„Ein Lichtblick“: Weimarer Klavierstudentin Tamta Magradze gewinnt Publikumspreis beim 12. Internationalen Franz Liszt Klavierwettbewerb in Utrecht

Tamta Magradze | Foto: Tom McKenzie

„Ein Lichtblick“: Weimarer Klavierstudentin Tamta Magradze gewinnt Publikumspreis beim 12. Internationalen Franz Liszt Klavierwettbewerb in Utrecht

Zwar wurde der für März 2020 geplante 12. Internationale Franz Liszt Klavierwettbewerb in Utrecht coronabedingt abgesagt, doch die Organisatoren hatten eine Idee: Sie ließen das Publikum online über die 14 für den Wettstreit ausgewählten und eingeladenen Pianist*innen abstimmen.

Auf Basis von Liszt-Einspielungen der Teilnehmer*innen, die auf YouTube hochgeladen wurden, gaben mehr als 6000 Liszt-begeisterte Menschen aus 71 Ländern weltweit ihr Votum ab. Als klare Siegerin erhielt die Weimarer Klavierstudentin Tamta Magradze die meisten Stimmen für ihre Aufnahme des Mephisto-Walzers von Franz Liszt.

Damit gewann sie den mit 1.000 Euro dotierten Publikumspreis des Wettbewerbs sowie eine Einladung zur Teilnahme an der „European Liszt Night Tour“ mit vier Konzerten im Herbst 2021 in Utrecht, Bayreuth, Weimar und Budapest – den ausrichtenden Städten der drei großen europäischen Liszt-Klavierwettbewerbe.

„Für Tamta ist dieses Ergebnis endlich ein Lichtblick am Ende eines für uns alle merkwürdigen und frustrierenden Jahres“, freut sich ihre Weimarer Hauptfachprofessorin Gerlinde Otto über den Erfolg ihrer Studentin. Nachdem die 25-Jährige ihr Masterstudium in Weimar mit Auszeichnung abgeschlossen hatte, befindet sie sich aktuell im Aufbaustudium zum Konzertexamen.

Tamta Magradze wurde 1995 in Tbilisi in Georgien geboren. Ihre Klavierausbildung erhielt sie ab dem fünften Lebensjahr zunächst an der Paliaschwili-Musikschule für Hochbegabte, später am Staatlichen Saradjischwili-Konservatorium in Tbilisi. 2017 wechselte sie für ein Masterstudium an die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar in die Klasse von Prof. Gerlinde Otto.

Mehrfach wurde die Georgierin bereits bei nationalen und internationalen Klavierwettbewerben ausgezeichnet. So gewann sie u.a. den Grand Prix beim Wettbewerb „Music without Limits“ in Litauen 2012, den 1. Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb in Stockholm 2015 sowie im selben Jahr den 1. Preis beim nationalen Tengiz Amirejibi-Wettbewerb in Georgien.

Einen Spezialpreis erspielte sie sich zudem beim Internationalen Klavierwettbewerb in Armenien 2017 – sowie einen Sonderpreis als besonders begabte Teilnehmerin beim 9. Internationalen FRANZ LISZT Klavierwettbewerb Weimar – Bayreuth 2018. Tamta Magradze gibt regelmäßig Konzerte in ihrer Heimat Georgien sowie vielen weiteren Ländern Europas.

[06.01.2021]

Pressesprecher

Jan Kreyßig
Verwaltungsgebäude, R 206
Platz der Demokratie 2/3
99423 Weimar
Tel. 03643 | 555 159
Fax 03643 | 555 199
presse(at)hfm-weimar.de