►  Hochschule für Musik...  ►  Über uns
Eine große Künstlerin kommt nach Weimar: Gesangsmeisterkurs mit der renommierten Mezzosopranistin Vesselina Kasarova

Vesselina Kasarova im Meisterkurs mit Xiao Dong Bai, Tenor aus der Klasse von Prof. Hans-Joachim Beyer | Foto: Maik Schuck

Eine große Künstlerin kommt nach Weimar: Gesangsmeisterkurs mit der renommierten Mezzosopranistin Vesselina Kasarova

Immer wieder ergänzt das Institut für Gesang | Musiktheater an der Weimarer Musikhochschule seine Lehrtätigkeit um Expertise von außen. So gab es zuletzt Meisterkurse u.a. mit der Sopranistin Catherine Foster und dem Musikpädagogen Gerd Uecker.

Jetzt kommt eine weitere große Künstlerin nach Weimar: Die international gefeierte Mezzosopranistin Vesselina Kasarova gibt von Dienstag, 20. November bis Freitag, 23. November einen Meisterkurs für die Studierenden des Gesangsinstituts in der Aula des Beethovenhauses Belvedere.

Dazu findet am Montag, 19. November ein Vorsingen statt, bei dem die aktiven Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer ausgewählt werden. Die Meisterkurszeiten von Vesselina Kasarova sind vom 20. bis 23.11. täglich jeweils von 11:00 bis 14:00 Uhr und 15:00 bis 18:00 Uhr. Der Kurs wird von Mirela Zbarcea, Lehrbeauftragte für Werkstudium in Weimar und Solorepetitorin am Theater Gera, am Flügel begleitet.

Die Öffentlichkeit ist zum Hospitieren herzlich in die Aula des Beethovenhauses eingeladen! Das öffentliche Abschlusskonzert des Meisterkurses findet am Samstag, 24. November um 19:30 Uhr im Festsaal Fürstenhaus statt. Der Eintritt ist frei!

Der Meisterkurs geht auf die Initiative von Gesangsprofessor Michael Gehrke zurück. Geprobt und erarbeitet werden Opernarien sowie auch Lieder. "Das Repertoire des Meisterkurses geht querbeet", so Prof. Gehrke. "Die Studierenden sollen bezogen auf ihr Vorsingerepertoire und die Werke, an denen sie gerade arbeiten, vertiefende Kenntnisse hinsichtlich Interpretation, Technik, Rollenstudium und Präsentation gewinnen."

Vesselina Kasarova wurde in Stara Zagora (Bulgarien) geboren und begann im Alter von vier Jahren mit dem Klavierspiel. Nach dem Konzertdiplom studierte sie Gesang an der Musikakademie von Sofia und trat schon als Studentin an der dortigen Nationaloper in größeren Rollen auf.

Ein zweijähriger Festvertrag führte sie nach Beendigung ihres Studiums 1989 ans Opernhaus Zürich, wo sie in kurzer Zeit zu einem Publikumsliebling avancierte und von der internationalen Fachwelt als große Entdeckung gefeiert wurde. Im selben Jahr gewann sie auch den ersten Preis beim Gesangswettbewerb "Neue Stimmen" in Gütersloh.

Im Mozartjahr 1991 debütierte Vesselina Kasarova bei den Salzburger Festspielen mit zwei Matineen im Mozarteum sowie als Annio in der von Sir Colin Davis geleiteten Wiederaufnahme von "La clemenza di Tito". Weitere Rollen bei den Salzburger Festspielen waren Tancredi, Ombra felice, Zerlina, Farnace, Sesto und Marguerite. Im Herbst des gleichen Jahres gab Vesselina Kasarova als Rosina (Il barbiere di Siviglia) unter Donald Runnicles ihr vielbeachtetes Debüt an der Wiener Staatsoper.

Mit Partien von Mozart (Cherubino, Idamante, Sesto, Dorabella) und Rossini (Rosina, Tancredi, Isabella, Angelina) sowie als Romeo (I Capuleti e i Montecchi), Giovanna Seymour (Anna Bolena), Charlotte (Werther) u.a. gastierte sie auch am Grand Théâtre de Genève, Royal Opera House Covent Garden, Teatre del Liceu in Barcelona, Opernhaus Zürich, an der Deutschen Oper Berlin, Bayerischen Staatsoper München, Opéra National de Paris, Lyric Opera of Chicago, San Francisco Opera, Wiener Staatsoper sowie beim Maggio Musicale Fiorentino und Rossini Opera Festival in Pesaro.

Dabei arbeitete sie mit Dirigenten wie Nikolaus Harnoncourt, Sir Colin Davis, Pinchas Steinberg, Donald Runnicles, Seji Ozawa, Semyon Bychkov, Daniel Barenboim, Riccardo Muti, Marcello Viotti, Franz Welser-Möst, Sir Roger Norrington, Wolfgang Sawallisch, Ivor Bolton und Friedrich Haider.

Liederabende und Konzerte führten Vesselina Kasarova nach München, Berlin, Rom, Paris, Wien, Dresden, an die Mailänder Scala, Wigmore Hall London, Carnegie Hall New York, Schubertiade Feldkirch und ans Festival de la Musique Montreux-Vevey. Für RCA Red Seal hat sie zahlreiche CDs eingespielt, die mehrfach ausgezeichnet wurden.

13.11.2018