Internationaler Jazzworkshop: Unterricht für Studierende und öffentliches Dozentenkonzert mit dem Moscow Art Trio

Moscow Art Trio | Foto: HfM Weimar

Internationaler Jazzworkshop: Unterricht für Studierende und öffentliches Dozentenkonzert mit dem Moscow Art Trio

Die drei weltweit tourenden Musiker des Moscow Art Trio gewähren dem studentischen Nachwuchs Einblicke in ihre transkulturellen musikalischen Welten. Der vom 11. bis 13. Oktober 2017 dauernde, mittlerweile 19. Internationale Jazzmeile-Workshop wird mit dem Dozentenkonzert eröffnet.

Dieses findet am Mittwoch, 11. Oktober um 20:00 Uhr im Festsaal Fürstenhaus der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar statt. Eintrittskarten gibt es zum Preis von 18 Euro, ermäßigt 15 Euro, bei der Tourist-Information Weimar unter Tel. 03643 - 745 745 und an der Abendkasse.

Dem international renommierten Moscow Art Trio gehören Mikhail Alperin (piano, claviola, melodica, vocals), Arkady Shilkloper (french horn, fluegelhorn, vocals) und Sergey Starostin (clarinet, brass-wind instruments, vocals) an. Das Trio ist eine der aufregendsten Formationen des neuen Jazz.

Die Grenzen zwischen Jazz, Volksmusik und Klassik spielen hier keine Rolle mehr. Die "International Herald Tribune" schrieb in einer Rezension: "Selten sind die Grenzen zwischen Epochen, Volksmusik des Ostens sowie des Westens, Jazz und Klassik so elegant verhandelt worden wie vom Moscow Art Trio."

Der Jazzworkshop ist ein seit vielen Jahren bestehendes Kooperationsprojekt des Instituts für Neue Musik und Jazz der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar (Prof. Manfred Bründl, künstlerische Leitung) mit der Jazzmeile Thüringen (Thomas Eckardt, Projektmanager) und der Kulturdirektion Weimar (Frau Kirsten Deutsch), gefördert von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. Diese mittlerweile international renommierten Meisterkurse werden sowohl von Studierenden als auch von Bewerbern aus ganz Deutschland sowie den europäischen Nachbarstaaten begeistert angenommen.

Traditionell findet der Workshop im Hochschulzentrum am Horn statt. Anmeldungen sind bei der AG Jazzmeile (Thomas Eckardt) unter info(at)jazzmeile.org möglich. Die Kursgebühr beträgt 60 Euro, ermäßigt 40 Euro.
 
Zu den vom künstlerischen Leiter des Workshops, Prof. Manfred Bründl, bislang verpflichteten internationalen Hochrangkünstlern zählten bislang Musiker wie Albert Mangelsdorff, Norma Winstone, Kenny Wheeler, Renaud Garcia-Fons, Aldo Romano, Riccardo del Fra, Julian Argüelles, Francois Jeanneau, Conrad Bauer, Günter Sommer, Uwe Kropinski, Ernst Reijseger, Robby Ameen, Richie Flores, Ray Anderson, Marty Ehrlich, Donny McCaslin, Marc Copland und Daniel Humair.
 
Pianist Misha Alperin ist der Komponist und die treibende Kraft des Moscow Art Trios. 1956 in der Ukraine geboren, lebt er seit 1993 in Oslo und ist eine zentrale Figur der neuen improvisierten Musik des hohen Nordens. Hornist Arkady Shilkloper, 1956 in Russland gebürtig, war Mitglied des Moskauer Philharmonischen Orchesters und arbeitete mit dem Orchester des Bolschoi-Theaters zusammen. Seine einmalige Fähigkeit, verschiedene musikalische Sprachen zu verbinden, machte ihn weithin bekannt.

Klarinettist und Sänger Sergey Starostin, als dritter des Trios ebenfalls 1956 – in Moskau – geboren, hat sich schon immer für Überlieferungen und Volksmusik interessiert, selbst als er klassische Musik studierte. Bei seinen Reisen durch die ehemalige Sowjetunion sammelte er Geschichten, Lieder und traditionelle Instrumente.