Systemakkreditierung

Die Hochschule hat das Verfahren der Systemakkreditierung durchlaufen und wurde mit Beschluss des Akkreditierungsrats vom 8. Dezember 2022 als erste deutsche Musikhochschule nach neuem Recht - durch den Akkreditierungrat - systemakkreditiert.

Sie hat die von der Akkreditierungsagentur eingesetzte Begutachtungskommission und den Akkreditierungsrat von ihrem Qualitätssicherungssystem für Lehre und Studium überzeugt und die Umsetzung bundesweiter und landesspezifischer Qualitätskriterien sowohl für ihr System als auch für ihre Studiengänge nachgewiesen. Mit dem neuen Gütesiegel gewinnt die Hochschule ein großes Stück Autonomie und kann ihr gesamtes Studienangebot unabhängig von externen Agenturen selbst akkreditieren. In Eigenverantwortung überprüft sie einerseits Qualität und Leistungsfähigkeit der Studienprogramme und unterstützt andererseits deren systematische und kontinuierliche qualitative Weiterentwicklung.

Der Kommissionsbericht bescheinigt der Hochschule ein „hohes Bewusstsein für eine Qualitätskultur in Studium und Lehre“. Die Gutachter*innen loben die „hohe Motivation der Hochschulangehörigen in Bezug auf Umsetzung und Anwendung des Qualitätsmanagements“ ebenso wie das vielfältige und flexible Befragungsinstrumentarium, das es ermöglicht, auf spezielle situative Bedürfnisse und Ansprüche einzugehen. „So wird der besonderen Situation der Lehre an einer Musikhochschule durch spezielle Formate Rechnung getragen“.

Die Verleihung des Siegels an die Weimarer Musikhochschule ist ein wichtiges Etappenziel eines mehrjährigen Prozesses, der getragen war von Herausforderungen für die Hochschulgemeinschaft und auch strukturelle Veränderungen notwendig machte. Ziel war und ist eine starke fach- und funktionsübergreifende Zusammenarbeit und eine hohe Eigenverantwortung mit vielfältigen Gestaltungsspielräumen zu kombinieren.

Die Ziele, Aufgaben, Beteiligte und Verantwortlichkeiten des Qualitätssicherungssystems sind in der Satzung zur hochschulinternen Qualitätssicherung und -entwicklung festgelegt.

Ihre Ansprechpartnerin:

  • Kathrin  Seyferth
    Foto: Alexander Burzik

    Kathrin Seyferth

    Leiterin Lehre und Qualitätsentwicklung

    Geschäftsführerin des Ausschusses für Studium und Lehre

    Akkreditierung | Studiengangentwicklung
    ALTENBURG
    Raum: 003
    03643 | 555 199
  • Hochschule
  • Bewerben
  • Studieren
  • Mitarbeiten
  • Fördern
  • Besuchen
  • Berichten