►  University of Music ...  ►  Visitors  ►  Aktuelles
Erneut erfolgreich: Weimarer Masterstudent Marius Staible gewinnt 2. Preis beim Internationalen Akkordeonwettbewerb in Klingenthal

Akkordeonist Marius Staible | Foto: Nick Konstantin Otto

Erneut erfolgreich: Weimarer Masterstudent Marius Staible gewinnt 2. Preis beim Internationalen Akkordeonwettbewerb in Klingenthal

Nur wenige Wochen nach seinem 1. Preis beim Internationalen Akkordeonwettbewerb Vilnius in Litauen war Akkordeonist Marius Staible erneut erfolgreich: Der Masterstudent aus der Klasse von Prof. Claudia Buder an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar gewann vor wenigen Tagen den 2. Preis beim 58. Internationalen Akkordeonwettbewerb in Klingenthal.

Wie in Vilnius wurde auch dieser Wettstreit in Online-Wertungsrunden ausgetragen. Den 1. Preis in der Solistenkategorie IV gewann die Chinesin Tian Jianan. 

„Der Wettbewerb in Klingenthal ist noch anspruchsvoller als der gewonnene in Vilnius, da drei Wertungsrunden zu absolvieren sind“, erklärt Hauptfachprofessorin Claudia Buder. Im Finale würde normalerweise ein Konzert mit Orchester gespielt, das in Coronazeiten durch eine per Video hochgeladene Klavierfassung ersetzt werden musste.

Marius Staible spielte im Finale das Konzert „Spiriti“ von Jukka Tiensuu. „Es galt, für den schwierigen Part eine engagierte Begleiterin zu finden“, sagt Prof. Buder. „Hier hat die Pianistin Marija Tamkeviciute die intensiven Proben mit viel Einsatz begleitet.“

„Die Teilnahme am Wettbewerb in Klingenthal war für mich seit meinen Schülerzeiten ein großes Ziel“, sagt Marius Staible. „Denn er zählt mit seinen drei Runden, fein ausgewählten Pflichtstücken, Teilnehmenden aus der ganzen Welt und einer hochklassigen Jury zu den renommiertesten Wettbewerben überhaupt.“

Der 23-Jährige bedankt sich bei seiner Hauptfachprofessorin Claudia Buder für die „fürsorgliche Unterstützung.“ 

Marius Staible wurde 1997 in Halle an der Saale geboren und seit seinem 4. Lebensjahr im Fach Akkordeon unterrichtet. Er ist erster Bundespreisträger zahlreicher Wettbewerbe, darunter „Jugend Musiziert“ und „Deutscher Akkordeon-Musikpreis“. Seit 2013 widmet er sich auch der Komposition: Sein Werk „Unplugged³“ wurde mit einem Sonderpreis bei „WESPE 2016“ sowie dem „Carl Müllerhartung Kompositionspreis“ ausgezeichnet. Mit seinem Duo „con:trust“ gewann Marius Staible im Jahr 2017 gleich zwei internationale Kammermusikwettbewerbe in Italien. 

2021 erhielt er ein Stipendium der „Hans und Eugenia Jütting Stiftung“. Er ist außerdem Stipendiat bei „Yehudi Menuhin Live Music Now“ in Thüringen und unterrichtet Akkordeon an der Musik- und Kunstschule in Jena. Marius Staible studiert seit 2016 an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar in der Klasse von Prof. Claudia Buder. 

[14.05.2021]