Jury

  • Jury-Vorsitz: Rolf-Dieter Arens
  • Peter Cossé
  • Koos Groen
  • Michael Obst
  • Konstantin Scherbakow
  • Erik T. Tawaststjerna
  • Maria Tipo
  • Dénes Varjon 

Repertoire

1. Runde

a) F. Liszt: eine Etüde aus Etudes d'exécution transcendante (S 139) oder Grandes études Paganini (S 141)

b) G. Ligeti: eine Etüde nach Wahl c) F. Liszt: Les jeux d'eau à la Villa d'Este (S 163)

2. Runde

a) J. Haydn eine Sonate nach Wahl

b) ein Werk nach Wahl von A. Schönberg, A. Berg oder A. Webern

c) F. Liszt: Bénédiction de Dieu dans la solitude (S 173) | Ungarische Rhapsodie Nr. 16 oder Nr. 19 (S 244) |  Bagatelle sans tonalité (S 216a)

d) ein eigens für den Wettbewerb komponiertes Werk (5-7 min)

3. Runde

F. Liszt: Sonate h-Moll (S 178)

Finale

F. Liszt: Klavierkonzert Es-Dur (S 124) oder Klavierkonzert A-Dur (S 125) mit Begleitung eines Orchesters

Preise

1. Preis: 10.000 EURO
2. Preis: 6.000 EURO
3. Preis: 4.000 EURO

Alle Kandidaten, die die 2. Runde erreicht haben, erhalten ein Diplom.

Sonderpreise


  1. Stipendium für den begabtesten osteuropäischen Teilnehmer (Preisträger ausgenommen) für ein Semester an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Dieser Preis wird gestiftet von Dr. Rainer Braunschweig (München).

  2. Für die beste Interpretation von Bénédiction de Dieu dans la solitude in der 2. Runde: Ein Konzertengagement für einen Klavierabend im Steingraeber Rokokosaal Bayreuth während der Bayreuther Festspiele mit einer Konzertgage von 1.000 Euro. Konzertinstrument ist der Liszt-Flügel von Eduard Steingraeber. Dieser Preis wird gestiftet von der Pianofortefabrik Steingraeber & Söhne Bayreuth.

  3. Für die beste Interpretation der h-Moll-Sonate von F. Liszt: Konzertmatinee in der Altenburg zu Weimar mit einer Gage von 1.000 Euro. Dieser Preis wird gestiftet von der Franz-Liszt-Gesellschaft e.V. Weimar.

  4. Konzertmatinee im Schlosstheater Ballenstedt mit einer Konzertgage von 1.000 Euro. Dieser Preis wird gestiftet von dem Theaterverein Ballenstedt / Anhalt.

Anschlußkonzerte | Produktionen

- mdr Sinfonieorchester Solistenkonzert
- weitere Soloauftritte
- Rundfunkproduktion bei DeutschlandRadio Berlin
- Rundfunkproduktion beim mdr
- CD-Produktion