►  University of Music ...  ►  Journalists  ►  Press Releases
Feierliche Begrüßung mit Festakt: Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar immatrikuliert 202 neue Studierende

Foto: Maik Schuck

Feierliche Begrüßung mit Festakt: Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar immatrikuliert 202 neue Studierende

Weimars guter Ruf als exzellenter Studienstandort für eine Musikausbildung lockt auch weiterhin internationale Studierende nach Thüringen: von den 869 Studierenden an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar im Wintersemester 2016/17  kommen 329 aus dem Ausland – mehr als ein Drittel.

Am Dienstag, 4. Oktober 2016 begrüßt die Hochschule um 18:00 Uhr im Festsaal Fürstenhaus die neuen Studierenden. Höhepunkt der Veranstaltung wird neben der Verleihung der Immatrikulationsurkunden und des Dalberg-Preises eine Laudatio auf den neuen DAAD-Preisträger Alaa Zouiten sein. Grußworte sprechen der Operndirektor des Deutschen Nationaltheaters Weimar, Hans-Georg Wegner, der Vorsitzender des Studierendenrats sowie Hochschulpräsident Prof. Dr. Christoph Stölzl.

Insgesamt 202 Studierende werden neu immatrikuliert, davon 148 zum allerersten Mal –  die anderen wechseln zum Beispiel vom Bachelor- in ein Masterstudium. Den größten Zuwachs erhält im Wintersemester 2016/17 das Institut für Blasinstrumente und Schlagwerk mit insgesamt 37 neuen Studierenden.  Es folgt das Institut für Musikwissenschaft Weimar-Jena: Hier werden 35 Studierende in den Bereichen Musikwissenschaft, Kulturmanagement sowie Musiktheorie neu immatrikuliert.

27 "Neue" verstärken das Institut für Streichinstrumente und Harfe sowie 24 das Institut für Musikpädagogik und Kirchenmusik, in den Fächern Schulmusik, Musikpädagogik und Kirchenmusik. Es folgen das Institut für Tasteninstrumente mit 21 und das Institut für Gesang | Musiktheater mit 19 Neuimmatrikulierten. In der Dirigentenschmiede der Weimarer Musikhochschule starten 6 Studierende neu in die Ausbildung.

Im Rahmen der Immatrikulationsfeier wird der DAAD-Preis 2016 des Deutschen Akademischen Austauschdienstes an Alaa Zouiten vergeben. Die Laudatio auf Zouiten hält die Vizepräsidentin für Lehre, Prof. Ulrike Rynkowski-Neuhof. Eine weitere Laudatio wird Prof. Dr. Meinolf Vielberg, Vizepräsident der Akademie und Vorsitzender der Preisträgerfindungskommission, auf Dr. Dr.-Ing. (des.) Hauke Horn halten, dem in diesem Jahr im Rahmen der Immatrikulationsfeier der Dalberg-Preis verliehen wird. Für musikalische Auflockerung sorgen der Pianist Deren Wang, Alexander Schuchert am Schlagwerk, Alaa Zouiten an der Oud, einer arabischen Kurzhalslaute, sowie ein Duo aus Geiger David Castro-Balbi und Pianistin Ekaterina Chernozub.

Pressesprecher

Jan Kreyßig
Verwaltungsgebäude, R 206
Platz der Demokratie 2/3
99423 Weimar
Tel. 03643 | 555 159
Fax 03643 | 555 199
presse(at)hfm-weimar.de