Nicolás Pasquet | Johannes Schlaefli - Dirigieren

(c) Guido Werner
(c) Rolf Maeder

11. - 17.07.2021
 

MDR SINFONIEORCHESTER

Nicolás Pasquet
Seit nunmehr 25 Jahren hat Nicolás Pasquet als Professor für Orchesterleitung einen maßgeblichen Anteil am internationalen Ruf der Dirigierausbildung an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar – der so genannten „Weimarer Dirigentenschmiede“. Der Chefdirigent des Hochschulorchesters wurde 1958 in Montevideo (Uruguay) geboren und studierte dort Violine und Orchesterleitung. Später setzte er seine Studien in Stuttgart und Nürnberg fort. Zweimal gewann Nicolás Pasquet die Bundesauswahl des Deutschen Musikrates für Dirigenten. 1987 erhielt er den 1. Preis beim Internationalen Dirigentenwettbewerb in Besançon (Frankreich). Positionen als Chefdirigent bzw. Generalmusikdirektor führten ihn an das Sinfonieorchester der Stadt Pécs in Ungarn, an die Neubrandenburger Philharmonie und an das Orchester des Landestheaters Coburg. Nicolás Pasquet kann eine breite Diskographie mit den Labels Naxos, Marco Polo und Beyer vorweisen. Gegenwärtig ist er Chefdirigent des Landesjugendsinfonieorchesters Hessen. Seit vielen Jahren ist der Dirigent gefragter Leiter von nationalen und internationalen Meisterkursen im In- und Ausland sowie als Juror bei nationalen und internationalen Wettbewerben tätig. Dem Dirigentenforum des Deutschen Musikrates ist er langjährig eng verbunden.

Johannes Schlaefli
Der Chefdirigent des Collegium Musicum Basel und Professor für Orchesterleitung an der Zürcher Hochschule der Künste ist als Dirigierlehrer international gefragt. Johannes Schlaefli gibt Kurse zum Beispiel beim Aspen Music Festival in den USA, der Sibelius Akademie Helsinki oder beim City of Birmingham Symphony Orchestra. Bei der Conducting Academy des Menuhin Festivals Gstaad arbeitet er im Sommer als „Head of teaching“ – und hat als Gastprofessor an Musikhochschulen in Wien, Berlin, Leipzig, Hamburg oder Manchester unterrichtet. Eine regelmäßige Zusammenarbeit als Kursleiter und Juror verbindet ihn auch mit dem Dirigentenforum des Deutschen Musikrates. Johannes Schlaefli stand an der Spitze des Kammerorchesters Serenata Basel und des Berner Kammerorchesters, bevor er von 2013 bis 2019 in Mannheim das Kurpfälzische Kammerorchester als Chefdirigent führte. Als Gastdirigent leitete er u.a. das Tonhalle Orchester Zürich, die Hong Kong Sinfonietta, das Indianapolis Chamber Orchestra, das Zürcher Kammerorchester, das Orchester Sao Paulo und das Münchner Rundfunkorchester.

Ablauf

10.07.2021: Anreise
11. - 13.07.2021: Klavierproben in Weimar
14. - 16.07.2021: Orchesterproben in Leipzig
17.07.2021: Orchesterprobe mit Videoaufnahme
Es werden etwa 15 Teilnehmer nach Weimar eingeladen. Nach den Klavierproben werden etwa 8 Teilnehmer für die Orchesterproben in Leipzig ausgewählt.


Bewerbung: bis 30.04.2021

  • Kurzer Lebenslauf
  • Video mit Programm nach eigener Wahl
  • idealerweise sollte das Videomaterial auf YouTube oder einer ähnlichen Website zur Verfügung gestellt werden
  • Dirigent*in muss von vorne zu sehen sein
  • nach Möglichkeit 2-3 verschiedene Werke, möglichst im Konzert (ansonsten eine Probe)
  • bitte ganze Sätze bzw. ganze Werke bei einsätzigen Stücken (keine Ausschnitte)
     

::Anmeldung::

Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich.

 

Repertoire

  • Igor Strawinsky: „Der Feuervogel“ Fassung von 1919, gespielt in der Instrumentierung von 1945
  • Maurice Ravel: „Daphnis et Chloé“ Suite Nr. 2
  • Johannes Brahms:  Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68, daraus 1. Satz und 4. Satz
  • Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73, daraus 1. Satz, 2. Satz und 3. Satz
  • Johannes Brahms: Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81
  • Ludwig van Beethoven: Egmont-Ouvertüre c-Moll op.84
  • Ludwig van Beethoven: Leonoren-Ouvertüre Nr. 3 op. 72b
  • Modest Mussorgski: „Bilder einer Ausstellung“ (Instrumentierung: Maurice Ravel)
  • Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 38 D-Dur KV 504 "Prager Sinfonie"
  • Richard Strauss: „Don Juan“ Tondichtung op. 20

Die Teilnehmer bereiten vier der oben angegebenen Werke vor und geben diese in Präferenz-Reihenfolge bei der Anmeldung an.

Kurssprachen: deutsch, englisch

Gebühren

Anmeldegebühr: 80 Euro
Aktivengebühr I (Proben mit Klavier): 200 Euro
Aktivengebühr II (Proben mit Orchester): 650 Euro (zusätzlich zu zahlen nach Zulassung für die Orchesterproben)
Hospitation: 150 Euro

Übernachtungsangebot

Zeitraum: 10. – 13.07.2021 (3 Nächte in Weimar)

Leonardo Hotel

    ½ DZ: 84 Euro (zzgl. Frühstück)
    EZ:  144 Euro (zzgl. Frühstück)

Hotel Kaiserin Augusta

    ½ DZ: 99 Euro (inkl. Frühstück)
    EZ:  165 Euro (inkl. Frühstück)

Premier Inn Leipzig City Oper

ab 13.07.2021

EZ: 45 Euro pro Nacht, zzgl Frühstück und ggf. 3 Euro Gästetaxe

Weimarer Meisterkurse

Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
Weimarer Meisterkurse
Postfach 2552
99406 Weimar
meisterkurse(at)hfm-weimar.de