Calendar

  • Sa
    1
  • Su
    2
  • Mo
    3
  • Tu
    4
  • We
    5
  • Th
    6
  • Fr
    7
  • Sa
    8
  • Su
    9
  • Mo
    10
  • Tu
    11
  • We
    12
  • Th
    13
  • Fr
    14
  • Sa
    15
  • Su
    16
  • Mo
    17
  • Tu
    18
  • We
    19
  • Th
    20
  • Fr
    21
  • Sa
    22
  • Su
    23
  • Mo
    24
  • Tu
    25
  • We
    26
  • Th
    27
  • Fr
    28
  • Sa
    29
  • Su
    30

Vortragsreihe: KI in der künstlerischen Lehre und Praxis

Mensch, Musik, Maschine – Warum wir uns musikalische mit KI auseinandersetzen sollten.

KI-Technologien sind in aller Munde und verändern unsere Gesellschaft in hohem Maße. Welche Bedeutung haben KI-Technologien für unsere Gesellschaft und die Kunst? Welchen Beitrag kann Kunst, können Künstler:innen zu diesem gesellschaftlich relevanten Thema beisteuern? Wann ist die künstlerische Arbeit mit KI mehr als der Einsatz eines neuen Werkzeugkastens und was heißt das alles für die Lehre?

Julian Stahl (Kulturstiftung des Bundes) wirft in seinem Impulsvortrag anhand unterschiedlicher Beispiele aus Kunst und Musik einen neugierig-kritischen Blick auf die aktuellen Entwicklungen und reflektiert die gesellschaftliche Relevanz von KI mit Blick auf die Entwicklung künstlerischer Projekte und innovativer Konzertformate.

In einer anschließenden Podiumsdiskussion werden wichtige Aspekte von KI und Kunst diskutiert.

Referent:innen: Julian Stahl (Kulturstiftung des Bundes, Referent für Digitalität als Kulturpraxis), Benjamin Püllen (HfM Weimar, Master Gesang & Kulturmanagement), Moritz Wehrmann (BUW Weimar)

Moderation: Dorothea Warneck (HfM Weimar)

Anmeldung für die online-Teilnahme unter: gute.lehre(at)hfm-weimar.de 

Vortragsreihe: KI in der künstlerischen Lehre und Praxis
Grafik: Susanne Tutein

Mon, 27.05.2024
18:00 Uhr
Weimar, Hochschule für Musik FRANZ LISZT, Fürstenhaus, Senatsraum

Entry: free

back