►  University of Music ...  ►  Students  ►  Aktuelles
Großer Erfolg für Weimarer Hornklasse: Achille Fait und Damien Muller gewinnen 1. und 3. Preis bei Hornwettbewerb in Markneukirchen

Erfolgreiche Hornklasse v.l.n.r.: Damien Muller, Achille Fait und Prof. Jörg Brückner

Großer Erfolg für Weimarer Hornklasse: Achille Fait und Damien Muller gewinnen 1. und 3. Preis bei Hornwettbewerb in Markneukirchen

Mit einem Doppelerfolg krönt die Weimarer Hornklasse von Prof. Jörg Brückner die höchst erfolgreiche Lehre der vergangenen Jahre. Beim 57. Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen gewann der italienische Hornstudent Achille Fait unter 40 Teilnehmer*innen aus 24 Ländern den mit 7.000 Euro dotierten 1. Preis.

Sein Kommilitone von der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar, Damien Muller (Luxemburg/Frankreich), erspielte sich den mit 3.500 Euro dotierten 3. Preis. Der 2. Preis (5.000 Euro) ging an den Brasilianer Felipe Santos Freitas da Silva. 

„Es war sehr lehrreich, sich während vieler Monate auf diesen Wettbewerb vorzubereiten“, sagt Hornstudent Damien Muller. „Es ist natürlich unglaublich schön, mit einem Preis belohnt worden zu sein. Ich möchte meine Dankbarkeit für meinen Professor Jörg Brückner ausdrücken, ohne den ich niemals so weit gekommen wäre. Es ist ein Luxus in Weimar Horn studieren zu dürfen.“

Der so gelobte Prof. Jörg Brückner betont: „Der Erfolg gehört dem ganzen Weimarer Hornteam mit Cora Brückner-Irsen, Maria Teiwes, Marc Gruber, Robinson Wappler und Stefan Kawohl.“

Der „wahre Erfolg“ sei die gute Vorbereitung gewesen, mit der er „eine neue Stufe“ erreicht habe, sagt Damien Muller ergänzend. Nach drei Wertungsrunden haben der 23-Jährige und der spätere 1. Preisträger Achille Fait (ebenfalls 23) im Finale gemeinsam mit der Clara Schumann Philharmonie Plauen-Zwickau das Konzert für Horn und Orchester op. 150 von York Bowen aufgeführt.

Im Preisträgerkonzert am Samstag, 14. Mai, spielte Achille Fait noch einmal das Bowen-Konzert, während Damien Muller das Auftragswerk „HO(ye)RN“ für Solohorn von Roland Szentpáli interpretierte. 

Der in Italien geborene Achille Fait begann als 13-Jähriger mit dem Hornspiel. 2017 erhielt er ein Stipendium an der Brass Academy in Alicante. Nach der Ausbildung am Bonporti-Konservatorium in Trient (Italien) wechselte er zu Prof. Jörg Brückner an die Weimarer Musikhochschule. Meisterkurse führten ihn zu u.a. Froydis Ree Wekre, José Sogorb, Danilo Stagni, Sarah Willis und Stephan Dohr. Achille Fait gewann bereits verschiedene Musikwettbewerbe in- und außerhalb Italiens.

Als Solohornist gastierte er u.a. beim BBC Philharmonic Orchestra, Gustav Mahler Jugendorchester, European Union Youth Orchestra, Orchestra Giuseppe Verdi Milano, I Cameristi della Scala und der Filarmonica del Teatro alla Scala Milano. Auftritte führten ihn in renommierte Konzertsäle wie das Barbican Centre London, die Philarmonie de Paris, das Teatro alla Scala, den Musikverein Wien und die Elbphilharmonie Hamburg. 

Damien Muller begann 2005 mit dem Hornspiel und studierte am Musikkonservatorium der Stadt Luxemburg. 2012 und 2014 wurde er 1. Preisträger beim Wettbewerb „Petites Mains Symphoniques“ in Paris. 2020 beendete er seine Ausbildung am Konservatorium in Luxemburg mit dem Abschluss „Diplôme supérieur“. Seit 2018 studiert Damien Muller in der Hornklasse von Prof. Jörg Brückner an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar.

Darüber hinaus sammelte er zahlreiche Orchestererfahrung: Im Sommer 2017 sowie von 2019 bis 2021 war er Mitglied des European Union Youth Orchestra, seit 2018 Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie, von 2019 bis 2021 Praktikant beim Orchestre Philharmonique du Luxembourg und seit Januar 2022 Akademist im Philharmonischen Orchester Erfurt. Engagements als Aushilfe führten ihn zur Staatskapelle Weimar und ans Theater Chemnitz.

[16.05.2022]

ASA | Prüfungsamt

Sprechzeiten im Sommersemester 2022

Dienstag 10:00-12:00 Uhr

Mittwoch 13:00-15:00 Uhr

Donnerstag 10:00-12:00 Uhr