Doppelerfolg für die Viola-Klasse: Zwei Bratschistinnen gelang Aufnahme in Orchesterakademien in Leipzig und Stockholm

Bratschistin Paula Mengel | Foto: privat

Doppelerfolg für die Viola-Klasse: Zwei Bratschistinnen gelang Aufnahme in Orchesterakademien in Leipzig und Stockholm

Eine wunderbare Perspektive eröffnet sich für zwei Studentinnen der Viola-Klasse: Die Bratschistinnen Paula Mengel und Alicia Álvarez Lorduy aus der Klasse von Prof, Erich Krüger und Prof. Ditte Leser an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar erspielten sich erfolgreich Plätze in zwei namhaften Talentschmieden.

Während Paula Mengel ihr Probespiel für die Mendelssohn-Orchesterakademie des Gewandhausorchesters Leipzig gewann, setzte sich Alicia Álvarez Lorduy im Probespiel für die Orchesterakademie des Royal Stockholm Philharmonic Orchestra durch. 

„Ich bin sehr glücklich, in Zukunft in so einem großartigen Orchester spielen zu dürfen und freue mich auf zwei spannende Jahre“, äußert sich die 25-jährige Paula Mengel hoch erfreut über ihren Erfolg.

Auch ihre Kommilitonin Alicia Álvarez Lorduy zeigt sich glücklich darüber, dass sie sich in den zwei per Video durchgeführten Wertungsrunden des Stockholmer Orchesters bewähren konnte. „Ich bin sehr glücklich und aufgeregt, diese neue Erfahrung in Stockholm machen zu können“, so die 26-Jährige. „Es ist ein großartiges Orchester und ich bin stolz darauf, ein Teil der neuen Orchesterakademie-Gruppe zu sein.“

Paula Mengel begann 2017 ihr Studium an der Weimarer Musikhochschule. Seitdem sammelte sie zahlreiche Orchestererfahrungen u.a. als Substitutin in der Staatskapelle Weimar und als Mitglied des „ensemble reflektors“. In diesem Jahr ist sie außerdem Mitglied des European Union Youth Orchestra (EUYO). Zweimal nahm sie an der „Gustav Mahler Academy“ des Mahler Chamber Orchestra teil.

2019 ging Paula Mengel im Rahmen des Erasmus-Programms für ein Semester an die Royal Academy of Music in London, wo sie bei Prof. Martin Outram studierte. Weitere wichtige musikalische Impulse erhielt sie von Prof. Pauline Sachse, Prof. Barbara Westphal und Prof. Hartmut Rohde. Seit 2020 ist sie Stipendiatin des Deutschlandstipendiums.

Alicia Álvarez Lorduy stammt aus Pamplona in Spanien. Ihr Bachelorstudium im Fach Viola absolvierte sie zunächst an der „Musikene“-Musikhochschule in San Sebastián. Während dieser Zeit spielte sie in den Jugendorchesters des Baskenlandes sowie der Region Galicia. Projekte führten sie zudem zu den Sinfonieorchestern von Euskadi, Bilbao und Navarra.

Nach ihrem Studienabschluss in Spanien wechselte sie in die Klasse von Prof. Erich Krüger und Prof. Ditte Leser an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. In ihrer Weimarer Zeit war sie bereits zwei Jahre lang aktives Mitglied des Gustav Mahler Jugendorchesters. Im Jahr 2019 wurde sie in die Orchesterakademie der Staatskapelle Weimar aufgenommen. 

[26.05.2021]

Pressesprecher

Jan Kreyßig
Verwaltungsgebäude, R 206
Platz der Demokratie 2/3
99423 Weimar
Tel. 03643 | 555 159
Fax 03643 | 555 199
presse(at)hfm-weimar.de