Konzertexamen

Als höchsten künstlerischen Abschluss bietet die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar den postgradualen Studienabschluss Konzertexamen an.

Der Abschluss Konzertexamen kann in folgenden Fächern erworben werden:
  • in allen an der Hochschule angebotenen künstlerischen Hauptfächern
  • in Kammermusik
  • in Liedgestaltung für Pianist*innen

Zulassungsvoraussetzungen für das Künstlerische Aufbaustudium – Konzertexamen sind:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium mit dem Diplom oder Master im gleichen künstlerischen Hauptfach, das Gegenstand des Konzertexamensstudiums sein soll
  • bestandene Eignungsprüfung
Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester. Das Studium wird mit einem Konzertdiplom abgeschlossen.

Das Künstlerische Aufbaustudium – Konzertexamen enthält einen hohen Anteil Selbststudium. Der Umfang des Unterrichts im Hauptfach beträgt 2,0 Stunden pro Woche. Je nach gewähltem Hauptfach können pro Woche bis zu 1,5 Stunden Unterricht in Fächern wie Kammermusik, Liedgestaltung, Werkstudium oder anderen Fächern hinzugewählt werden.

Studierende mit einem Hauptfach im Bereich der Orchesterinstrumente nehmen in zwei Semestern am Hochschulorchester teil, eine Befreiung durch den Dekan ist möglich.

Es fallen keine Gebühren an; unberührt bleiben die Regelungen über Langzeitstudiengebühren.