►  Hochschule für Musik...  ►  Über uns
Alumni Lisztiani: Dirigierabsolvent und Schweriner GMD Daniel Huppert zum Professor für Dirigieren in Rostock ernannt

GMD Daniel Huppert | Foto: Neda Navaee

Alumni Lisztiani: Dirigierabsolvent und Schweriner GMD Daniel Huppert zum Professor für Dirigieren in Rostock ernannt

Zum dritten Mal binnen eines Jahres wurde ein Weimarer Musikhochschulabsolvent zum Professor ernannt: Nach Tobias Usbeck, Professor für Schulpraktisches Klavierspiel an der Hochschule für Musik Würzburg, und Florian Richter, Professor für Viola an der Hochschule für Musik Nürnberg, darf nun auch Dirigieralumnus Daniel Huppert diesen Titel tragen.

Huppert, seit der Spielzeit 2012/13 Chefdirigent der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin, erhielt kürzlich die Ernennungsurkunde für eine nebenberufliche, künstlerische Professur "Dirigieren" an der Hochschule für Musik und Theater Rostock ab dem Wintersemester 2017/18.

Zu Hupperts neuen Aufgaben gehört neben dem Unterrichten auch die Leitung ausgewählter Orchesterprojekte und Repertoireproben der Rostocker Musikhochschule. Geplant ist zudem ein Dirigat des Hochschulorchesters im Januar 2018. Zuletzt war im März 2017 sein Vertrag als Schweriner Generalmusikdirektor bis Juli 2020 verlängert worden.

"Ich freue mich über die weitere Zusammenarbeit mit einem jungen GMD, der sich sowohl im Musiktheater wie auch in der Leitung der Orchestersparte hervorragend einbringt", erklärte damals der Generalintendant des Mecklenburgischen Staatstheaters, Lars Tietje.

Daniel Huppert wurde 1980 in Kaiserslautern geboren. Er studierte zunächst Violoncello und Schulmusik an der Saarbrücker Musikhochschule, parallel dazu Germanistik und Musikwissenschaft an der Universität des Saarlandes. Es folgte ein Studium im Fach Orchesterdirigieren an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar in der gemeinsamen Klasse von Prof. Gunter Kahlert, Prof. Nicolás Pasquet und Prof. Anthony Bramall.

Dirigate führten ihn u.a. zur Deutschen Radiophilharmonie Kaiserslautern Saarbrücken, zum MDR Sinfonieorchester Leipzig, zum Österreichischen Ensemble für Neue Musik und an die Komische Oper Berlin. Bis Ende 2010 war er als "Assistant du chef d'orchestre" an der Opéra national de Paris (Bastille) engagiert. Seit 2012 ist er Chefdirigent der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin. Zum Beginn der Saison 2016/17 wurde Daniel Huppert zusätzlich Chefdirigent der Zuger Sinfonietta.