Exkursion nach Bahia, Brasilien, 2017

Quilombo Kaonge | Fotografie: Tiago de Oliveira Pinto
Erste Informationsveranstaltung
Zeit: 19. Mai 2016, 18 Uhr c. t.
Ort: Seminarraum 2, hzh

Im Februar 2017 findet eine studentische Exkursion nach Bahia unter Federführung des Lehrstuhls für Transcultural Music Studies statt. Partnerinstitution in Bahia ist die Casa do Samba, Santo Amaro, im Gebiet der alten Zuckerplantagen dem Reconcavo Baiano (circa 120 km von Salvador).

Mit der Casa do Samba besteht schon eine mehrjährige Partnerschaft, denn dieses Zentrum entstand mit dem Eintrag der Samba de Roda aus der Region in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit. Diese wird seit 2008 von der UNESCO im Rahmen des Übereinkommens zur Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes erstellt.

Zur inhaltlichen Gewichtung der Exkursion:

  • Ethnographie als Methode musikwissenschaflicher Forschung 
  • Musik als immaterielles Kulturerbe
  • Collaborative research mit Vertretern der Institution vor Ort
  • Arbeit am Archiv Reconcavo (historische und aktuelle Klang- und Filmaufnahmen)

Teilnehmer/-innen: Studierende im MA sämtlicher MuWi-Profile sowie Studierende von SchuMu und KuMa. Voraussetzung ist die Mitorganisation der Finanzierung der Exkursion sowie die Teilnahme an der entsprechenden Lehrveranstaltung im WS 2016/17.

Außerdem möchten wir Sie am 18. Mai (18.30–20 Uhr) zum öffentlichen Vortrag „Von der Idee zum Samba. Untersuchungen zu den ‚escolas de samba‘ von Rio de Janeiro“ (Friederike Jurth, MA) im Rahmen des Kolloquiums zu aktuellen Forschungsproblemen einladen.