Ursula  Lenk

Ursula Lenk

Mitarbeiterin für Lied-/ Partienstudium am Institut für Gesang | Musiktheater

Fach/Instrument: Lied-/ Partienstudium

Beethovenhaus Belvedere

  • 1955 geboren in Mühltroff (Vogtland)
  • 1965-1972 Besuch der Spezialschule für Musik in Weimar (Belvedere)
  • 1969 Erstes Konzert mit der Staatskapelle Weimar, im selben Jahr 2. Preis beim Improvisationswettbewerb der DDR im Fach Klavier, Weimar
  • 1969 Förderunterricht in Improvisation bei Prof. K. Rainer Böhme
  • 1972-1977 Studium an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar bei den Professorinnen Juliane Lerche und Ingeborg Herkomer mit dem Abschluss Diplom
  • 1975 1. Preis beim Improvisationswettbewerb der DDR
  • 1977 Ehrendiplom beim Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb in Zwickau
  • 1977-1979 Studium an der Ferenc-Liszt-Akadémia in Budapest, Schülerin der renommierten Klavierpädagogin Máthé Miklosné
  • Meisterkurse bei Prof. Amadeus Webersinke, Prof. Georg Halmos, Prof. Ludwig Hoffmann, Prof. Dieter Zechlin, Peter Solymos und Dubravka Tomšič
  • Seit 1979 Lehrkraft an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar: bis 1984 an der Spezialschule für Musik, u.a. als Korrepetitorin für Horn, Klarinette und Posaune, anschließend Korrepetitorin in der Abteilung Streichinstrumente für Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass
  • Seit 1992 Korrepetitorin in der Abteilung Gesang / Musiktheater, dem heutigen Institut für Gesang | Musiktheater

Besondere Aktivitäten

  • 2. Preis beim Internationalen Musikfestival in Gdańsk (1981)
  • Offizielle Begleiterin für Violoncello beim Internationalen Johann-Sebastian-Bach Wettbewerb in Leipzig (1988)
  • Begleitung von Studierenden bei nationalen und internationalen Wettbewerben, so für Violine, Violoncello und Kontrabass in Markneukirchen und für Gesang in Oslo
  • Einflussnahme auf das musikalische Leben in Weimar und in der Region:
  • Ballettrepetition am Nationaltheater Weimar
  • Begleitung des Schulchores "Ameisenkinder"
  • Klavierabende, u.a. im Liszthaus in Weimar
  • Mitgestalterin zahlreicher literarisch-musikalischer Programme, besonders zur klassischen deutschen Literatur
  • Begleitung von Bewerbern für Orchesterstellen Thüringer Theater
  • Rundfunk- und Fernsehaufnahmen und Konzerttätigkeit als Solistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin in zahlreichen Städten Deutschlands sowie im Ausland (Polen, Litauen, Ungarn, Frankreich, Schweiz, Norwegen, Spanien und Südkorea)

Zurück zur Übersicht