Anne-Kathrin Lindig, Deutschland (Juryvorsitzende)

Foto: Alexander Burzik

Als Primaria des Bergmann-Streichquartetts trat Anne-Kathrin Lindig in Warschau, Moskau, Szombathely, zahlreichen deutschen Städten sowie auf Kuba auf. Weitere Kammermusikkonzerte führten die Geigerin quer durch Europa, nach Südkorea und nach China, dabei musizierte sie u.a. gemeinsam mit Igor Oistrach, Thomas Brandis, Friedemann Eichhorn, Wally Hase und Thomas Müller-Pering. Bereits in ihrer musikalischen Ausbildung stellte sie die entsprechenden Weichen: Sie studierte Violine bei Prof. Jost Witter an der Weimarer Musikhochschule – und absolvierte ein zusätzliches Kammermusikstudium bei Prof. Peter Mirring, dem 1. Konzertmeister der Staatskapelle Dresden. Ab 1986 wirkte sie zunächst als Assistentin für Violine in Weimar. 1993 wurde sie dann als Professorin für Violine an die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar berufen, an der sie seit vielen Jahren auch als Vizepräsidentin für Künstlerische Praxis wirkt – im Herbst 2021 tritt sie ihre insgesamt bereits vierte Amtszeit an. Parallel zu ihrer Lehrtätigkeit gab sie eine Vielzahl von Meisterkursen in Deutschland, Italien, China und Südkorea. Zudem ist Anne-Kathrin Lindig eine erfahrene Jurorin in nationalen und internationalen Violinwettbewerben.