 11sp am Hochbegabtenzentrum | Musikgymnasium Schloss Belvedere

Franziska Rau (Prof. D. Greger): Zeitvertrag als Kontrabassistin im Gewandhausorchester Leipzig

Lisabet Seibold (Prof. D. Greger): 1. Preis in der Kategorie Kontrabass beim 2. Internationalen Mozart-Wettbewerb Berlin 2019 und Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie

Henning Stangl (Prof. D. Greger): Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie

KÜNSTLERISCHE LIEDGESTALTUNG

2022

Elitsa Desseva, Klavier (Alumna Klasse Prof. T. Steinhöfel): Aufnahme in die Heidelberger Liedakademie unter der Leitung von Thomas Hampson 

Luzia Ernst, Mezzosopran (Klasse M. Zumbült) und Mikhail Kambarov, Klavier (Klasse Prof. C. W. Müller, beide auch Liedgestaltungsklasse Prof. T. Steinhöfel): Student Jury Award des International Student LiedDuo Competition in Groningen (Niederlande)

Teodora Oprisor, Klavier (Alumna Klasse Prof. T. Steinhöfel): Aufnahme in die Heidelberger Liedakademie unter der Leitung von Thomas Hampson

Yuriko Watanabe, Klavier (Alumna Klasse Prof. K.-P. Kammerlander): 3. Preis beim 13. Internationalen Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart der Hugo-Wolf-Akademie gemeinsam mit ihrem Duopartner Zhuohan Sun sowie Stipendiatin der Liedakademie des Heidelberger Frühlings 2022/23
 

2020

Teodora Oprisor, Klavier (Klasse Prof. T. Steinhöfel): Mit Auszeichnung bestandenes Konzertexamen der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

Michael Rakotoarivony, Bariton (Klasse Prof. S. Gohritz) und Teodora Oprisor, Klavier (Klasse Prof. T. Steinhöfel): 1. Preis beim Internationalen Liedduo-Wettbewerb in Groningen (Niederlande)

Tatjana Timchenko, Sopran (Klasse Prof. A. Schwanewilms) und Tatjana Kachkó, Klavier (Klasse Prof. T. Steinhöfel): Sonderpreis für eine Teilnahme am Festival „Pieter de Groote“ beim Internationalen Liedduo-Wettbewerb in Groningen (Niederlande)

 

2019

Michael Rakotoarivony, Bariton (Liedgestaltungsklasse Prof. T. Steinhöfel und Gesangsklasse Prof. S. Gohritz): 3. Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb "Das Lied" in Heidelberg, im Liedduo mit seiner Klavierpartnerin Teodora Oprisor

Mikhail Timoshenko, Bass-Bariton und Elitsa Desseva, Klavier (Klasse Prof. T. Steinhöfel): 1. Preis beim Wigmore Hall International Song Competition sowie 3. Preis und Publikumspreis beim Internationalen Kammermusikwettbewerb in Lyon in der Kategorie Liedduo
 

2018

Tatiana Kachko (Prof. T. Steinhöfel und Prof. G. Gruzman): 3. Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb Val Tidone Piano Competition "Premio Silvio Bengalli" in Italien

Mikhail Timoshenko, Bass-Bariton und Elitsa Desseva, Klavier (Klasse Prof. T. Steinhöfel): 1. Preis beim 11. Internationalen Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart, 2. Preis und Publikumspreis beim Internationalen Schubert-Wettbewerb in Dortmund sowie 1. Preis beim Liedwettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ in Graz

MUSIKWISSENSCHAFT | KULTURMANAGEMENT

2022

Eszter Johanna Barta (B.A. Musikwissenschaft): Dramaturgin und Librettistin für Opern von Giordano Bruno di Nascimento in den Jahren 2021 und 2022

Wenna Liu (Alumna Musikwissenschaft): Projektmanagerin beim Deutschen Chorverband für das Deutsche Chorfest in Leipzig vom 26. bis 29. Mai 2022 mit rund 350 angemeldeten Chören und Vokalensembles

Lisa Schön ( M.A. Musikwissenschaft, Doktorandin), Emilia Kämper (B.A. Musikwissenschaft/Interkulturelles Musik- und Veranstaltungsmanagement), Annika Kempf (B.A. Musikwissenschaft/Musikpraxis) und Sabrina Hösch (B.A. Medienkultur Bauhaus-Universität, M.A. Kulturmanagement HfM):
Organisatorinnen des Musikfestivals Klangrausch in Weimar und Jena im Jahr 2022

Aylin Yilmaz (Alumna Musikwissenschaft): Dozentin in Ankara (Türkei) 
 

2021

Dr. Maria Behrendt: wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc) am Institut für Musikwissenschaft der Philipps-Universität Marburg

Christian Diemer: Leiter des Goethe-Instituts Kiew, Ukraine

Mariano Gonzalez: Musikwissenschaftler im interdisziplinären Forschungsprojekt „Musik, Sprache, Linguistik“ der Universität Utrecht, Niederlande

Dr. Nina Graeff: Professorin für Ethnomusikologie am Music Department der Staatlichen Universität von Paraiba, Brasilien  

Peter Lell: Promotionsstipendium der Universität der Künste Wien  

Luka Mukhavele: Promotionsstipendium der Ernst-Abbe-Stiftung  

Marie-Louise Stille: Mentee des Mentoring-Programms des Deutschen Kulturrates für hochqualifizierte Frauen, die eine Führungsposition im Kultur- und Medienbereich anstreben

Mukasa Wafula: Assistant Professor im Music Department der Technical University Nairobi, Kenia  


2020

Maria Behrendt: Postdoc-Stipendium der Friedrich-Schiller-Universität Jena für ihr Projekt zur Rezeption der Irish Folk Music in der deutschen populären Kultur des 21. Jahrhunderts

Philipp Schmidt (Musiktheorie, Klasse Prof. J. Arnecke): 3. Preis beim 10. Aufsatz-Wettbewerb 2020 der Gesellschaft für Musiktheorie (GMTH) für seinen Aufsatz „Aus der Not eine Tugend machen: Zur Vermittlung von Alberto Posadas’ Anklänge an ‚La cathédrale engloutie‘ bei den Wittener Tagen für neue Kammermusik 2020“

Lorina Strange (Alumna): Geschäftsführerin des STEGREIF.orchesters in Berlin


2019

Lucas Heller (Musikwissenschaftler, Bassist): 1. Preis mit seinem "Ensemble Nobiles" beim Vokalensemble-Wettbewerb im finnischen Tampere in der Kategorie für unverstärkte Gruppen

Christopher Klatt: Verlängerung des Ernst-Abbe-Stipendiums für die Dissertation "Nationale Identitätskonstruktionen und Triumphlieder zum deutschfranzösischen Einigungskrieg 1870/71"

Sophia Martin (Alumna): Assistentin in der Programmplanung der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern (Elternzeitvertretung)

Philipp Quiring: Ernst-Abbe-Stipendium für die Dissertation „Das Klavierkonzert der Neudeutschen Schule“ (2 Jahre)

Lisa Sohm: Assistentin der Geschäftsführung und Projektassistentin/-leiterin bei der Klangerfinder GmbH & Co KG. Atelier für auditive Kommunikation in Stuttgart

Nastasia Sophie Tietze: Stipendiatin in der Promotionsförderung der Studienstiftung des Deutschen Volkes

Prof. Dr. Christiane Wiesenfeldt: Erfolgreiche Einwerbung eines Visiting Fellowships for Advanced international Researchers der University of Oxford (Hilary Term: Januar bis März 2019)


2016 bis 2019

Jannik Baeßler: Mitarbeiterin für Abonnements & Konzertkarten in der Agentur PRO MUSICA. Klassik für Hannover

Lena Bajer: Veranstaltungsmanagerin der Hamburgischen Kulturstiftung

Steve Eichler: Mitarbeiter der Europäischen Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar (EJBW)

Daniela Gast: Projektmanagerin des Andreas Richter Cultural Consulting Team in Berlin

Marit Haferkamp: Mitarbeiterin in der Universitätskommunikation der Bauhaus-Universität Weimar

Jana Herkner: Referentin der Intendantin an der Staatsoperette Dresden

Kirsten Heyerhoff: Projektkoordinatorin bei Deutsch-Russischer Austausch (DRA) in Berlin

Veronika Hilbertová: Mitarbeiterin der Künstleragentur MünchenMusik

Prof. Dr. Steffen Höhne: Wahl in das Komitee Kultur- und Literaturwissenschaft der Österreichischen und Ungarischen Akademie der Wissenschaft 2019

Laura Ohlig: Volontärin im Veranstaltungsmanagement an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin

Katharina Peters: Mitarbeiterin im Künstlerischen Betriebsbüro der Staatsoper Stuttgart

Daniela Rück: Touring & Dance Associate Europe bei der Künstleragentur IMG Artists in Hannover

Miriam Sasserath: Leiterin Marketing und Kommunikation am Theater Münster

Tabea Schleinitz: DAAD-Sprachassistentin an der Adam Mickiewicz-Universität in Poznan

Jana Schmülling: Junior Consultant bei Klenk & Hoursch Corporate & Brand Communications Hamburg

Marie-Louise Stille: Assistentin des Geschäftsführers der OPUS 3 Artists Künstleragentur in Berlin

Natazia Stoppenbach: Assistenz Junges Musiktheater in Hamburg

Bianca Wagner: Leiterin Sponsoring der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Lilian Wascher: Junior-Projektmanagerin bei feyka&herr in Freiburg im Breisgau

OBOE

2022

Hannah Baumann (Klasse Prof. M. Bäcker): Gewinn des Wettbewerbs Let’s get digital in Wien mit dem hybriden Konzertformat Let’s play:connection loading, gemeinsam mit ihrem Kollektiv Godot Komplex und der Künstlerin Ella Estrella

Marta Mestrovic (Klasse Prof. M. Bäcker): Gewonnenes Probespiel als Solo-Oboistin des Kroatischen Rundfunk-Sinfonieorchesters in Zagreb  

Alberto Rodriguez (Klasse Prof. M. Bäcker): Gewonnenes Probespiel als koordinierter Solo-Oboist der Hofer Symphoniker (Festanstellung)
 

2021

Hannah Baumann (Klasse Prof. M. Bäcker): Mitglied der neu gegründeten TONALi Bühnenakademie
 

2017

Laura Bormann (Prof. M. Bäcker): Stellv. Solo-Oboistin im Beethovenorchester Bonn (Zeitvertrag)

Fanny Kloevekorn (Prof. M. Bäcker): 1. Solo-Oboistin an der Estonian National Opera (Festanstellung) | Zwei Sonderpreise beim 4th Barbirolli International Oboe Festival and Competition in Großbritannien: The Tertis Foundation Prize und The Faber Music Publishers Prize for the best performance of Collin Matthews "Figures Suspended"

Shaghayegh Shahrabi Farahani (Prof. M. Bäcker): Deutschlandstipendium der HfM, unterstützt durch die Glatt Ingenieurtechnik GmbH

Sachiko Uehara (Prof. M. Bäcker): Stellv. Solo-Oboistin in der Staatskapelle Weimar (Zeitvertrag)
 

2016

Marie-Christine Becker (Prof. M. Bäcker): Orchesterakademie der Komischen Oper Berlin ab der Spielzeit 2016/17

Sachiko Uehara (Klasse Prof. M. Bäcker): Orchesterakademie der Staatsphilharmonie Nürnberg ab der Spielzeit 2016/17

ORGEL | KIRCHENMUSIK

2021

Jonas Dippon (Klasse Prof. M. Sturm): Herder-Förderpreis für seine künstlerische Arbeit „Kritische Wälder `21“ mit Zitaten Herders, Orgelkompositionen sowie Licht- und Videoinstallationen

Bogdan Reincke (Klasse Prof. M. Sturm): Sonderpreis beim Orgelwettbewerb der Günther Weber Stiftung in der Konzertkirche Neubrandenburg

Pascal Salzmann (Alumnus Klasse Prof. S. v. Kessel): Kantor der evangelischen Hauptkirche in Rheydt ab Februar 2022

Wenying Wu (Klasse Prof. M. Sturm): 1. Preis beim IAO-RCO Organ Playing Competition in Edinburgh (Schottland) | 2. Preis beim 3. Internationalen "László Spezzaferri" Musikwettbewerb in Verona (Italien) 
 

2020

Julia Raasch (Klasse Prof. M. Sturm und Prof. S. v. Kessel): Franz-Liszt-Preis 2020 der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar sowie Assistenzorganistin an der Stadtkirche St. Wenzel in Naumburg (Saale) an der Hildebrandt-Orgel von 1746

2019

Johanna Bergmann (Klasse Prof. B. Klapprott und Prof. S.v. Kessel): Kantorin der Sankt-Trinitatis-Kirche in Ohrdruf sowie für Luisenthal und die Region

Matthias Böcking (Alumnus Klasse Prof. M. Kapsner): Lehrkraft für Musiktheorie und Klavier an der Berufsfachschule für Musik Oberfranken in Kronach (Festanstellung)

Cornelius Hofmann (Klasse Prof. M. Dreißig und Prof. J. Puschbeck): Regionalkantor der Pößnecker Stadtkirche sowie Mitglied im Künstlerischen Beirat des Bachfestes Ohrdruf-Gotha 2021

Julia Raasch (Klasse Prof. S. v. Kessel): Dame Gillian Weir Medaille für die beste Aufführung eines einzelnen Werkes (Max Reger, Toccata a-Moll op. 80) beim Northern Ireland International Organ Competition 2019

Pascal Salzmann (Alumnus Klasse Prof. S. v. Kessel und Prof. J. Puschbeck): A-Stelle Stadtkantorat Waldbröl, Kirchenkreis An der Agger

Eszter Szedmák (Klasse Prof. B. Klapprott und Prof. S. v. Kessel): Finalistin und Publikumspreis beim Internationalen Messiaen-Orgelwettbewerb in Lyon (Frankreich)

POSAUNE

2022

Julius Joachim (Klasse Prof. C. Sprenger): Bestandenes Probejahr als Soloposaunist im Nationaltheater-Orchester Mannheim

Ivan Kondrashkow (Klasse Prof. C. Sprenger): Gewonnenes Probespiel für die Orchesterakademie der Staatsphilharmonie Nürnberg (Bassposaune)

Jesus Medina Vallejo (Klasse Prof. C. Sprenger): Gewonnenes Probespiel für die Orchesterakademie des Philharmonischen Orchesters Erfurt (Bassposaune)
 

2020

Julius Joachim (Klasse Prof. C. Sprenger): Erfolgreiches Probespiel für die Position des Soloposaunisten im Nationaltheaterorchester Mannheim

Felix Koch (Klasse Prof. C. Sprenger): 1. Preis beim Innerschulischen Wettbewerb des Musikgymnasiums Schloss Belvedere als Hochbegabtenzentrum der HfM
 

2019

Alexis Gonzales (Prof. C. Sprenger): Bassposaunist am Mittelsächsischen Theater und Philharmonie Freiberg (Festanstellung)

Julius Joachim (Prof. C. Sprenger): Gewonnene Probespiele für die Orchesterakademien der Komischen Oper Berlin und des Gürzenich-Orchesters Köln

Raul Benito Losantos (Prof. C. Sprenger): Mitglied der Orchesterakademie der Hamburger Symphoniker und Wechselposaunist im Osnabrücker Symphonieorchester (Praktikum)

Hans-Peter Oberlander (Prof. C. Sprenger): Soloposaunist des Philharmonischen Orchesters Erfurt (Festanstellung)

Linda Reinhardt (Prof. C. Sprenger): Posaunistin im Philharmonischen Orchester Altenburg-Gera (Zeitvertrag)

Jesus Medina Vallejo (Prof. C. Sprenger): Substitut in der Jenaer Philharmonie

SCHLAGWERK

2022

Elias Matlik (Klasse Prof. M. Leoson): Gewonnenes Probespiel für einen Zeitvertrag als Schlagzeuger im Philharmonischen Orchester des Landestheaters Coburg

Marcus Ziegler (Klasse Prof. M. Leoson): Gewonnenes Probespiel für ein Praktikum als Schlagzeuger im Philharmonischen Orchester des Landestheaters Coburg 
 

2019

Barnabás Fekete (Prof. M. Leoson): Mitglied der Dualen Orchesterakademie der Jenaer Philharmonie und des Theaters Altenburg-Gera

Marc Pérez (Prof. M. Leoson): Gewonnenes Probespiel für ein Praktikum im Philharmonischen Orchester des Theaters Cottbus

Hyejin Ryu (Prof. M. Leoson): Gewonnenes Probespiel für eine Praktikumstelle im Loh-Orchester Sondershausen am Theater Nordhausen
 

2018

Tomi Emilov (Prof. M. Leoson): Solo-Pauker mit Verpflichtung zum Schlagwerk im Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode

Hsiao-Hung Lee (Prof. M. Leoson): Gewonnenes Probespiel für ein Praktikum im Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt

Marc Pérez (Prof. M. Leoson): Gewonnenes Probespiel für ein Praktikum im Philharmonischen Orchester Trier

Pablo Reyes Resina (Prof. M. Leoson): Gewonnenes Probespiel für die Orchesterakademie der Nürnberger Symphoniker

Alexander Schuchert (Prof. M. Leoson): Mitglied der Orchesterakademie der Staatskapelle Weimar | Gewonnenes Probespiel als Schlagwerker des Philharmonischen Orchesters Erfurt (Zeitvertrag)

Denis Yakovlev (Prof. M. Leoson): 1. Schlagwerker im Baltic Sea Philharmonic | 1. Preis beim 10th Competition of Wind & Percussion Instrument Performers am Moscow State Conservatory

Miki Yokoi (Prof. M. Leoson): 2. Preis in der Marimba-Kategorie beim Italy PAS Percussion Competition

SCHULMUSIK

2022

Bastian Schmitt: Sonderpreis für die stilsichere Barockimprovisation einer diastematischen Reihe beim 15. Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel GROTRIAN-STEINWEG
 

2020

Prof. Gero Schmidt-Oberländer: Best Edition-Preis des deutschen Musikverlegerverbandes für den 1. Band der Neuauflage seiner Schulbuch-Reihe MusiX sowie Empfehlung des BMU-Medienpreises 2020 für die Neuausgabe seines Lehrwerks MusiX. Das Kursbuch Musik 1 (Helbling Verlag, Esslingen | Autoren: Markus Detterbeck, Gero Schmidt-Oberländer)

Wolfgang Skill (geb. Geiger, Alumnus): Lehrer für Musiktheorie/Gehörbildung am Sächsischen Landesgymnasium für Musik Carl Maria von Weber Dresden und Lehrauftrag für Schulpraktisches Klavierspiel an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden
 

2019

Friederike Bücherl: Herder-Förderpreis für die Bachelorarbeit „Musikalische Transkulturation am Beispiel von aktueller Chormusik in der lutherischen Kirche in Tansania“

Matthias Meyke (Alumnus): Lehrbeauftragter für Klavier mit Schwerpunkt Blattspiel, Improvisation, Liedbegleitung und Literaturspiel an der Folkwang Universität der Künste

Josephine Tancke: Engagement im Gospel- und Soul-Musical Sister Soul und ihre Schwestern von Mathias Christian Kosel an den Schauspielbühnen in Stuttgart
 

2018

Hanna Böcking: Feste Stelle für Violine, Viola und Jugendsinfonieorchester-Leitung an der Musikschule Lauffen am Neckar

Daniel Gracz: Publikumspreis sowie Sonderpreis des Bundesverbands Musikunterricht für eine besonders ausdrucksstarke Gedichtinterpretation beim 14. Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel GROTRIAN-STEINWEG | Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung

Marc Herwig: Gesamtpreis beim 14. Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel GROTRIAN-STEINWEG

Stephanie Piatek: 1. Preis für ihre Masterarbeit "Funktionsanalyse der Wirbelsäule beim Saxophonspiel als Grundlage zur Entwicklung präventiver Strategien in der musikpädagogischen Ausbildung" beim Studienpreis der Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin 2018
 

TROMPETE

2020

Keitaro Shimizu (Alumnus Prof. U. Komischke): Bestandene Probezeit als 1. Solotrompeter im Orchester der königlichen Oper in Stockholm

Mark Sirok (Klasse Prof. U. Komischke): Gewonnenes Probespiel für die Orchesterakademie des Philharmonischen Orchesters Erfurt

Runa Takada (Alumna Klasse Prof. U. Komischke): Bestandene Probezeit als 2. Trompeterin in der Staatskapelle Weimar
 

2019

Alberto Romero Lopez (Tobias Hartel): 1. Preis beim nationalen Wettbewerb am Real Conservatorio Superior de Música Victoria Eugenia de Granada (Spanien)

Keitaro Shimizu (Alumnus Prof. U. Komischke): Gewonnenes Probespiel als 1. Solotrompeter am Königlichen Opernhaus in Stockholm (Schweden)
 
Runa Takada (Prof. U. Komischke): Gewonnenes Probespiel als Trompeterin der Staatskapelle Weimar (Festanstellung)

Rui Yang (Klasse Prof. U. Komischke): Gewonnenes Probespiel für einen Zeitvertrag als 2. Trompeter im Philharmonischen Orchester Altenburg-Gera


2018

Deqin Li (Prof. U. Komischke): Professur für Trompete am Shanghai Conservatory of Music

Jiaqi Lu (Prof. U. Komischke): Gewonnenes Probespiel für eine Stelle als Trompeter im HeBei Symphony Orchestra (China)

Runa Takada (Prof. U. Komischke): Gewonnenes Probespiel als Stellv. Solotrompeterin beim Göttinger Symphonie Orchester (Zeitvertrag)

VIOLA

2022

Gesine Hadulla (Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Gewonnenes Probespiel als Bratschistin des Gustav Mahler Jugendorchesters und Stipendiatin im Cusanus-Werk

Christina Hanspach (geb. Voigt, Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Gewonnenes Probespiel als Bratschistin der Staatskapelle Dresden (Festanstellung) 

Timon Knötzele (Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Gewonnenes Probespiel als Bratschist des Gustav Mahler Jugendorchesters 

Martha Roske (Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Gewonnenes Probespiel als Bratschistin des Gustav Mahler Jugendorchesters

Caroline Zaunick (Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Gewonnenes Probespiel für die Orchesterakademie des Sächsischen Sinfonieorchesters Chemnitz sowie auch als Bratschistin des Gustav Mahler Jugendorchesters
 

2021

Alicia Álvarez Lorduy (Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Gewonnenes Probespiel als Mitglied der Orchesterakademie des Royal Stockholm Philharmonic Orchestra

Maurice Appelt (Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Mitglied der Orchesterakademie der Staatskapelle Weimar

Maike Brümmer (Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Gewonnenes Probespiel als Bratschistin im Beethoven Orchester Bonn (Zeitvertrag)

Fabian Lindner (Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Bestandene Probezeit als Vorspieler bei den Hamburger Symphonikern 

Matthias Gallin (Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Gewonnenes Probespiel als stellvertretender Solobratscher im Konzerthaus Orchester Berlin (Festanstellung) 

Ricarda Glöckler (Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Mitglied der Giuseppe-Sinopoli-Akademie der Staatskapelle Dresden

Johanna Kegel (Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Substitutin der Staatskapelle Weimar

Timon Knötzele (Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Substitut der Staatskapelle Weimar

Yu-Ju Lai (Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Gewonnenes Probespiel als Vorspielerin der Bratschen im Anhaltinischen Orchester Dessau (Festanstellung)

Paula Mengel (Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. Dr. Leser): Gewonnenes Probespiel als Mitglied der Mendelssohn-Orchesterakademie des Gewandhausorchesters Leipzig und gewonnenes Auswahlvorspiel als Stipendiatin der Villa Musica

Johann Pätzold (Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Substitut der Staatskapelle Weimar

Martha Roske (Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Musikstipendium der Hans und Eugenia Jütting-Stiftung 2021
 

2020

Eike Coetzee (Klasse Prof. D. Leser): 3. Preis beim Innerschulischen Wettbewerb des Musikgymnasiums Schloss Belvedere als Hochbegabtenzentrum der HfM

Christina Hannsbach (Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Gewonnenes Probespiel für die Solo-Bratsche in der Elbland Philharmonie Sachsen

Fabian Lindner (Klasse Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Vorspieler bei den Hamburger Symphonikern (Festanstellung)
 

2019

Henriette Mittag (Prof. E. W. Krüger & Prof. D. Leser): Gewonnenes Probespiel als Bratschistin im Philharmonischen Staatsorchester Hamburg (Festanstellung)

VIOLINE

2022

Mime Angermaier (Jungstudentin Klasse Prof. A. Lehmann): Gewonnenes Probespiel um eine Violine des Geigenbauers Jörg Wunderlich sowie einen Violinbogen des Bogenbaumeisters Michael Dölling als Leihgabe für zwei Jahre beim Violin-Wettbewerb "Rust-Preis" in Dessau

Anna Bock (Klasse Prof. A. Hartmann): Gewonnenes Probespiel für die Orchesterakademie der Staatskapelle Halle sowie gewonnenes Probespiel für eine Substituten-Stelle in der Staatskapelle Weimar

Larissa Cidlinsky (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Gewonnene Meistergeige von Lupot als Leihinstrument beim Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds der Deutschen Stiftung Musikleben, Preis des Saitenherstellers Pirastro anlässlich eines Meisterkurses bei Vadim Gluzman in München sowie Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs

Olivia Croitoru (Klasse Prof. A. Eichhorn): Gewonnenes Probespiel für das Gustav Mahler Jugendorchester sowie Aufnahme als Akademistin bei Brixen Classics

Izabella Dicu (Klasse Prof. M. Sima): Gewonnenes Probespiel für die 1. Violinen beim Loh-Orchester Sondershausen (Praktikum)

Melina Duttge (Alumna Klasse Prof. M. Sima): Gewonnenes Probespiel als Stellv. Stimmführerin der 2. Violinen der Bad Reichenhaller Philharmonie (Festanstellung)

Pablo Fernández Gonzales (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Gewonnenes Probespiel als Konzertmeister der 1. Violinen im Philharmonischen Orchester Erfurt (Zeitvertrag) und Vorspieler der 1. Violinen im Orchester des Theaters Gera/Altenburg (Zeitvertrag)

Antonia Fischer (Klasse Prof. A.-K. Lindig): Gewonnenes Probespiel für die 1. Violinen in der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin (Festanstellung) 

Vincent Hamann (Klasse Prof. A. Hartmann): Mitglied der 1. Violinen in der Staatskapelle Weimar (Zeitvertrag)

Elisaweta Krasnova (Klasse L. Lucca): Gewonnenes Probespiel für ein einjähriges Praktikum in den 2. Violinen des Loh-Orchesters Sondershausen

Katarina Kutnar (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Gewonnenes Probespiel für die Stelle der 1. Konzertmeisterin im Rijeka Symphony Orchestra in Kroatien (Festanstellung) 

Julia Lehnert (Hochbegabtenzentrum, Klasse Prof. A.-K. Lindig): 1. Preis beim Violin- Förderwettbewerb der Ostdeutschen Sparkassenstiftung in Dessau inkl. Meistervioline der Stiftung als Leihgabe für zwei Jahre

Julius Maier (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Erster Stellvertretender Konzertmeister im Philharmonischen Orchester des Theaters Vorpommern (Stralsund/Greifswald, Festanstellung)

Anna Matz (Alumna Klasse Prof. Dr. Friedemann Eichhorn): Stellvertretende Konzertmeisterin im Orchester der Deutschen Oper Berlin (Festanstellung)

Aaron Müller (Klasse Prof. A. Hartmann): Gewonnene Probespiele für die Stimmführung der 2. Violinen der Duisburger Philharmoniker (Zeitvertrag), für die 2. Violinen der Staatskapelle Weimar (Zeitvertrag) sowie für die 2. Violinen der Bamberger Symphoniker (Zeitvertrag)

Rosa Neßling (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Bestandenes Probejahr als Stellvertretende Konzertmeisterin der Anhaltischen Philharmonie Dessau (Festanstellung)

Domenico Pedone (Klasse Prof. K. ten Hagen): Gewonnenes Probespiel für die 1. Violine Tutti bei den Hofer Symphonikern (Festanstellung) sowie Praktikum beim Loh-Orchester Sondershausen

Alicja Ptasiński (Klasse Prof. A. Eichhorn): Gewonnenes Probespiel für das Gustav Mahler Jugendorchester und Akademistin des Moritzburg Festivals 2022

Alina Riegel (Klasse Prof. M. Sima): Bestandenes Probejahr als Mitglied der 2. Violinen in der Staatsphilharmonie Nürnberg

Müge Sak (Klasse Prof. K. ten Hagen): Substitutin in der Staatskapelle Weimar und Praktikum bei den Brandenburger Symphonikern

Anna Salzmann (geb. Ryzhova, Klasse Prof. M. Sima): Gewonnene Probespiele für die 1. Violine bei den Niederrheinischen Sinfonikern (Krefeld/Mönchengladbach) und die 2. Violine in der Neuen Philharmonie Westfalen 

Anna Zaubzer (Klasse L. Lucca): Gewonnenes Probespiel für das Ticino Musica Festival Orchestra 

Nico Zurawski (Klasse Prof. A. Hartmann): Gewonnenes Probespiel für die Orchesterakademie der Staatsphilharmonie Nürnberg
 

2021

Sona Arzumanyan (Klasse L. Lucca): Gewonnenes Probespiel als Mitglied der Mendelssohn-Orchesterakademie des Gewandhausorchesters Leipzig

Larissa Cidlinsky (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Sonderpreis für die beste Interpretation einer französischen Sonate beim Internationalen Violinwettbewerb in Mirecourt (Frankreich)

Olivia Croitoru (Klasse Prof. A. Eichhorn): Gewonnenes Probespiel für eine Substitutenstelle in den 2. Violinen der Staatskapelle Weimar

Lina Juknevičiute (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Grand Prix beim 11th International Bylas Dvarionas Competition for Young Pianists and Violinists (Litauen)

Hyojeong Kim (Alumna Klasse Prof. A. Lehmann): Zeitvertrag in den 2. Violinen des Staatsorchesters Hannover 

Woohee Lee (Hochbegabtenzentrum, Klasse Prof. A. Lehmann): Förderstipendium der Freunde Junger Musiker Kassel e.V.

Julius Maier (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Mitglied der Orchesterakademie der Staatskapelle Weimar

Carla Inés Marrero Martínez (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Manfred-Grommek-Preis der internationalen Violinmeisterkurse der Kronberg Academy 

Rosa Neßling (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Gewonnenes Probespiel als Stellvertretende Konzertmeisterin der Anhaltischen Philharmonie Dessau (Festanstellung) und gewonnenes Auswahlvorspiel als Stipendiatin der Villa Musica

May Pitchayapa Lueangtawikit (Klasse Prof. A. Hartmann): Gewonnenes Probespiel als Mitglied der Orchesterakademie des hr-Sinfonieorchesters 

Alicja Ptasiński (Klasse Prof. A. Eichhorn): Gewonnenes Probespiel für die 2. Violine in der Orchesterakademie des Philharmonischen Orchesters Erfurt sowie gewonnenes Probespiel für die 2. Violine beim Loh-Orchester Sondershausen (Praktikum)

Alina Riegel (Alumna Klasse Prof. M. Sima): Mitglied der 2. Violinen in der Staatsphilharmonie Nürnberg (Festanstellung)

Sofia Sakharova (Klasse Prof. A. Lehmann): Gewonnenes Probespiel für die Orchesterakademie der Deutschen Oper Berlin 

Anoush Seferian (Alumna Klassen Prof. A. Hartmann & Prof. A. Lehmann): Lehrkraft für Violine an der Musikschule Meiningen (Festanstellung)

Johannes Tentschert (Klasse Prof. M. Sima): Gewonnenes Probespiel für die Junge Deutsche Philharmonie

Anna Teumer (Klasse L. Lucca): Gewonnenes Probespiel für die 1. Violinen in der Staatsphilharmonie Nürnberg (Zeitvertrag)

Charlotte Thiele (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Gewonnenes Auswahlvorspiel als Stipendiatin der Villa Musica

Felicitas Wehmschulte (Alumna Klassen Prof. Dr. F. Eichhorn und Prof. G. Süßmuth): Gewonnenes Probespiel als Mitglied der 2. Violinen in der Staatskapelle Weimar (Festanstellung) 

Johannes Wendel (Klasse Prof. A. Lehmann): Zeitvertrag 1. Violinen beim SWR Symphonieorchester Stuttgart

Nico Zurawski (Klasse Prof. A. Hartmann): Mitglied der Orchesterakademie des Philharmonischen Orchesters Erfurt
 

2020

Franz Berlin (Alumnus Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): 1. Konzertmeister im Philharmonischen Orchester Bremerhaven

Anastasia Chabounia (Klasse Prof. M. Wollong): Mitglied der 1. Geigen bei den Hofer Symphonikern

Larissa Cidlinsky (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Mitglied der TONALi-Akademie 2020

Anna Gottschlich (Klasse Prof. K. ten Hagen): Stipendiatin von Yehudi Menuhin Live Music Now Weimar e.V.

Yuna Ha (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): 1. Preis beim Internationalen Rubinstein-Wettbewerb in Düsseldorf; außerdem „Hans Gál-Preis“ der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz und der Villa Musica mit ihrem Esmé Quartett

Rosa Hagendorf (Klasse Prof. K. ten Hagen): Stipendiatin von Yehudi Menuhin Live Music Now Weimar e.V.

Charlotte Krämer (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Bestandenes Probejahr als festes Mitglied der 1. Violinen im MDR-Sinfonieorchester

Katarina Kutnar (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Mitglied der TONALi-Akademie 2020

Juwui Lee (Klasse Prof. K. ten Hagen): Praktikum im Staatsorchester Braunschweig

Woohee Lee (Hochbegabtenzentrum, Klasse Prof. A. Lehmann): Violine von Enrico Marchetti (Italien) als Leihgabe beim Wettbewerb der Deutschen Stiftung Musikleben in Hamburg

Prof. Anne-Kathrin Lindig: Wahl in den Vorstand der Rektorenkonferenz der Deutschen Musikhochschulen (RKM) und Vorsitzende des Leitungsausschusses für die Musikwettbewerbe der RKM (Felix Mendelssohn Bartholdy und D-bü)

Charlotte Sosa (Klasse Prof. K. ten Hagen): Gewinnerin des Concerto Competition und Auftritt mit dem Talent Masters Orchestra beim Talent Music Summer Festival in Verona

Charlotte Tauber (Klasse Prof. K. ten Hagen sowie Master Kulturmanagement): Projektmanagerin Fundraising am Gewandhaus Leipzig

Charlotte Thiele (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Mitglied der TONALi-Akademie 2020

Viola Wasser (Klasse Prof. A. Lehmann): Lehrkraft für Violine an der Max-Reger-Musikschule Meiningen ab September 2020

Stefan Zientek (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Gewonnenes Probespiel als Konzertmeister des Gustav Mahler Jugendorchesters


2019

Theresa Albiez (Klasse Prof. A.-K. Lindig): Einjähriges Praktikum im Staatsorchester Braunschweig

LauraBrandes (Klasse L. Lucca): Mitglied der 2. Violinen im Orchester des Pfalztheaters Kaiserslautern (Zeitvertrag)

David Castro-Balbi (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Manhattan Concert Artist Award beim Manhattan International Music Competition

Larissa Cidlinsky (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): 2. Preis beim Internationalen Violinwettbewerb Dinu Lipatti in Bukarest

Melina Duttge (Klasse Prof. M. Sima): Mitglied der Orchesterakademie der Hamburger Symphoniker ab Spielzeit 2019/20

Roza Lusine Dzhavadyan (Klasse Prof. A. Lehmann): Substitutin in der Staatskapelle Weimar

Antonia Fischer (Klasse Prof. A.-K. Lindig): Mitglied der Orchesterakademie der Staatskapelle Weimar

Nikita Geller (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Stipendiat der PE-Förderungen für Studierende der Musik e.V. Mannheim

Olga Jemeljanowa (Klasse Prof. A.-K. Lindig): Mitglied der 1. Violinen in der Jenaer Philharmonie (Festanstellung)

Hyojeong Kim (Klasse Prof. A. Lehmann): Gewonnenes Probespiel für die Orchesterakademie in der NDR-Radiophilharmonie Hannover

Sarah Köster (Klasse Prof. A. Lehmann): Substitutin in der Staatskapelle Weimar

Charlotte Krämer (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Gewonnenes Probespiel für die 1. Violinen im MDR Sinfonieorchester (Festanstellung)

Albert Kutz (Klasse Prof. M. Sima): Mitglied der Orchesterakademie der Staatskapelle Halle ab der Spielzeit 2019/20

Juhwui Lee (Klasse Prof. K. ten Hagen): 1. Violine in der Anhaltinischen Philharmonie Dessau (Praktikum)

Prof. Anne-Kathrin Lindig: Neues Mitglied im Präsidium des Landesmusikrats Thüringen

Maasa Morimoto (Klasse Prof. K. ten Hagen-Riesenberg): Gewinn des Concerto Competition beim Talent Music Summer Festival Brescia

Annabel Nolte (Klasse Prof. K. ten Hagen-Riesenberg): Einjähriges Praktikum in den Violinen des SWR Symphonieorchesters

Eleonora Piraga (Klasse Prof. A.-K. Lindig): Einjähriges Praktikum im Staatsorchester Kassel

Anna Ryzhova (Klasse Prof. M. Sima): 2. Violine in der Jenaer Philharmonie (Zeitvertrag)

Laura Schäfer (Klasse Prof. A.-K. Lindig): Stimmführerin der 2. Violinen im Philharmonischen Orchester des Landestheaters Coburg (Festanstellung)

Franziska Stemmer (Hochbegabtenzentrum, Klasse Prof. A. Lehmann): Förderstipendium der Sparkassenstiftung Weimar | Weimarer Land

Lisa Storck (Klasse Prof. M. Sima): Substitutin in der Jenaer Philharmonie

Sunny Tae (Alumna Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): 2. Konzertmeisterin beim Daejeon Philharmonic Orchestra in Südkorea

Johannes Tentschert (Klasse Prof. M. Sima): Substitut in der Jenaer Philharmonie

Anna Daniela Teumer (Klasse L. Lucca): Gewonnene Probespiele für die Orchesterakademie der Staatsphilharmonie Nürnberg sowie für die Orchesterakademie des Philharmonischen Orchesters Erfurt

Viola Wasser (Klasse Prof. A. Lehmann): Gewonnenes Probespiel für ein Praktikum im Loh-Orchester Sondershausen

Felicitas Wehmschulte (Alumna Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn und Prof. G. Süßmuth): Mitglied der 1. Violinen in der Staatskapelle Weimar (Zeitvertrag)

Silke Weller (Klasse Prof. A. Lehmann): Praktikantin in der NDR-Radiophilharmonie Hannover

Stefan Zientek (Klasse Prof. Dr. F. Eichhorn): Aufnahme in die Studienstiftung des Deutschen Volkes

VIOLONCELLO

2022

Joel Blido (Klasse Prof. W. E. Schmidt): 2. Preis beim Violoncello-Wettbewerb Ton & Erklärung mit der mit der NDR Radiophilharmonie Hannover

Luka Coetzee (Klasse Prof. W. E. Schmidt): 1. Preis beim „Pablo Casals International Award“ in El Vendrell (Spanien) und 2. Preis beim Internationalen Dotzauer-Wettbewerb für junge Cellisten in Dresden

Moritz Huemer (Klasse Prof. W. E. Schmidt): Gewonnenes Probespiel für die Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker und 3. Preis beim Violoncello-Wettbewerb Ton & Erklärung mit der mit der NDR Radiophilharmonie Hannover

Ivan Skanavi (Klasse Prof. W. E. Schmidt): 1. Preis beim Internationalen Cello-Wettbewerb „Grand Prix Emanuel Feuermann“ sowie Sonderpreis für die beste Interpretation eines Auftragswerkes von Jörg Widmann, außerdem Sonderpreis beim Violoncello-Wettbewerb Ton & Erklärung mit der mit der NDR Radiophilharmonie Hannover

Sul Yoon (Klasse Prof. W. E. Schmitt): Finalistin und Laureate beim Queen Elisabeth Competition in Brüssel 2022
 

2021

Christoph Croisé (Klasse Prof. W. E. Schmidt): Aufnahme in die Sendereihe Julian Lloyd Webber’s Rising Stars mit 30 ausgewählten jungen Musiker*innen auf dem britischen Rundfunksender Classic FM

Sebastian Fritsch (Alumnus Klasse Prof. W. E. Schmidt): Gewonnenes Probespiel als Konzertmeister der Violoncelli der Sächsischen Staatskapelle Dresden

Moritz Huemer (Klasse Prof. W. E. Schmidt): Gewonnenes Auswahlvorspiel als Stipendiat der Villa Musica

Benjamin Pas (Klasse Prof. M.-L. Leihenseder-Ewald): Mitglied der Orchesterakademie der Deutschen Oper Berlin     

Ildiko Szabo (Klasse Prof. W. E. Schmidt): Aufnahme in Longlist des Preises der Deutschen Schallplattenkritik mit ihrer CD „Heritage“

Friedrich Thiele (Alumnus Klasse Prof. W. E. Schmidt): Gewonnenes Probespiel als Konzertmeister der Violoncelli der Sächsischen Staatskapelle Dresden
 

2019

Friederike Luise Arnholdt (Klasse Prof. W. E. Schmidt): Preisträgerin beim Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds der Deutschen Stiftung Musikleben, Leihgabe eines Violoncellos von Stefano Scarampella (Mantua, um 1900)

Joel Blido (Klasse Prof. W. E. Schmidt): Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben und Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs 2019 sowie Aufnahme in die Bundesauswahl "Konzerte Junger Künstler"

Santiago Cañón-Valencia
(Alumnus Klasse Prof. W. E. Schmidt): 2. Preis und Silbermedaille beim Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau und St. Petersburg

Sebastian Fritsch (Klasse Prof. W. E. Schmidt): Preis und Publikumspreis des Deutschen Musikwettbewerbs 2019 sowie 1. Preis ("Mendelssohn-Preis") beim Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb 2019

Wassily Gerassimez (Klasse Prof. W. E. Schmidt): Gewonnenes Probespiel zum 1. Solocellisten der Stuttgarter Philharmoniker

Damian Klein (Hochbegabtenzentrum, Klasse Prof. T. Stolzenburg): 3. Preis beim Innerschulischen Wettstreit der Klasse 11sp am Hochbegabtenzentrum | Musikgymnasium Schloss Belvedere

Ildikó Szabó (Klasse Prof. W. E. Schmidt): Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerks ("Preis der Elsa-Wera-Arnold-Stiftung") beim Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb 2019 in Berlin; außerdem Preisträgerin beim Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds der Deutschen Stiftung Musikleben, Leihgabe eines Violoncellos von Antonio Sgarbi (Rom, 1894)

Friedrich Thiele (Klasse Prof. W. E. Schmidt): 2. Preis und Publikumspreis im Fach Violoncello beim 68. Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München, außerdem Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerks Like Ella von Martin Smolka; Preis des Deutschen Musikwettbewerbs 2019; 2. Preis und Publikumspreis beim Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen 2019; Jahresstipendium der Deutschen Stiftung Musikleben

Valentino Worlitzsch (Alumnus Klasse Prof. W. E. Schmidt): Gewonnenes Probespiel für die Position des 1. Solocellisten des Gewandhausorchesters Leipzig