►  Hochschule für Musik...  ►  Über uns
Hochschule als "Traditionsort und Zukunftslabor": Prof. Elmar Fulda ist neuer Vizepräsident für Künstlerische Praxis der Weimarer Musikhochschule

Prof. Elmar Fulda | Foto: Alexander Burzik

Hochschule als "Traditionsort und Zukunftslabor": Prof. Elmar Fulda ist neuer Vizepräsident für Künstlerische Praxis der Weimarer Musikhochschule

Er tritt sein Amt zum 1. Oktober 2017 an: Elmar Fulda, Professor für Musiktheater an der Hochschule für Musik für Musik FRANZ LISZT Weimar (HfM), wurde zum neuen Vizepräsidenten für Künstlerische Praxis der HfM ernannt. In seiner letzten Sitzung am 10. April hat der Senat diesen Vorschlag von Hochschulpräsident Prof. Dr. Christoph Stölzl einstimmig bestätigt. Fulda, der bereits in den Jahren 2010 bis 2013 als Vizepräsident der Weimarer Musikhochschule wirkte, tritt damit die Nachfolge von Kompositionsprofessor Michael Obst an. Obst hatte das Amt in den vergangenen drei Jahren inne.

Elmar Fulda möchte "Schatzgräber" und "Kommunikator" sein, der aus der Gesamtschau der Universität heraus Prozesse anstößt. Er will die Zusammenarbeit von künstlerischen, wissenschaftlichen und pädagogischen Bereichen befördern. Ihm geht es darum, "nach innen im besten Sinn zu vermitteln, nach außen kreativ, fundiert, sichtbar und wirksam die Stimme für unsere Hochschule zu erheben und ihr Ansehen als Kompetenzzentrum von Musik und performative Künste international zu stärken", so Fulda. Er sieht die HfM als einen Ort der Tradition, zugleich aber auch als Zukunftslabor, Diskussionsforum und Erlebnisraum für Musik, für Wissenschaft und alle Formen der Musikvermittlung.

Geboren 1964 in München, lehrt Elmar Fulda seit 2004 als Professor für Musiktheater, Leiter der Opernschule und Leiter des Thüringer Opernstudios in Weimar. Parallel zu seinem Studium der Germanistik sowie Theater- und Musikwissenschaft in München wurde er 1989 Spielleiter an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf-Duisburg. 1990 stellte er seine erste eigene Inszenierung an der Deutschen Oper am Rhein vor. Seit 1995 arbeitet Elmar Fulda als freischaffender Regisseur im Bereich Musiktheater und Schauspiel, 2004 erhielt er den Ruf an die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. Durch Kooperationen mit den Thüringer Theatern und renommierten Ensembles wie der Lautten Compagney Berlin hat er den Studiengang konsequent in der Theaterpraxis verankert und mit Sondermitteln aus der Exzellenzförderung des Freistaats Thüringen den postgradualen Studiengang Thüringer Opernstudio eingerichtet.

In seinen ersten drei Jahren als Vizepräsident (2010 bis 2013) etablierte Elmar Fulda u.a. das "Young Philharmonic Orchestra Jerusalem Weimar" in Kooperation mit der Jerusalem Academy of Music and Dance, baute das interne Studienangebot "GetReady. Wege ins Musikgeschäft" auf, startete den sehr erfolgreichen YouTube-Kanal der HfM und gab frische Impulse für die Markenbildung der verschiedenen internationalen Weimarer Musikwettbewerbe und der Weimarer Meisterkurse, die er zum Festival ausbaute. Fulda warb substantiell Drittmittel für die Hochschule ein und sorgte u.a. für die Erneuerung der gesamten technischen Infrastruktur des Tonstudios, das inzwischen auch professionelle Videoproduktionen erstellt.