Repertoire

Bei der Literaturauswahl haben uns drei Jubiläen inspiriert:
  • die beiden Liszt-Jubiläen
  • der 350. Geburtstag von Georg Böhm
  • der 100. Geburtstag von Jean Alain
Die Liszt-Jubiläen haben dabei einen unmittelbaren Bezug zu Weimar und zur Ladegast-Orgel im Dom zu Merseburg.

Vorauswahl

1. Johann Sebastian Bach: ein Stück aus dem Programm der 1. Runde Waltershausen (s.u.)

2. Franz Liszt: „Ad nos, ad salutarem undam“ ab Allegro deciso (Takt 447)

Erste Runde – Waltershausen | Weimar


Waltershausen - Stadtkirche „Zur Gotteshilfe“
Johann Sebastian Bach: aus  den „Leipziger Chorälen“ BWV 651-668
- drei Choralbearbeitungen, darunter ein Trio - nach eigener Wahl

Weimar – Herz-Jesu-Kirche

Franz Liszt: eines der folgenden Werke
- „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“
- „Evocation de la Chapelle Sixtine“
- „Franziskus-Legende“

Zweite Runde – Suhl | Denstedt | Erfurt


Suhl - Kreuzkirche

Georg Böhm :
- Freu dich sehr, o meine Seele (Choral und 6 Variationen nach eigener Wahl)
- eines der folgenden Präludien:  C-Dur,  d-Moll oder a-Moll

Denstedt - Kirche

Franz Liszt :
- Bach-Bearbeitung Nr. 3: Einleitung und Fuge aus der Kantate 
  „Ich hatte viel Bekümmernis“ BWV 21
- freie Zusammenstellung von kleineren Werken (10 bis 12 Minuten)

Erfurt - Dom St. Marien

Jehan Alain:
- „Litanies“
Maurice Duruflé:
-  „Prélude et fugue sur le nom d´Alain“ 

Dritte Runde – Merseburg | Erfurt


Merseburg - Dom


Franz Liszt:
- „Ad nos, ad salutarem undam“

Erfurt - Cruciskirche


Johann Sebastian Bach: eines der folgenden Werke
- Praeludium und Fuge C-Dur, BWV 547
- Praeludium und Fuge e-Moll, BWV 548
- Praeludium und Fuge Es-Dur, BWV 552

Erfurt - Predigerkirche

Jehan Alain: - „Trois Danses“ oder - Programm freier Wahl – außer „Litanies“ (18 bis 20 Minuten)