Pieter Wispelwey - Violoncello

(c) Carolien Sikkenk | www.photoline.nl

26. – 31.07.2020

Er fühlt sich im barocken und modernen Cellorepertoire gleichermaßen zuhause: Der Niederländer Pieter Wispelwey konzertiert als international gefragter Künstler regelmäßig auf fünf Kontinenten, als Gast des Sydney Symphony Orchestra, des Tokyo Philharmonic und London Philharmonic Orchestra oder als Solist im Pariser Louvre, im Teatro Colon in Buenos Aries und der Walt Disney Hall in Los Angeles. Sein Repertoire reicht von Johann Sebastian Bach bis Alfred Schnittke – und einige zeitgenössische Komponisten haben ihm bereits Werke gewidmet. Im Jahr 2012 nahm Pieter Wispelwey Bachs Cello-Suiten zum dritten Mal komplett auf CD auf, und in einer Vielzahl von Solokonzerten hat er alle Suiten an einem einzigen Abend zu Gehör gebracht, was ihm viel Applaus in der europäischen und amerikanischen Musikkritik bescherte. Der in Haarlem geborene Niederländer spielt auf einem Violoncello von Giovanni Battista Guadagnini (1760) sowie einem barocken Cello von Rombouts (1710).
www.pieterwispelwey.com


Joanna Przybylska, Korrepetition


Vorauswahl: zwei Werke unterschiedlicher Stilepochen (YouTube-Link)
Kursbeginn: 26.07.2020, 10:00 Uhr
Kurssprachen: Englisch, Deutsch
Orchesterstudio (Freie Werkauswahl): 30.07.2020

Anmeldegebühr: 80 Euro
Teilnahmegebühr: 350 Euro
Teilnahme Orchesterstudio: 50 Euro

::: zur Anmeldung:::


Übernachtungsangebot

Zeitraum: 25.07. – 1.08.2020 (7 Nächte)

Leonardo Hotel

  • ½ DZ: 196 Euro (zzgl. Frühstück)
  • EZ:  336 Euro (zzgl. Frühstück)
     

Konzerte

Pieter Wispelwey: 25.07.2020, 19:30 Uhr, Festsaal Fürstenhaus
Teilnehmer: 31.07.2020, 18 Uhr, Festsaal Fürstenhaus

Weimarer Meisterkurse

Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
Weimarer Meisterkurse
Postfach 2552
99406 Weimar
meisterkurse(at)hfm-weimar.de