►  Hochschule für Musik...  ►  Mitarbeiter  ►  Lehrende
 Cora  Brückner-Irsen

Cora Brückner-Irsen

Mitarbeiterin für Werkstudium am Institut für Blasinstrumente und Schlagwerk

Fach/Instrument: Werkstudium

Hochschulzentrum am Horn

cora.brueckner-irsen(at)hfm-weimar.de

http://www.cora-irsen.com

Cora Irsen entstammt einer musikalischen Familie aus dem Rheinland und erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von 4 Jahren. Ihr Studium absolvierte sie bei P. Gililov, Köln, K.-H. Kämmerling, Salzburg und R.-D. Arens, Weimar, musikalische Anregungen gaben ihr L. Berman, F. Rados und A. Schiff. Cora Irsen war Preisträgerin des Internationalen Franz Liszt Wettbewerbs Weimar und des Internationalen Chopin Wettbewerbs Göttingen.

Konzerte führen sie nach Belgien, Holland, Italien, Portugal, Schweiz, Polen, Japan, Malaysia und Australien. Durch Japan unternimmt Cora Irsen jährlich eine ausgedehnte Tournee. Einen großen Teil ihrer Konzerte spielt sie als Kammermusikpartnerin, mit u.a. Mirijam Contzen, Ralph Manno, Charles Neidich, Hartmut Rohde, Guido Schiefen, Jörg Brückner, Matthias Moosdorf, Erich Krüger und Wolfgang Emanuel Schmidt, um nur einige zu nennen.

Im Herbst 2001 legte Cora Irsen ihre Debut CD vor mit Solowerken von Franz Liszt, gespielt auf Liszts historischem Flügel in Weimar. Mit Lutz Görner zusammen hat sie 2009 die CD "Görner spricht Goethe, Irsen spielt Liszt" herausgegeben. Des weiteren ist 2004 eine CD mit Sonaten von J. Brahms für Cello und Klavier erschienen.

Cora Irsen verspürt zu Franz Liszt eine besondere innere Verbundenheit, so dass sie sich seit über 20 Jahren mit seinen Klavierwerken auseinandersetzt. In diesem Prozess entstanden 2011 und 2012 zwei Liszt-CDs, auf denen sie nicht nur seine Werke spielt, sondern auch über sein Leben erzählt. 2013 entstand eine weitere CD mit Bearbeitungen von Franz Liszt (Richard Wagner - eine mystische Klangwelt).

Zurück zur Übersicht