Dr. Ulrich  Kreppein

Dr. Ulrich Kreppein

Lehrkraft für besondere Aufgaben im Fach Komposition am Institut für Neue Musik und Jazz, Mitglied Zentrum für Musiktheorie

Fach/Instrument: Komposition

Fürstenhaus – Hauptgebäude

ulrich.kreppein(at)hfm-weimar.de

www.ulrich-kreppein.de

Ulrich Kreppein wurde im Jahr 1979 geboren. Er erhielt sein Diplom in Komposition von der Robert Schumann Musikhochschule Düsseldorf, war als Austauschstudent an der Columbia University in New York und schloss sein Studium mit dem PhD in Komposition an der Harvard University in Boston, USA, im Jahr 2011 ab. Zu seinen Lehrern zählen unter anderen Manfred Trojahn, Tristan Murail, Julian Anderson und Helmut Lachenmann. Seit Oktober 2014 unterrichtet er Komposition an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT in Weimar.

Ulrich Kreppein war Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes, des DAAD, der Akademie Musiktheater Heute und er erhielt ein Presidential Fellowship an der Harvard University (Ashford Fellow). Seine Werke wurden mit zahlreiche Preisen ausgezeichnet, unter anderen dem Publikums- und Jurypreises beim Heidelberger Frühling 2011, dem Förderpreises der Ernst von Siemens Musikstiftung 2012 und dem ersten Preis beim Alexander Zemlinsky Wettbewerb der University of Cincinnati 2013.

Er erhielt Kompositionsaufträge von der ROC-GmbH Berlin, dem Callithumpian Consort in Boston, der Britten Sinfonia in Cambridge, dem SWR Stuttgart und dem Orchestre National de Belgique in Brüssel, unter anderen. Seine Werke wurden in der Berliner Philharmonie, der Carnegie Hall in New York, sowie in Paris, Moskau, Düsseldorf, München, Seoul, London und Boston aufgeführt und beinhalten Orchesterwerke, Opern und Kammermusik.

Zurück zur Übersicht