►  Hochschule für Musik...  ►  Über uns
Uraufführung in Gotha: Neues Werk des Thüringer Kompositionspreisträgers Eunsung Kim wird von Thüringen Philharmonie Gotha aufgeführt

Foto: Fotostudio Piona

Uraufführung in Gotha: Neues Werk des Thüringer Kompositionspreisträgers Eunsung Kim wird von Thüringen Philharmonie Gotha aufgeführt

Als er vor etwa einem Jahr den Thüringer Kompositionspreis 2015/16 gewann, begann für ihn gleich die Arbeit an einem neuen Werk: Der Kompositionsstudent der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar, Eunsung Kim (Klasse Prof. Michael Obst) freut sich auf die Uraufführung seiner Komposition "Grumbach für Orchester". Sie erklingt im Rahmen des Konzerts "Die Grumbach’schen Händel" am Samstag, 11. Februar, um 17:00 Uhr in der Gothaer Margarethenkirche. Es spielt die Thüringen Philharmonie Gotha unter der Leitung von Juri Lebedev. Eine weitere Aufführung des Programms findet am Sonntag, 12. Februar, um 17:00 Uhr statt. Tickets gibt es in der Tourist-Information Gotha und an der Abendkasse.

Die Thüringen Philharmonie Gotha griff für dieses Konzert ein Kapitel der Gothaer Stadtgeschichte auf, das sich in diesem Jahr zum 450. Mal jährt: die "Grumbachschen Händel". Das Konzert behandelt die Lebensgeschichte von Ritter Wilhelm von Grumbach – einem Unruhestifter, der mit politischen Intrigen zu Macht und Geld kommen wollte. 1566 wurde über ihn die Reichsacht verhängt, woraufhin er bei Friedrich II. von Sachsen-Coburg-Eisenach auf der Burg Grimmenstein in Gotha Schutz suchte. Die Episode endete mit einer Belagerung, der Hinrichtung von Ritter Wilhelm von Grumbach und der lebenslangen Haft von Friedrich II. Um diese Geschichte umfänglich darstellen zu könnenk, verknüpft die Thüringen Philharmonie Gotha szenische und musikalische Elemente. Eines der Musikstücke, die an diesem Abend präsentiert werden, ist eine Auftragskomposition des Komponisten Eunsung Kim. Er erhielt 2015/2016 den Thüringer Kompositionspreis, eine Auszeichnung der Thüringer Staatskanzlei und des Landesmusikrates Thüringen e.V., der jährlich an einen von einer unabhängigen Jury ausgewählten Thüringer Komponisten vergeben wird. Der Preis besteht aus einem honorierten Kompositionsauftrag.

Eunsung Kim wurde 1984 in Südkorea geboren. Er erhielt bereits in jungen Jahren Unterricht in Klavier, Geige, Gesang sowie in Komposition. Nach dem Abitur studierte er an der Seoul National University Komposition bei Prof. Tae Bong Chung. Von 2012 bis 2014 studierte er bei Prof. Michael Obst an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar im Masterstudiengang. Derzeit absolviert er dort ein Aufbaustudium bei Prof. Michael Obst und Dr. Ulrich Kreppein. Er besuchte Meisterkurse bei den Komponisten Unsuk Chin, Younghi Pagh-Paan und Zack Browning sowie E-MEX Ensemble.

Eunsung Kim gewann viele Preise, unter anderem 2014 den 1. Preis des Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerbs in Berlin, 2015 den 1. Preis des Kompositionswettbewerbs im Rahmen des 7. Internationalen Joseph Joachim Kammermusikwettbewerbs. Er war Stipendiat des Sondershäuser Kompositionsstipendiums und Charlotte-Krupp-Stipendiums. Seine Werke wurden vom Akademie Ensemble Musikfabrik, dem Ensemble recherche, dem Loh-Orchester Sondershausen sowie von Musikern der Staatskapelle Weimar aufgeführt.