Prof. Matthias  Wollong

Prof. Matthias Wollong

Honorarprofessor für Violine

Fach/Instrument: Violine

Fürstenhaus – Hauptgebäude

  • 1968 in Berlin geboren, erhielt mit fünf Jahren den ersten Violinunterricht
  • Studium an der Spezialschule für Musik in Berlin bei Prof. Werner Scholz
  • ab 1984 in der Meisterklasse bei Prof. Werner Scholz
  • studierte von 1987 bis 1989  bei Tibor Varga in der Schweiz
  • trat als Konzertmeister und Solist des Tibor-Varga-Kammerorchesters in der Bundesrepublik, in Frankreich und in der Schweiz auf
  • beendete seine Studienzeit mit dem Sieg im Werner-Scholz-Violinwettbewerb
  • zahlreiche weitere Preise, wie z.B. der Hauptpreis beim Violinwettbewerb "Joseph Joachim" in Österreich
  • arbeitete als Solist mit bedeutenden Dirigenten wie Heinz Wallberg, Adam Fischer, Rafael Frühbeck de Burgos, Marek Janowski und Sir Colin Davis u. a. 
  • von 1991 bis 1999 erster Kapellmeister beim Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin
  • seit 1999 erster Konzertmeister der Staatskapelle Dresden
  • zusätzlich seit Sommer 2001 erster Konzertmeister bei den Bayreuther Festspielen
  • Leitung verschiedener Tourneen und Konzerte des Deutschen Kammerorchesters und des Neuen Berliner Kammerorchesters als Dirigent
  • gastierte beim Cairo Symphony Orchestra
  • zahlreichen Rundfunk- und CD-Produktionen
  • seit 2007 als Honorarprofessor für Violine an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT tätig 
  • ECHO Klassik-Preis 2008 in der Kategorie "Kammermusik – Einspielung des Jahres – Ensemble des 20./21. Jahrhunderts" für eine mit dem Trio Parnassus eingespielte Aufnahme von Erich Wolfgang Korngolds Suite op. 23

Zurück zur Übersicht