Jazzimprovisation und computergestützte Musikanalyse: Zweiter internationaler Jazzomat-Workshop in Weimar

Jazzimprovisation und computergestützte Musikanalyse: Zweiter internationaler Jazzomat-Workshop in Weimar

Seit vier Jahren erforscht eine Gruppe von Wissenschaftlern um den Weimarer Musikwissenschaftsprofessor Martin Pfleiderer die Stilmerkmale von Jazzimprovisationen und die ihnen zugrunde liegenden kreativen Prozesse. Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft in der inzwischen zweiten Periode geförderte Jazzomat-Projekt hat hierfür statistische und computergestützte Analysemethoden weiterentwickelt.

Zu einem zweiten international besetzten Workshop treffen sich nun am Freitag, 23. und Samstag, 24. September 2016 Experten aus Großbritannien, Österreich, den USA und Deutschland an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. Das Thema des in englischer Sprache durchgeführten Workshops lautet "Perspectives for computational jazz studies" (zu Deutsch: "Perspektiven für computergestützte Jazzforschung").

Das Jazzomat-Projekt ist an der Schnittstelle zwischen Jazzforschung, Kreativitätspsychologie und statistischer Musikanalyse angesiedelt. Ein zentrales Ziel ist die möglichst exakte Beschreibung stilistischer Merkmale von Jazzimprovisationen anhand von einstimmigen Soli verschiedener Jazzmusiker und -stile.

Dabei helfen eine große Computer-Datenbank von Transkriptionen, die Weimar Jazz Database, sowie die neu entwickelte Analyse-Software MeloSpyGUI, mit der sich auch andere Musikrichtungen untersuchen lassen.

Beim Workshop in Weimar sollen neue Projektergebnisse vorgestellt und mit den eingeladenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern diskutiert werden. Im ersten Teil wird es um computergestützte Jazzanalyse sowie um konkrete Vergleiche zwischen Jazzimprovisationen gehen. Ein zweiter Teil befasst sich mit der Psychologie kreativer Schaffensprozesse, darunter auch das neu entwickelte "Ideational Flow Model" (deutsch: "Ideenflussmodell").

Last but not least stehen übergreifende Aspekte der so genannten Music Information Retrieval auf dem Programm.

Nähere Informationen: http://jazzomat.hfm-weimar.de/workshop2016/

Kostenfreier Download von Weimar JazzDatabase und MeloSpyGUI unter jazzomat.hfm-weimar.de/download

Pressesprecher

Jan Kreyßig
Verwaltungsgebäude, R 206
Platz der Demokratie 2/3
99423 Weimar
Tel. 03643 | 555 159
Fax 03643 | 555 199
presse(at)hfm-weimar.de