Jörn  Marcussen-Wulff

Jörn Marcussen-Wulff

Artistic Teacher of Music Theory, Ear Training and Composition, Director of the Jazz Orchestra/ Large Ensemble

Subject/Instrument: Music Theory, Composition (Jazz), Aural Training

Hochschulzentrum am Horn

joern.marcussen-wulff(at)hfm-weimar.de

https://www.jmwmusic.de

Jörn Marcussen-Wulff (*1981) ist mehrfach ausgezeichneter Komponist, Arrangeur, Posaunist und Dirigent aus Hannover. Er ist Dozent für Komposition, Arrangement, Jazz-Theorie und Bigband an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar sowie der HMTM Hannover und ist künstlerischer Leiter der renommierten, professionellen Bigband „Fette Hupe“.

Er arbeitet regelmäßig für bekannte Jazz- und Klassikensembles (z.B. NDR-Bigband, Metropole Orkest, Cologne Contemporary Jazz Orchestra, Subway Jazz Orchestra, Spielvereinigung Süd, LJJO Schleswig-Holstein, Nationaltheater Mannheim, Schauspielhaus Hannover, u.a.) und ist gefragter Dozent für Workshops und Fortbildungen (z.B. Landesakademie Wolfenbüttel, YAMAHA, Landesmusikrat Schleswig-Holstein, u.a.). Seine Musik steht für den neuen Zeitgeist europäischer Bigband-Arrangeure, die Konventionen aus dem Weg gehen und ihre eigene musikalische Sprache & Ausdruck in dem Format Jazzorchester suchen und finden. Seine Arrangements finden sich auf vielen erfolgreichen Veröffentlichungen, zuletzt auf dem Album "If you really want" von Raul Midón & dem Metropole Orkest, das für einen Grammy nominiert wurde.

Jörn studierte Musik auf Lehramt und Jazzposaune in Hannover und Luzern (CH) bei Ed Kröger und Nils Wogram sowie Jazz-Komposition an der Musikhochschule Mannheim bei Jürgen Friedrich. Er erhielt Kompositionsunterricht bei Rainer Tempel, Bob Mintzer, Vince Mendoza, Jörg-Achim Keller und Nils Wogram und war Finalist des Kompositionswettbewerbs „Jazzpositions 2010" des Hessischen Rundfunks sowie Teilnehmer des renommierten Metropole Orkest Arrangers Workshop mit Richard Bona und Vince Mendoza 2013. Außerdem erhielt er 2011 und 2013 das Kompositionsstipendium des Landes Niedersachsen und ist Preisträger des Jazzförderpreises des Kulturforums Schleswig-Holstein 2013.

Neben seinen künstlerischen Projekten ist er 1. Vorsitzender der Jazzmusiker Initiative Hannover e.V., die u.a. das Festival „Jazzwoche Hannover“ veranstaltet.

“Jörn has a great feel for spacial gestures, unusual compositional ideas, quirky “heads” but crucially he creates an ensemble music sensitive to the individual, but aware of the bigger picture (…), just what jazz needs at this time.”
(Barry Guy)

„Jörn entpuppt sich als musikalischer Querdenker, als jemand, der unverbrauchte Musik komponiert und dabei gern ausgelatschte Jazzpfade verlässt.“
(Neue Presse)

“Jörn Marcussen-Wulff is a talented composer/orchestrator who is finding his own voice in the world of large ensemble music. His tunes are full of surprises and interesting colors, with lots of room for improvisation and interplay.”
(Bob Mintzer)

Back to list