Zwillingsschwestern aus Magdeburg: Das "Baumbach-Duo" gewann den 1. Preis beim 4. Gitarrenfestival in Braga (Portugal)

Thea und Anne Baumbach | Foto: Elisa Kirbst

Zwillingsschwestern aus Magdeburg: Das "Baumbach-Duo" gewann den 1. Preis beim 4. Gitarrenfestival in Braga (Portugal)

Sie streben derzeit den höchsten künstlerischen Abschluss an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar an: Die Zwillingsschwestern Thea Baumbach (Gitarre) und Anne Baumbach (Flöte) studieren seit Oktober 2016 im Konzertexamen das Fach Kammermusik in der Klasse von Prof. Ricardo Gallén. Als "Baumbach-Duo" sind sie bereits international erfolgreich – so zuletzt auch beim 1. Internationalen Kammermusikwettbewerb im Rahmen des 4. Gitarrenfestivals in Braga (Portugal). Dort gewannen sie im März 2017 den mit 2.500 Euro dotierten 1. Preis.

Erst drei Wochen vor Beginn des Wettbewerbs erfuhren die in Magdeburg gebürtigen Schwestern von der Ausschreibung. "Leider gibt es nicht viele Wettbewerbe für unsere Besetzung", erklärt Thea Baumbach. "Da dachten wir uns: jetzt oder nie!" Schnell buchten die Weimarer Musikstudentinnen die Flüge und legten das frei wählbare Programm für die erste und zweite Wertungsrunde fest. Mit 15 weiteren Kammermusik-Ensembles aus u.a. Italien, Spanien, Portugal und Ungarn bestritten sie dann die 1. Runde. "Wir waren superglücklich, als wir erfuhren, dass wir zu den sechs ausgewählten Finalisten-Ensembles zählen", erinnert sich Anne Baumbach.

Zum großen Glück des 1. Preises kam vergangene Woche noch eine weitere gute Nachricht hinzu: Am 28. März erschien die Debüt-CD des "Baumbach-Duos" mit dem Titel "legenden" im Label QBK Records. Finanzielle Unterstützung für die Produktion leistete die NEUE LISZT STIFTUNG.

Die Flötistin Anne Baumbach und die Gitarristin Thea Baumbach hatten als Duo zuletzt im März 2014 den 1. Preis beim 3. Internationalen Kammermusikwettbewerb in Aschaffenburg gewonnen. Derzeit arbeiten die Schwestern gemeinsam mit dem international erfolgreichen Komponisten Thomas Nathan Krüger – ein Alumnus der Weimarer Musikhochschule – am multimedialen Projekt "Per aspera ad astra". Vor dem Kammermusikstudium hatte Thea Baumbach ihren Master an der Weimarer Musikhochschule in der Klasse von Prof. Ricardo Gallén absolviert. Anne Baumbach führte das Masterstudium an die Hochschule für Musik Basel, wo sie in der Flötenklasse von Prof. Felix Renggli studierte. Noch etwas früher hatten die beiden ihr Diplomstudium gemeinsam in Weimar bei Prof. Wally Hase (Flöte) und Prof. Thomas Müller-Pering (Gitarre) abgeschlossen.

Die Schwestern unterstützen als Stipendiatinnen des Vereins "Yehudi Menuhin Live Music Now Weimar e.V." mit ihrer Musik Menschen, die nicht mehr eigenständig Konzerte besuchen können. Studienvorbereitend erhielten Thea Baumbach – als Jungstudentin in Magdeburg – und Anne Baumbach als Schülerin des Musikgymnasiums Schloss Belvedere in Weimar Unterricht bei Elke Scheibner und Benjamin Plag. Konzerte führten das Baumbach-Duo bisher durch Deutschland und in die Schweiz.

Nähere Informationen gibt es unter www.baumbach-duo.de

Pressesprecher

Jan Kreyßig
Verwaltungsgebäude, R 206
Platz der Demokratie 2/3
99423 Weimar
Tel. 03643 | 555 159
Fax 03643 | 555 199
presse(at)hfm-weimar.de