Herzlich Willkommen ...

… auf der Seite des Instituts für Musikwissenschaft Weimar-Jena!


Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Studierende,

heute beginnen die Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2021. Ich wünsche Ihnen ein inhaltsreiches, engagiertes – und ein gesundes Semester!

Es ist eine traurige Situation, dass wir zum dritten Mal jeweils zu Semesterbeginn am Beginn einer Corona-Welle stehen. Der Krisenstab hat festgelegt, dass Lehrveranstaltungen in pädagogischen und wissenschaftlichen Studiengängen, die keine künstlerisch-praktischen Anteile enthalten, digital stattfinden müssen. Diese Entscheidung ist für unsere Fakultät schmerzhaft – aber sie ist zum Schutze der Gesundheit aller richtig.

Im Hochschulsenat wurde mit großem Respekt hervorgehoben, dass unsere Fakultät durch die Umstellung auf digitale Kurse einen Beitrag dafür geleistet hat, dass Präsenzlehre im künstlerischen Einzelunterricht weitergehen durfte. Für diese solidarische Haltung möchte ich Ihnen allen danken!

Wir wissen, dass unser aller Geduld sehr strapaziert wird und die Sehnsucht nach einem Hochschul-Alltag ohne Corona groß ist. Studierende, die ins dritte Semester kommen, haben die Hochschule bislang nur unter Pandemie-Bedingungen erlebt. Es bleibt die Hoffnung, dass ein verantwortungsvolles Verhalten in diesem Semester dazu führt, dass wir uns im Wintersemester der Normalität annähern können.

Lassen Sie uns noch ein weiteres Semester lang versuchen, das Beste aus den Einschränkungen zu machen! Die digitalen Formate haben Innovationen hervorgebracht, die wir nicht mehr missen wollen. Wenn wir diese weiterverfolgen, können wir in diesem Semester eine neue Stufe der Qualität in Lehren und Lernen erklimmen.

Beste Grüße sendet Ihnen im Namen des gesamten Dekanats
Prof. Jörn Arnecke
Dekan der Fakultät III

Innerhalb kürzester Zeit hat die Corona-Pandemie Hochschulen in aller Welt gezwungen, ihr laufendes Lehrangebot vom Präsenzunterricht in die Online-Lehre zu verlagern. An unserem Institut ist dies bisher gut gelungen. Da die Lehrveranstaltungen der Musikwissenschaft zugleich auch sämtlichen Studierenden der Hochschule für Musik Franz Liszt angeboten werden, war eine erfolgreiche Umstellung auf digitale Lehre in diesem Semester besonders wichtig. Nur so konnte das Semester „gerettet“ werden. Wir sind uns jedoch bewusst, dass Online-Lehre kein idealer Zustand ist und keinesfalls die vollwertige Lehre am Institut ersetzt. Schließlich ist Wissensvermittlung ein lebendiger Vorgang, und dieser geschieht optimal nur in der lebendigen Interaktion zwischen Menschen!

Derzeit beginnen die Vorbereitungen am Vorlesungsverzeichnis für das kommende Wintersemester. Da ist von einem „Hybrid-Semester“ die Rede, das heißt die Thüringer Hochschulen werden die Online-Lehre fortsetzen. Einige ausgewählte Veranstaltungen werden wohl als Präsenzlehre stattfinden können, immer unter Wahrung der gültigen Hygienevorschriften.

Auch wenn wir jetzt nicht abschätzen können, wie das kommende Semester im Einzelnen gestaltet wird, eines ist sicher, es gibt wieder ein großes Angebot an Lehrveranstaltungen. Neben dem Hauptfach „Musikwissenschaft“ in seiner gesamten Breite bedient unser Institut sämtliche künstlerische und pädagogische Studiengänge der Hochschule und auch Studierende der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Bauhaus-Universität Weimar. Für so viele unterschiedlich Interessierte da zu sein und Lehre anzubieten, das ist eines der wichtigen Markenzeichen der Weimarer Musikwissenschaft. Auch in Corona-Zeiten!

  

Viel Freude bei Durchsicht der Institutsseiten und bleiben Sie gesund!

Prof. Dr. Tiago de Oliveira Pinto
Institutsdirektor und UNESCO Chair Holder „Transcultural Music Studies“