►  Hochschule für Musik...  ►  Stellen

Stellenausschreibungen

Lehraufträge Elementare Musikpädagogik, Rhythmik im Institut für Musikpädagogik und Kirchenmusik

Im Institut für Musikpädagogik und Kirchenmusik der Fakultät III sind zum 1. April 2018 zwei Lehraufträge zu besetzen

Lehrauftrag 1

Rhythmik (Musik und Bewegung), Praxis der Elementaren Musikpädagogik, Fachdidaktik


Lehrauftrag 2

Performance, Rhythmik (Musik und Bewegung), Projektarbeit


Gesucht werden zwei Persönlichkeiten mit einschlägigem abgeschlossenem Hochschulstudium (Diplom oder Master im Fach Rhythmik oder gleichwertig) und mehrjähriger Berufserfahrung im Bereich der Rhythmik bzw. der Elementaren Musik- und Bewegungspädagogik und/oder Performance. Sie sollen über umfangreiche künstlerische, didaktische und pädagogische Fähigkeiten verfügen. Vorteilhaft sind künstlerische und pädagogische Erfahrungen im Hochschulbetrieb und in der Berufspraxis mit verschiedenen Altersgruppen.

Jeder Lehrauftrag hat einen Umfang von max. 9 Wochenstunden. Beide Lehraufträge beinhalten den Unterricht von Studierenden im Studiengang Master of Music EMP/Rhythmik sowie den Nebenfach-Unterricht in Rhythmik und EMP.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen, aussagekräftigen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf mit Darstellung des künstlerischen und pädagogischen Werdegangs, Verzeichnis der Lehrtätigkeiten und Kopien der Zeugnisse) sind bis zum 30. November 2017 zu richten an den

Direktor des Instituts für Musikpädagogik und Kirchenmusik
Prof. Gero Schmidt-Oberländer
Fakultät III
Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
Postfach 2552
99406 Weimar


Es wird gebeten, lediglich Kopien einzureichen und auf die Zusendung von Tonträgern, DVD o. ä. zu verzichten, da alle Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden. Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen.

::: Ausschreibung als PDF herunterladen :::

Professur W3 für Musikpädagogik im Institut für Musikpädagogik und Kirchenmusik

Im Institut für Musikpädagogik und Kirchenmusik der Fakultät III ist
zum 1. April 2018 eine

W3 - Professur für Musikpädagogik (Künstlerisch-pädagogische Ausbildung)

zu besetzen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit instrumentalpädagogischem Profil, die das Fach Musikpädagogik (Schwerpunkt künstlerisch-pädagogische Ausbildung) in Forschung und Lehre in angemessener Breite an der Hochschule vertritt. Im Zentrum der Lehre steht für den zukünftigen Stelleninhaber die Didaktik des Instrumentalunterrichts, wobei das Themenspektrum den traditio-nellen Einzelunterricht ebenso umfassen soll wie etwa Gruppenunterricht, Inklusion und Unterricht in Musikklassen an allgemeinbildenden Schulen. Die Forschungsschwerpunkte sollten in Gebieten wie Musikpsychologie, Pädagogische Psychologie oder Bildungsforschung liegen. Idealer-weise ist der zukünftige Stelleninhaber in der Forschung international vernetzt.

Voraussetzungen für die Einstellung sind ein fachlich einschlägiger Hochschulabschluss (Master im Fach KPA oder gleichwertig), eine Promotion im Fach Musikpädagogik mit instrumentalpädagogischem Schwerpunkt sowie eine mehrjährige erfolgreiche pädagogische Tätigkeit, vorrangig im Hochschulbereich. Erfahrung in der musikpädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie eine gründliche Kenntnis der Arbeitsfelder Musikschule und freiberufliche Tätigkeit werden erwartet.

Das Lehrangebot richtet sich an Studierende in künstlerischen Studiengängen mit pädagogischem Profil sowie an Studierende der Lehramtsstudiengänge und des Studienganges Elementare Mu-sikpädagogik/ Rhythmik. Der Umfang der Lehrverpflichtung beträgt 9 LVS.

Die Bereitschaft zur engagierten Mitwirkung in der Selbstverwaltung der Hochschule wird ebenso vorausgesetzt wie Sozialkompetenz, Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Interesse an Aus-richtung und Standort der Hochschule. Bewerber/innen sollen bereit und in der Lage sein, durch ein fach- und fakultätsübergreifendes Denken und Handeln an der Profilierung der Hochschule mitzuwirken.

Weitere Aufgaben und Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach den §§ 76, 77 Thüringer Hochschulgesetz (ThürHG). Es wird darauf hingewiesen, dass die Beschäftigung bei einer ersten Berufung in der Regel zunächst auf Zeit erfolgt (§ 79 Abs. 2 ThürHG).

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils an Frauen in der Professorenschaft an. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht.

Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen, aussagekräftigen Unterlagen (tabellarischer Lebens-lauf mit Darstellung des künstlerischen Werdegangs, Verzeichnis der Lehrtätigkeiten und Kopien der Zeugnisse) sind bis zum 27. Oktober 2017 zu richten an den

Präsidenten der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
PF 2552, 99406 Weimar


Es wird gebeten, lediglich Kopien einzureichen und auf die Zusendung von Tonträgern, DVD o. ä. zu verzichten, da alle Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ver-nichtet werden. Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen.

::: Ausschreibung als PDF herunterladen :::