Kirchenmusik in Weimar studieren

Die Kulturstadt Weimar ist und war immer ein bedeutender Ort der Orgel- und Kirchenmusik. Johann Sebastian Bach schrieb hier seine bedeutendsten Orgelwerke, Franz Liszt setzte seine Orgelreform in Bewegung. An zahlreichen authentischen Orten und Instrumenten lässt sich wie nirgendwo sonst die Geschichte der Orgelmusik so intensiv erleben. Die weltbedeutende Orgellandschaft Mitteldeutschlands ist der Ausgangspunkt eines einzigartigen Studiums der Kirchen- und Orgelmusik.

In der Kulturstadt Weimar begegnen sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Und so hat neben der intensiven Auseinandersetzung mit Geschichte auch die Improvisation einen hohen Stellenwert. Im Experimentalstudio Orgel wird gleichzeitig an der Zukunft der Orgel und Orgelmusik geforscht und gearbeitet.

Internationale Kooperationen und Meisterkurse, zahlreiche Exkursionen und herausragende Übemöglichkeiten ergänzen das Studium an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar.
 

Aktuelle Termine

28.9. bis 4.10.2020 Orgelfahrt nach Süddeutschland
18.10. Studierendenkonzert an der Liszt-Orgel Denstedt (Peternell-Orgel, 1859/60)
7.11./8.11. DER KLANG VON JENA in Kooperation mit dem Experimentalstudio Orgel: 20-stündige Aufführung von J. Cage: Organ²/ASLSP
28.11. Studierendenkonzert in Pößneck (Kreutzbach/Jehmlich-Orgel, 1896/1926)

Weitere Informationen zur Kirchenmusik in Weimar


Einblicke ins Studium gibt es auch auf Instagram und Facebook:

Studierende und Lehrende der Kirchenmusik vor der Orgel im Saal Am Palais (2019)