Sie sind hier:  ►  Hochschule für Musik...  ►  Unsere Preisträger  ►  Preisträger 2012

Preisträger 2012

1. Preis: Trio Gaspard

+ Sonderpreis für die beste Interpretation des zeitgenössischen Werkes

Die Besetzung ist wahrlich international: Vor erst zwei Jahren schlossen sich die Pianistin Hyo-Sun Lim aus Südkorea, der Geiger Jonian Ilia Kadesha aus Griechenland und die Cellistin Vashti Hunter aus Großbritannien zum Trio Gaspard zusammen. Bereits sechs Monate später gewann das Trio den 1. Preis beim Internationalen Kammermusikwettbewerb im französischen Illzach, im Februar 2012 dann den 1. Preis beim 5. Internationalen Haydn-Kammermusikwettbewerb in Wien. Ihre Ausbildung liegt in den besten Händen: Regelmäßig arbeitet das Ensemble mit Prof. Hatto Beyerle, dem Gründungsmitglied des renommierten Alban Berg Quartetts, zusammen. Als Mitglieder der European Chamber Music Academy konnten die Musiker zudem ihr Können bei Mitgliedern des Artis Quartets und des Lindsay Quartets verfeinern.

www.triogaspard.com

2. Preis: Dudok Kwartet

Bereits 2012 gewannen sie erste Preise beim Charles Hennen Concours in den Niederlanden und dem polnischen Radom-Wettbewerb für Streichquartette: Judith van Driel und Marleen Wester (Violine), Mark Mulder (Viola) und David Faber (Violoncello). Sie erhielten wichtige Impulse unter anderem von Eberhard Feltz, dem Takácz Quartett und dem Alban Berg Quartett – letzteres unterrichtete sie bis 2011 an der Hochschule für Musik Köln. Momentan sind sie an der Dutch National String Quartet Academy eingeschrieben. Das Dudok Kwartet konzertierte bereits europaweit bei namhaften Festivals und engagiert sich auch für die zeitgenössische Musik: Neben der Zusammenarbeit mit Komponisten wie Kaija Saariaho und Mark-Anthony Turnage spielte es unter anderem die Uraufführung von Julius Röntgens Concerto for String Quartet and Orchestra.

http://www.dudok-kwartet.nl/

Zu hören auch:
  • 2.11.2013    Konzert in der Reihe Alsfeld-Musik-Art
  • 3.11.2013    Konzert im Schlosstheater Ballenstedt

3. Preis: Trio Atanassov

Pierre-Kaloyann Atanassov (Klavier), Perceval Gilles (Violine) und Sarah Sultan (Violoncello) gründeten das Trio 2007 am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris und feierten im gleichen Jahr ihr erfolgreiches Debüt beim Festival du Vigan. Das Ensemble wurde bei namhaften Wettbewerben mit zahlreichen Preisen bedacht: der 1. Preis beim Commerzbank-Kammermusikpreis, beim 4. Internationalen Joseph-Haydn-Kammermusik-Wettbewerb in Wien (3. Preis sowie Sonderpreis für die beste Haydn-Interpretation), beim Internationalen Klaviertrio-Wettbewerb in Trondheim (Norwegen), beim Vibrarte International Piano Trio Wettbewerb und „FNAPEC Musiques d’Ensemble“-Wettbewerb in Paris sowie bei der Prag-Wien-Budapest-Sommerakademie des Haydn-Instituts Wien. Das Trio Atanassov ist seit 2008 Mitglied der European Chamber Music Academy und wurde besonders geprägt durch den Einfluss des künstlerischen Leiters Hatto Beyerle.