Prof. Olaf  Reimers

Prof. Olaf Reimers

Lehrbeauftragter für Barockvioloncello, Kammermusik und Aufführungspraxis

Fach/Instrument: Barockvioloncello, Kammermusik, Aufführungspraxis

Fürstenhaus – Hauptgebäude

olaf.reimers(at)hfm-weimar.de

  • Studium in Freiburg i. Br. (Christoph Henkel), London (Michael Evans, Anthony Pleeth und Charles Medlam), Düsseldorf (Johannes Goritzki), Köln (2 Semester Musikwissenschaft) und Den Haag (Barockvioloncello bei Jaap ter Linden)
  • DAAD-Stipendien für drei der fünf Auslandsjahre in London und Den Haag
  • weitere prägende Anregungen durch Meisterkurse bei Nikolaus Harnoncourt, Siegfried Palm und Anner Bylsma
  • als Solist und Kammermusiker Zusammenarbeit mit Musiker*innen wie Emma Kirkby, Derek Lee Ragin, Gloria Banditelli, Andrew Manze, Rachel Podger, Sirkka-Liisa Kaakinen, Anton Steck, Kati Debretzeni, Alfredo Bernardini, Dorothee Oberlinger, Rachel Brown, Sergio Azzolini, Fabio Bonizzoni und James Johnstone
  • 1998 bis 2016 Musikalischer Leiter des Barockensembles "caterva musica"
  • prägender Einfluss in Alte Musik-Formationen als jeweils langjähriger Solocellist bzw. einziger Cellist: "La Stravaganza Köln", "Ciaccona" London, "La Risonanza" Milano, "ornamente 99", "Collegium Cartusianum" (Peter Neumann), "Ensemble 1700" (Dorothee Oberlinger), "Musica fiata" (Roland Wilson) und, von 2008 bis 2013, "English Baroque Soloists" (Sir John Eliot Gardiner)
  • seit 2007 Solocellist der "Capella Thuringia" (Bernhard Klapprott)
  • seit 2007 Mitglied des "Orchestre Révolutionnaire et Romantique" (Sir John Eliot Gardiner)
  • Kurstätigkeit in Deutschland, Brasilien und Ungarn sowie an Musikhochschulen in London (Royal College of Music), Stuttgart und Rostock
  • seit 2007 Lehrbeauftragter für Barockvioloncello, Kammermusik und Aufführungspraxis am Institut für Alte Musik der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
  • 2018 Verleihung einer Titularprofessur durch die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

Zurück zur Übersicht