Dr. Laura  Niebling

Dr. Laura Niebling

Wiss. Mitarbeiterin des Projekts "Musikobjekte der populären Kultur" am Institut für Musikwissenschaft Weimar-Jena

Fach/Instrument: Medienwissenschaft

Altenburg
Raum: EG

03643 | 555 273

laura.niebling(at)hfm-weimar.de

Wissenschaftliche Arbeit
  • 2008-2013 Studium der Medienwissenschaft und Komparatistik an der Ruhr-Universität Bochum
  • 2014-2017 Promotion im Fach Medienwissenschaft an der Universität Bayreuth. Thema: "Rockumentary. Theorie, Geschichte, Industrie"
  • 2015-2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Assistenz der Projektleitung im DFG-Projekt "Geschichte des deutschen Dokumentarfilms 1945–2005" an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
  • 2018-2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Projekt "Musikobjekte der populären Kultur: Funktion und Bedeutung von Instrumententechnologie und Audiomedien im gesellschaftlichen Wandel" am Institut für Musikwissenschaft Weimar-Jena
  • Lehrbeauftragte im Fach Medienwissenschaft an mehreren deutschen Universitäten, darunter die Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf und die Universität Regensburg

Journalistische Arbeit
  • 2012-2015 Freie Mitarbeit beim Westdeutschen Rundfunk, Dortmund
  • 2015 Pressesprecherin und Teil des Organisationsteams des NaturVision Filmfestivals (Ludwigsburg)
  • Seit 2007 Journalistin für Kultur-, Musik- und Wissenschaftsthemen, u.a. für das "Rock Hard Magazine"

Lehr- und Forschungsschwerpunkte (derzeit nicht an der HfM):
  • Mediengeschichte und Medienarchäologie (Schwerpunkte: Technik, Industrie, Sound und Tonträger)
  • Aktuelle Medienindustrieforschung
  • Geschichte und aktuelle technosoziale Diskurse digitaler Medien
  • Dokumentarfilmgeschichte


::: Publikationen :::

Zurück zur Übersicht