• Deutsche Version
  • |
  • english version
Sie sind hier:  ►  Hochschule für Musik...  ►  Willkommen

Willkommen

Das Institut für Musikwissenschaft Weimar-Jena ist auf vielfältige Weise einerseits mit den geisteswissenschaftlichen Nachbardisziplinen vernetzt, andererseits aber auch auf die künstlerische Praxis, die Lehramtsausbildung sowie Bereiche des Kulturmanagements ausgerichtet. Mit der Konstituierung der B.A. und M.A. Musikwissenschaft erfährt die klassisch musikhistorische Perspektive im gleichen Maße Bestätigung, wie die Ausrichtung auf die Berufspraxis weiter gestärkt wird, wobei der Studiengang Kulturmanagement seine Lehrinhalte mit einem engen Bezug zur Praxis vermittelt und zugleich eine Orientierung an transdisziplinären kulturwissenschaftlichen Fragestellungen anstrebt.
Professorinnen und Professoren des Instituts (v.l.n.r.): Albrecht von Massow, Jascha Nemtsov, Christiane Wiesenfeldt, Martin Pfleiderer, Helen Geyer, Tiago de Oliveira Pinto, Michael Klaper und Helmut Well
Das Institut gilt in seiner heutigen Ausrichtung als Modell für eine zukunftsorientierte Musikwissenschaft, die neben dem für eine moderne Musikhochschule unabdingbaren "Kerngeschäft" (Alte Musik, Musik des klassisch-romantischen Zeitalters und Musik der Gegenwart) darüber hinaus die nicht nur für die Lehrerbildung notwendigen Gebiete Populäre Musik und Musik im Zeitalter der Globalisierung berücksichtigt.

Als gemeinsames Institut zweier Hochschulen verbindet es die Anbindung an künstlerische Spitzenausbildung der HfM mit der Integration in eine der traditionsreichsten deutschen Universitäten. Gerade in den Synergieeffekten zwischen den einzelnen geisteswissenschaftlichen Disziplinen der Friedrich-Schiller-Universität und den künstlerischen Fächern der Musikhochschule liegt die Besonderheit des Instituts für Musikwissenschaft in Weimar-Jena begründet, das in dieser Breite des Angebotes und der Möglichkeiten einen besonderen Platz in der deutschen Hochschullandschaft einnimmt. Die Weimarer Musikwissenschaft bietet darüber hinaus eine große Anzahl von Lehrveranstaltungen an, die von Hörern aller Fakultäten und Studiengänge besucht werden können, um Musik als Gesamtprofession in der Zusammenarbeit von Wissenschaft, Pädagogik und künstlerischer Praxis zu erleben.

Von Bedeutung ist auch, dass das Institut mit dem Hochschularchiv | Thüringischen Landesmusikarchiv in Weimar und der wissenschaftlichen Betreuung des Lippmann+Rau-Musikarchivs | Internationales Archiv für Jazz und populäre Musik in Eisenach über Forschungsressourcen verfügt, die in dieser Konstellation einmalig sind; hinzukommen die engen Verbindungen zu den Archiven in Sonderhausen und Meiningen wie zu den einmaligen Beständen in der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena (z. B. Jenaer Chorbücher).

Neben der regelmäßigen Kooperation mit regionalen und nationalen Partnern pflegt das Musikwissenschaftliche Institut intensive Kontakte zu renommierten internationalen Institutionen, Universitäten und Bibliotheken.

Aktuelles

Trauer um Prof. Dr. Detlef Altenburg mehr...

Forschungskolloquium "Musik vor 1600" mehr...

Ausschreibung Doktorandenstelle in DFG-Projekt mehr...

Infos Termine LVs TMS mehr...

Hinweise Bewerbungen WS 2016/17 mehr...

Infos künstl.-wiss. LVs SS 2016 mehr...

Kolloquiumsplan SS 2016 mehr...