►  Hochschule für Musik...  ►  Mitarbeiter  ►  Lehrende
Dr. Minari  Bochmann

Dr. Minari Bochmann

Stipendiatin im Thüringer Programm zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -künstlerinnen

Fach/Instrument: Musikwissenschaft, Transcultural Music Studies

Altenburg
Raum: EG

03643 | 555 294

minari.bochmann(at)hfm-weimar.de

Die aus Japan stammende Musikwissenschaftlerin Dr. Minari Bochmann studierte Musikpädagogik am Kunitachi College of Music in Tokio sowie Musikwissenschaft und Romanistik an den Universitäten Göttingen und Leipzig. Anschließend promovierte sie mit einer Arbeit über die "Rezeptionsgeschichte der Dodekaphonie in Italien bis 1953: von Alfredo Casella zu Luigi Dallapiccola" (Betreuer: Prof. Dr. Stefan Keym und Prof. Dr. Helmut Loos). Sie erhielt Stipendien des Deutschen Studienzentrums in Venedig und der Paul-Sacher-Stiftung in Basel. Vom Sommersemester 2016 bis zum Wintersemester 2017/18 war sie als Lehrbeauftragte an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Universität Leipzig tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Kulturtransfer Deutschland – Italien – Japan, Musiktheater des 20. Jahrhunderts sowie Musik und Politik.

Ihr Postdoc-Projekt, welches in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Tiago de Oliveira Pinto durchgeführt wird, ist fokussiert auf die identitätsstiftenden Zuschreibungen europäischer Musik in Japan, die empirisch belegen sollen, wie die europäische Musik in ihrem Transferprozess in Identitätskonflikte geriet und am Ende dennoch angeeignet wurde.

→ Publikationen

Zurück zur Übersicht