Thomas Kollikowski

Lehrbeauftragter für Nebeninstrument Kontrafagott am Institut für Blasinstrumente und Schlagwerk

Fach/Instrument: Kontrafagott

th.kollikowski(at)gmail.com

Thomas Kollikowski, in Berlin geboren, erhielt ab 1971 ersten Fagott-Unterricht bei Prof. Manfred Braun, Solo-Fagottist der Berliner Philharmoniker, 1972 wechselte er ans Julius-Stern-Institut Berlin. Im Anschluss studierte er in seiner Heimatstadt an der Hochschule der Künste (heutige Universität der Künste) bei Prof. Manfred Braun.

Nach der künstlerischen Abschlussprüfung erhielt er 1978 sein erstes Engagement als Solo-Fagottist bei den Berliner Symphonikern und ab 1979 als stellvertretender Solo-Fagottist am Badischen Staatstheater in der Badischen Staatskapelle in Karlsruhe. 1985 wurde er Mitglied des Orchesters der Deutschen Oper Berlin und wurde dort 1990 zum Kammermusiker ernannt. Im Jahre 2010 wurde er vom Orchester der Deutschen Oper Berlin in die Position des Solo-Kontrafagottisten berufen.

Thomas Kollikowski gehörte mehreren Kammerensembles an und war einige Jahre Mitglied des Berliner Fagottquartetts. Seit 1992 ist er Fagottist der Quintettsolisten der Deutschen Oper Berlin und gastierte mit diesem Bläserquintett in Polen und Südafrika. Zahlreiche Rundfunk- und CD-Produktionen dokumentieren seine kammermusikalische Arbeit.

Gastengagements bei führenden Orchestern wie u.a. den Berliner Philharmonikern, dem Bayerischen Staatsorchester, der Hamburgischen Staatsoper, den Hamburger Philharmonikern, dem Deutschen Sinfonieorchester Berlin, dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, dem Bayerischen Rundfunk und dem NDR Hamburg führten ihn durch Europa, nach Amerika und nach Asien.

Seit 1997 ist er Lehrbeauftragter der Universität der Künste Berlin für Kontrafagott, Fagott und Orchesterstudien. Seit 2012 ist er ebenfalls Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT in Weimar. Desweiteren gibt er Kurse an verschiedenen deutschen Hochschulen, sowie in Japan und Korea.

Zurück zur Übersicht