►  Hochschule für Musik...  ►  Über uns
Junge Musik für Akkordeon: Studierende der Musikhochschulen in Weimar und Münster ehren den Komponisten Georg Katzer

Junge Musik für Akkordeon: Studierende der Musikhochschulen in Weimar und Münster ehren den Komponisten Georg Katzer

Bundesweite Resonanz erwartet die Akkordeonklasse der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar auf ihr „Katzer-Projekt“: Gemeinsam mit Studierenden der Musikhochschule Münster haben die Weimarer Akkordeonist*innen künstlerisch-pädagogisches Material als hörbare Inspiration für nachfolgende Generationen eingespielt.

Anlässlich der Veröffentlichung der CD „Georg Katzer – Junge Musik für Akkordeon“ mit umfangreichem Begleitbuch veranstaltet die Weimarer Musikhochschule am Samstag, 25. Juni einen Präsentationstag im Festsaal Fürstenhaus mit Konzerten, Vortrag und Symposium. 

An diesem Tag soll „die klingende Realisation von 36 Kompositionen gefeiert werden, die die Studierenden der Musikhochschulen in Münster und Weimar mit Forscher- und Übungsgeist kreativ gestaltet haben“, so Akkordeonprofessorin Claudia Buder.

Die Studierenden wollten ein „Tondenkmal für die junge Generation“ setzen, so Buder: „Als wir mit der ersten Corona-Welle im März 2020 innerhalb unserer vier Wände verweilten, keimte die Idee: Welches Projekt kann die Studierenden verbinden? Woran können wir gemeinsam arbeiten? Was können wir leisten, um auch Brücken für nachfolgende Generationen zu bauen?“

Den Beginn macht um 11:00 Uhr das Eröffnungskonzert mit Georg Katzers (1935-2019) Werken „near by“, neun Suiten aus „Für Knöpfe“ und sechs Bagatellen. Es spielen Studierende aus Weimar, Münster und der Sibelius-Akademie in Helsinki.

Auch Prof. Claudia Buder greift persönlich zum Instrument. Nach einem Vortrag zur Entstehungsgeschichte der Werke durch den Akkordeonisten, Komponisten und Pädagogen Gerhard Scherer-Rügert um 12:00 Uhr geht es dann um 15:00 Uhr mit einem Symposium zur Rezeption in der Akkordeonausbildung weiter.

Akkordeon-Alumni treffen sich um 17:00 Uhr im Austausch, bevor der Präsentationstag um 18:00 Uhr mit einem Abschlusskonzert ausklingt – wieder mit Werken Georg Katzers, darunter „sich finden“ und erneut Suiten und Bagatellen. Die Produktion der Werke auf CD mit wertvollen Textbeiträgen wird an diesem Tag offiziell vorgestellt.

Die Öffentlichkeit ist herzlich willkommen, der Eintritt ist frei! 

[23.06.2022]