Leben in Weimar

Weimar lebt

Man kennt sich, jeder kennt gefühlt jeden. Weimar mag mit seinen rund 65.000 Einwohnern zu den Kleinen gehören. Aber genau das macht seinen Charme aus. In punkto Lebensqualität und Kultur spielt die Klassikerstadt ohnehin in der ersten Liga. Goethe und Schiller, Bach und Liszt, die Cranachs und Gropius prägen neben vielen anderen Persönlichkeiten bis heute das Selbstverständnis der Stadt. Mehr als 3 Millionen Touristen lassen sich jedes Jahr vom Flair der europäischen Kulturhauptstadt von 1999 anziehen. Das ist nicht nur ihren heimeligen Straßen und Gassen mit dem charakteristischen Kopfsteinpflaster zu verdanken. Die historische Architektur und die darin eingebetteten Parklandschaften sorgen für Weimars hohen Wohlfühlfaktor. Traditionsreiche Häuser und eine Vielzahl an kleinen Kultureinrichtungen formen eine einzigartige lebhafte Kulturszene. Die Nacht gehört den rund 5.000 Studierenden der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar und der Bauhaus-Universität Weimar, die es in die Studentenclubs und -lokale, wie den "Kasseturm", das "ACC" oder die "Planbar" zieht.

Weimar pulsiert

Mainstream bis Subkultur – Eine "Kultour" durch Weimar ist ein Muss. Schlösser, Museen, historische Häuser und Parks laden zu Erkundungen in das Klassische Weimar ein (Klassik Stiftung Weimar). Im Konzentrationslager Buchenwald auf dem Ettersberg zeigt sich hingegen die dunkle Seite von Weimars Weltruhm. Zu Konzerten, Schauspiel- und Opernaufführungen lockt das Deutsche Nationaltheater / Staatskapelle Weimar, während in der Weimarhalle große Klassik- und Popkünstler zu erleben sind. Freunde der Kleinkunst und der Kabaretts kommen in Weimar ebenso auf ihre Kosten (Theater im Gewölbe, Kabarett SinnFlut, Jugend- und Kulturzentrum "mon ami", D.A.S Jugendtheater im Stellwerk, Tanzwerkstatt Weimar, etc.). Aktuelle Kinofilme laufen im "Cinestar", Kunstfilme im "mon ami" und im "Lichthaus". Aufgebrochen werden die Spielpläne durch zahlreiche Festivals (Kunstfest Weimar, Weimarer Meisterkurse, Yiddish Summer, backup_festival, etc.), die über das gesamte Jahr den Kulturkalender bereichern.

Weimar klingt

Viele weltberühmte Musiker wussten Weimars besondere Atmosphäre zu schätzen und brachten hier bedeutende Kompositionen zu Papier. Längst als umjubelter Klaviervirtuose in ganz Europa bekannt, ließ sich Franz Liszt, Namenspatron der Hochschule, 1848 in Weimar nieder, wo er zunächst bis 1861 lebte und als Hofkapellmeister die Musik seiner Zeit förderte. So brachte er Wagners "Tannhäuser" und "Lohengrin" zur Uraufführung und machte das Konzertpublikum mit den Werken von Berlioz vertraut. Ab 1869 kehrte er bis zu seinem Tod immer in den Sommermonaten in die Klassikerstadt zurück. Für den Komponisten Liszt bedeutete die Weimarer Zeit eine der fruchtbarsten Schaffensphasen: Er schrieb die Sonate h-Moll und die beiden Konzerte für Klavier und Orchester und komponierte seine Symphonischen Dichtungen und die Missa solemnis. Ebenso erging es der zweiten großen Musikerpersönlichkeit der Stadt, Johann Sebastian Bach. Er weilte zwischen 1708 bis 1717 als Hoforganist und Solist für Violine in der Stadt und schuf hier viele seiner berühmten Orgelwerke (Fugen, Präludien und Weimarer Kantaten). Das Kunstfest Weimar und die Bach Biennale Weimar erinnern heute an die beiden Künstler, deren Wirken aus der Mitte Deutschlands in die Welt strahlte.

Weimar wohnt

Allein oder in einer WG – in Weimar ist es nicht schwierig, eine schöne Bleibe in einem Alt- oder Neubau zu finden. Das Studierendenwerk Thüringen bietet rund 1.100 Wohnheimsplätze an. Die Miete liegt zwischen 105 und 290 Euro monatlich. Freie Wohnungen und Zimmer werden auch auf den Pinnwänden der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar und der Bauhaus-Universität Weimar eingestellt.

Weimar bewegt sich

Tauchen, Boxen, Radsport, Klettern, Wandern, Schwimmen, Handball, Kanusport, Tennis, Kampfkunst, und und und. Weimars Sportlandschaft ist so vielseitig wie seine Kultur. Das bestätigt auch die Statistik:

      1 Stadion
    24 Sporthallen bzw. Sporträume
      8 Sportplätze
      2 Hallenbäder
      1 Freibad
      1 Boxhalle
      1 Judo- und Fechthalle
      1 Kanusportanlage

In Zusammenarbeit mit der Bauhaus-Universität Weimar bietet die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar ihren Studierenden in jedem Semester Fitness-, Gesundheits- und Ausgleichskurse an. Nähere Informationen zu den Kursen und der Einschreibung gibt es hier.