Nadja  Zwiener

Nadja Zwiener

Lehrbeauftragte für Barockvioline und Barockviola am Institut für Alte Musik, Lehrbeauftragte für Nebeninstrument Barockvioline am Institut für Streichinstrumente und Harfe

Fach/Instrument: Barockvioline, Barockviola

Fürstenhaus – Hauptgebäude

nadjazwiener(at)googlemail.com

  • Studium an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin bei Eberhard Feltz und an der Guildhall School of Music and Drama in London bei David Takeno; wichtige Impulse in historischer Aufführungspraxis und Studium Barockvioline in London bei Rachel Podger sowie Catherine Mackintosh und Christian Curnyn; starker Einfluss durch die Arbeit mit Sängern und die Auseinandersetzung mit Musik des 17. Jahrhunderts
  • Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes und des DAAD, Mitwirkung im Gustav Mahler Jugendorchester und als Akademistin im Orchester der Bayerischen Staatsoper München, bis 1998 Mitglied im Kuss-Quartett
  • 2005 bis 2008 Konzertmeisterin in Les Arts Florissants (William Christie)
  • Seit 2007 Konzertmeisterin und Solistin (u.a. mit J. S. Bachs Violinkonzerten) in The English Concert und Mitwirkung an zahlreichen Rundfunk- und CD-Aufnahmen
  • Internationale Konzerttätigkeit als Konzertmeisterin, Solistin und Kammermusikerin u.a. mit der Akademie für Alte Musik Berlin, dem Dunedin Consort (Schottland) und Concert d'Astrée (Frankreich); Zusammenarbeit als Konzertmeisterin mit Simon Rattle, John Eliot Gardiner, Trevor Pinnock und Emmanuelle Haïm
  • Daneben Zusammenarbeit mit Johannes Malfatti an einem Projekt, was Alte Musik mit Elektronischer Musik verbindet und dabei neue Perspektiven des Hörens erforscht
  • Seit 2012 Dozentin für Barockvioline und Barockviola am Institut für Alte Musik der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

Zurück zur Übersicht