Höchste Weihen: Der preisgekrönte Pianist Lukáš Vondráček spielt ein Rezital im Rahmen der "Soireen in der Altenburg"

Foto: Irene Kim

Höchste Weihen: Der preisgekrönte Pianist Lukáš Vondráček spielt ein Rezital im Rahmen der "Soireen in der Altenburg"

Kenner der Wettbewerbsszene wissen, dass der "Internationale Königin Elisabeth Wettbewerb" in Brüssel zu den bedeutsamsten, schwierigsten und prestigeträchtigsten Wettbewerben gehört. Wer in Brüssel gewinnt, hat sich sofort in der Pianistenwelt einen Namen gemacht. Dazu zählt seit 2016 auch der 1. Preisträger Lukáš Vondráček, der am Sonntag, 5. Februar 2017 um 17:00 Uhr in der Soiree-Reihe im Liszt-Salon der Altenburg gastiert. Eintrittskarten zu 12 Euro, ermäßigt 8 Euro, gibt es bei der Tourist-Information Weimar sowie an der Abendkasse.

Auf dem Programm des Solo-Rezitals steht zunächst Wolfgang Amadeus Mozarts Klaviersonate Nr. 10 in C-Dur KV 330. Es folgen einige Tschechische Tänze aus der Feder von Bedřich Smetana: Furiant, Cibulièká, Hulán und Skoèná. Zum Abschluss erklingt die frühe, opulente und technisch anspruchsvolle Sonate Nr. 3 in f-Moll op. 5 von Johannes Brahms. Eine Konzerteinführung beginnt bereits um 16:15 Uhr im Liszt-Salon der Altenburg. Das Konzert findet in Zusammenarbeit mit Steinway & Sons Hamburg und mit Unterstützung der Sparkasse Mittelthüringen statt.
 
Lukáš Vondráček gab sein erstes öffentliches Konzert bereits im Alter von vier Jahren. Mit 14 Jahren debütierte er mit der Tschechischen Philharmonie unter Leitung von Vladimir Ashkenazy mit Konzerten in Prag und Italien, gefolgt von einer großen USA-Tournee im Jahr darauf. Auf internationalen Podien arbeitete er mit Dirigenten wie Paavo Järvi, Marin Alsop, Christoph Eschenbach, Vasily Petrenko, Anu Tali und Alexander Lazarev zusammen. Höhepunkte seiner Konzertsaison 2016/17 sind Auftritte mit dem Philadelphia Orchestra, Oslo Philharmonic Orchestra, Orchestre National de Belgique, Orchestre Philharmonique du Luxembourg, St. Petersburg Philharmonic, Orchestre Philharmonique Royal de Liège sowie eine Wiedereinladung beim New Jersey Symphony Orchestra.

Lukáš Vondráček ist zudem auf Tournee in Brasilien und Indien und gibt Klavierabende in Hong Kong, Washington, Leipzig Gewandhaus, Prags Rudolfinum sowie beim Klavier-Festival Ruhr. Zahlreiche Solo-Rezitale führten Lukáš Vondráček bereits in die Wigmore Hall in London, Carnegie Hall in New York, Tonhalle Zürich, Konzerthaus Wien und das Concertgebouw Amsterdam. Seine erste CD, ein Solo-Album mit Werken Mendelssohns, Liszts, Janáčeks und Dohnányis, wurde 2004 veröffentlicht. 2012 erschien eine Einspielung mit Werken von Haydn, Rachmaninow und Prokofjew. Lukáš Vondráčeks aktuelle CD mit Werken von Johannes Brahms ist unter dem Titel „Im Gläsernen Schloss“ 2013 erschienen.

Pressesprecher

Jan Kreyßig
Verwaltungsgebäude, R 206
Platz der Demokratie 2/3
99423 Weimar
Tel. 03643 | 555 159
Fax 03643 | 555 199
presse(at)hfm-weimar.de