Rhapsodie und Fantasiestücke: Die Teilnehmenden der Meisterkurse Klarinette, Klavier und Kammermusik spielen im Schießhaus

Paul Rivinius | Foto: MolinaVisuals

Rhapsodie und Fantasiestücke: Die Teilnehmenden der Meisterkurse Klarinette, Klavier und Kammermusik spielen im Schießhaus

Zum Auftakt der zweiten Woche der 61. Weimarer Meisterkurse an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT präsentieren sich erneut die Teilnehmenden: Dieses Mal konzertieren die Elevinnen und Eleven des Klarinettenkurses von Thorsten Johanns sowie des Klavier- und Kammermusik-Kurses von Paul Rivinius.

Auf dem Programm der „Meisterschüler im Konzert“ am Dienstag, 27. Juli um 19:30 Uhr im Weimarer Schießhaus stehen u.a. Fantasiestücke von Robert Schumann, eine Sonatina von Bohuslav Martinu, die erste Rhapsodie für Klarinette und Klavier von Claude Debussy sowie einzelne Sätze aus Klaviertrios von Antonín Dvorác und Felix Mendelssohn Bartholdy.

Eintrittskarten zu 12 Euro, ermäßigt 8 Euro, gibt es bei der Tourist-Information Weimar sowie an der Abendkasse.

Im Anschluss laden die Meisterkurse zu ihrem nächsten Filmerlebnis ein: Um 21:00 Uhr beginnt der Musikfilm „Kinshasa Symphonie“ im Kommunalen Kino mon ami. Der Dokumentarfilm begleitet zahlreiche Bewohner der Stadt Kinshasa im Kongo und zeigt, wie sie gemeinsam ein Sinfonieorchester gründen.

Die meisten der rund 200 Mitglieder des „Orchestre Symphonique Kimbanguiste“ und des dazugehörigen Chores sind Autodidakten und Amateure auf ihren Instrumenten. In einer der am schnellsten wachsenden und chaotischsten Städte dieser Erde schafft es die Musik, die Menschen zusammen zu halten, und hilft ihnen, ihre innere Ruhe wiederzufinden.

Eintrittskarten zu 6 Euro, ermäßigt 5 Euro, gibt es an der Kinokasse.

Nähere Informationen: www.hfm-weimar.de/meisterkurse

[26.07.2021]

Pressesprecher

Jan Kreyßig
Verwaltungsgebäude, R 206
Platz der Demokratie 2/3
99423 Weimar
Tel. 03643 | 555 159
Fax 03643 | 555 199
presse(at)hfm-weimar.de