Rosa Donata  Milton

Rosa Donata Milton

Lehrbeauftragte für Orchesterstudien

Fach/Instrument: Orchesterstudien

rosa.donata.milton(at)hfm-weimar.de

Rosa Donata Milton ist seit 2004 Stellvertretende 1. Konzertmeisterin der Jenaer Philharmonie. Sie ist als Solistin verschiedener Orchester im In- und Ausland, als Kammer- und Orchestermusikerin, sowie als Pädagogin tätig. Sie wurde als Gast-Konzertmeisterin zur Aushilfe bei den Hofer Symphonikern, der Staatskapelle Weimar, dem Philharmonischen Orchester Altenburg-Gera, dem Saarländischen Staatstheater u.a. verpflichtet. Außerdem spielte sie in Kammerorchestern wie dem Mahler Chamber Orchestra und der Camerata Bern.

Seit 2008 hat sie einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT in Weimar inne. Daneben unterrichtet sie außerdem im Rahmen ihrer Mentorenschaft in der Dualen Orchesterakademie Thüringen.

Im Alter von fünf Jahren erhielt sie ihren ersten Violinunterricht an der Musikschule Lahr/ Schwarzwald. Bereits mit acht Jahren nahm sie zum ersten Mal an einem internationalen Meisterkurs bei Prof. Wolfgang Marschner teil, der ab diesem Zeitpunkt bis zu ihrem 17. Lebensjahr ihr Lehrer und Mentor an der Pflüger-Stiftung Freiburg war. Er legte sehr großen Wert darauf, dass sie auch andere wichtige musikalische Impulse erhielt und so wurde sie zudem in den Fächern Klavier, Gesang, Kammermusik und Komposition ausgebildet und gefördert und auch hier mit Preisen ausgezeichnet.

Ihr Violinstudium, welches sie 1996 bei Prof. Jost Witter an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT in Weimar begann, schloss sie mit der Bestnote 1,0 ab. Anschliessend studierte sie in der Meisterklasse von Prof. Jost Witter und beendete dieses Aufbaustudium mit dem solistischen Abschluss „Konzertexamen“. Während der gesamten geigerischen Ausbildung nahm sie regelmäßig an internationalen Meisterkursen bei Rainer Kussmaul, Ruggiero Ricci, Igor Ozim, Valeri Gradow, Ida Haendel, Saschko Gawriloff, Norbert Brainin, Thomas Brandis u. a. teil.

Bereits mit zehn Jahren gewann Rosa Donata Milton den 1. Preis sowie einen Förderpreis beim Internationalen Spohr- Violinwettbewerb. Dies war der Auftakt mehrerer internationaler Auszeichnungen und Preise. Sie ist u.a. Gewinnerin des Stennebrüggen-Preises der Philharmonie Baden-Baden, des Eduard-Söring-Preises der Deutschen Stiftung Musikleben und des Leonberger Musikpreises. Sie war Stipendiatin der Pflüger-Stiftung Freiburg, der Internationalen Carl-Flesch-Akademie und erhielt ein Graduiertenstipendium des Freistaates Thüringen. Rundfunk- und Fernsehaufnahmen beim SWR, BR, Arte, 3sat, MDR, Deutschlandradio Berlin und Deutschlandfunk belegen ihren Erfolg.

Rosa Donata Milton spielt je nach Komposition eine Vuillaume Violine, ein Instrument von François Caussin „Ex-Leila Josefowicz“ sowie eine Violine des Geigenbaumeisters Benjamin Banks aus dem Jahre 1766.

Zurück zur Übersicht