►  Hochschule für Musik...  ►  Über uns
Solistisch im Orchesterstudio: Die 59. Weimarer Meisterkurse bieten einzigartige Probenbedingungen mit Profiorchester

Foto: Guido Werner

Solistisch im Orchesterstudio: Die 59. Weimarer Meisterkurse bieten einzigartige Probenbedingungen mit Profiorchester

Auch in ihrem 59. Jahr bieten die Weimarer Meisterkurse mit ihrem Orchesterstudio wieder einzigartige solistische Probebedingungen für eine Auswahl der besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Seit rund 50 Jahren ist hierfür die Jenaer Philharmonie die verlässliche Partnerin. Wenige Meisterkurse weltweit können mit einem solchen Alleinstellungsmerkmal aufwarten.

Im Rahmen der 59. Weimarer Meisterkurse an der HfM Weimar vom 14. bis zum 28. Juli 2018 können ausgewählte Eleven fast aller Instrumentalkurse mit der Philharmonie proben – und bestenfalls auch beim Abschlusskonzert „Die Besten zum Schluss“ am 28. Juli in der Weimarhalle mit dem Orchester auftreten.
 
Insgesamt dreizehn Gastprofessorinnen und Gastprofessoren unterrichten in den letzten zwei Juliwochen an der Weimarer Musikhochschule. Mehr als 130 junge Musikerinnen und Musiker aus allen Teilen der Welt werden nach einer Vorauswahl nach Weimar eingeladen.

Ergänzt wird die öffentliche Kursarbeit durch eine Vielzahl von Teilnehmer- und Gastprofessorenkonzerten sowie auch eine Musikfilmreihe. Das Anmeldeverfahren läuft per Online-Anmeldung. Anmeldeschluss ist der 1. Mai, für den Kompositionskurs mit Manfred Trojahn bereits der 30. April.
 
Violinkurse werden in diesem Sommer von Eszter Haffner, einer weltweit gefragten Künstlerin und Pädagogin, sowie Lukas Hagen angeboten – dem Primarius des weltberühmten Hagen Quartetts. Einen Cellokurs bietet Christian Poltéra an, der erstmals in Weimar lehrt und auf dem legendären „Mara“-Violoncello von Stradivari spielt.

Im Fach Klarinette kehrt ein alter Bekannter in die Kulturstadt zurück: Martin Spangenberg unterrichtete hier viele Jahre, bevor er an die Eisler-Hochschule in Berlin wechselte. Auch das Horn wird in diesem Jahr von einem in Thüringen heimischen Weltklassekünstler unterrichtet: Jörg Brückner lehrt als Professor in Weimar und reüssiert zugleich als Solohornist der Münchner Philharmoniker. Nicht minder prominent ist die Posaune besetzt: Gastprofessor Branimir Slokar ist nicht nur eine Legende seiner Zunft, sondern hat auch eigene, nach ihm benannte Posaunen entwickelt.
 
Gleich drei Koryphäen geben Klavier-Meisterkurse: Neben dem fulminanten Weimarer Stammgast Konstantin Scherbakov kehrt auch der große Pädagoge Ferenc Rados nach Weimar zurück. Das Gastprofessoren-Trio komplett macht erstmals der Liszt-Spezialist Aquiles delle Vigne.

Und noch ein anderes Tasteninstrument steht dieses Jahr im Fokus: Die Akkordeon-Legende Hugo Noth gibt dem Nachwuchs die seltene Gelegenheit, diesen Visionär auf seinem Instrument zu erleben und von ihm zu lernen. Im Fach Gesang kommt zudem der Weltstar Helen Donath mit ihrem Mann und Klavierbegleiter Klaus Donath zu den Weimarer Meisterkursen.
 
Der Kompositionskurs liegt in diesem Sommer in den Händen des deutschen Tonschöpfers Manfred Trojahn – im kreativen Gespann mit dem renommierten „ensemble recherche“. Das Orchesterstudio mit der Jenaer Philharmonie steht unter der bewährten Leitung von Markus L. Frank. Die abendlichen Konzertangebote der Weimarer Meisterkurse werden ergänzt um die bewährte Musikfilm-Reihe in Kooperation mit dem Kommunalen Kino mon ami.
 
Nähere Informationen: www.hfm-weimar.de/meisterkurse, www.facebook.com/WeimarMasterClasses und meisterkurse(at)hfm-weimar.de


Die Weimarer Meisterkurse 2018 im Überblick:

Violine
Eszter Haffner
Lukas Hagen

14.07. – 19.07.
21.07. – 28.07.

Violoncello
Christian Poltéra


14.07. – 21.07.
Klarinette
Martin Spangenberg

20.07. – 26.07.
Horn
Jörg Brückner

23.07. – 28.07.
Posaune
Branimir Slokar

15.07. – 21.07.
Klavier
Ferenc Rados
Konstantin Scherbakov
Aquiles delle Vigne

14.07. – 20.07.
15.07. – 20.07.
23.07. – 28.07.
Akkordeon
Hugo Noth

22.07. – 26.07.
Gesang
Helen Donath & Klaus Donath

19.07. – 25.07.
Komposition
Manfred Trojahn &
ensemble recherche


15.07. – 18.07.

Orchesterstudio
Als Solist*in mit der
Jenaer Philharmonie spielen
Markus L. Frank, Leitung
 05.04.2018