Dr. Fabian  Czolbe

Dr. Fabian Czolbe

Wiss. Mitarbeiter des Projekts "Max Regers Mozart- und Beethoven-Variationen" am Institut für Musikwissenschaft Weimar-Jena

Fach/Instrument: Musikwissenschaft

Hochschulzentrum am Horn
Raum: 306

03643 | 555 223

fabian.czolbe(at)hfm-weimar.de

  • 1981 geboren in Bernau bei Berlin
  • 2002–2008 Studium der Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Philosophie in Berlin
  • 2007 GFPS-Stipendiat an der Jagiellonen-Universität (Krakau / Polen)
  • 2008 Magister Artium (Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Philosophie) an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2008–2011 Promotionsstipendiat des DFG geförderten Graduiertenkollegs "Schriftbildlichkeit: Über Materialität, Wahrnehmbarkeit und Operativität von Notationen" an der Freien Universität Berlin
  • 2011 Promotion im Fach Musikwissenschaft (Titel der Arbeit: "Schriftbildliche Skizzenforschung zu Musik. Ein Methodendiskurs anhand Henri Pousseurs Système des paraboles")
  • 2012 Postdoc am DFG geförderten Graduiertenkolleg "Schriftbildlichkeit: Über Materialität, Wahrnehmbarkeit und Operativität von Notationen" an der Freien Universität Berlin
  • Seit 2012 tätig als freischaffender Musikwissenschaftler, Musikjournalist, Dramaturg und Entwickler für auditive Vermittlungskonzepte
  • Seit 2012 Lehraufträge an der Universität Würzburg, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Universität Oldenburg
  • Seit 2015 wiss. Mitarbeiter am DFG geförderten Forschungsprojekt "Werk – Wandel – Identität. Max Regers Mozart- und Beethoven-Variationen als musikalische Selbstzeugnisse" an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

::: Publikationen :::

Zurück zur Übersicht