Prof. Dr. Helen  Geyer

Prof. Dr. Helen Geyer

Professorin für Musikwissenschaft, Musik der Spätrenaissance/des Barock/der Klassik, Projektleitung "Cherubini-Edition", Projektleitung "Wagner-Sammlung in Eisenach", Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte

Fach/Instrument: Musikwissenschaft, Musik der Spätrenaissance/des Barock/der Klassik

Hochschulzentrum am Horn
Raum: 405

03643 | 555 164

helen.geyer(at)hfm-weimar.de

  • 1953 in Werneck/ Schweinfurt geboren
  • Studierte Klavier (Konservatorium/ HfM Würzburg), Musikwissenschaft, kath. Theologie, christliche Archäologie und Germanistik (Bayrische Julius Maximilians Universität Würzburg); Stipendiatin des DAAD, der Graduiertenförderung, des DSZV
  • 1982 Promotion zum Thema "Studien zur heroisch-komischen Oper. 1770–1820" (Universität Würzburg)
  • Verschiedene Lehr- und Forschungstätigkeiten in Italien (u.a. Venedig und Palermo bis 1985), Regensburg (1985–95), Wien (IWM, 1989–90), Polen (Warschau, Krakau, Posen: Gastprofessur 1989/90) und Finnland (Turku, 1994)
  • Humboldt-Stipendiatin (Feodor-Lynen-Stipendium IWM, Wien, 1989/90)
  • 1990–2000 "permanent visiting scholar" an der University of Illinois at Champaign/ Urbana, USA
  • 1997 Habilitation zum Thema "Das Venezianische Oratorium. Ein einzigartiges Phänomen und musikdramatisches Experiment" (J. W. v. Goethe Universität Frankfurt/ Main)
  • 1995 als Vertretungsprofessorin an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar, 1997 Ernennung zur Professorin für Musikwissenschaft
  • 1996 Geschäftsführerin sowie 1997–1999 Direktorin des Instituts für Musikwissenschaft an der HfM Weimar
  • danach mehrfach Fakultätsratsmitglied, Beauftragte der Bibliothekskommision, 2010 Studiendekanin der Fakultät III
  • seit 2004 (Gründungs-)Vorsitzende der Internationalen Cherubini-Gesellschaft
  • 1998-2008 (Gründungs-)Vorsitzende der "Academia Musicalis Thuringiae"
  • seit 2006 Mitglied des akademischen Beirats der Humboldt-Gesellschaft; 2008–2012 Mitglied des Präsidiums
  • seit 2008 Vorstandsmitglied der "Academia Musicalis Thuringiae"
  • 2009–2013 Vorsitzende des akademischen Beirates des Deutschen Studienzentrums Venedig (DSZV)
  • 2010–2013 Präsidiumsmitglied der Mitteldeutschen Barockmusik
  • 2012–2014 Direktorin des Instituts für Musikwissenschaft Weimar-Jena
  • seit 2013 Vizepräsidentin des DSZV
  • 2015 Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande der Bundesrepublik Deutschland
  • Wissenschaftliche Schwerpunkte: 16. bis frühes 19. Jhd. (mit Forschungsschwerpunkten zu Oper, Oratorium und Kirchenmusik und Bereiche des 20. Jhds.)

::: Wissenschaftliches Profil ::: 

Zurück zur Übersicht

Aktuelles

Fotowettbewerb Header-Bild MuWi mehr...

Infos LVs Geyer mehr...

BS Afghanistan abgesagt mehr...

Sprechstunde Wiesenfeldt entfällt mehr...

Sprechstunde Geyer am 24.05.2017 mehr...

Anmeldung LVs TMS mehr...

Infos Ü Schreibwerkstatt mehr...

LV-Änderungen wg. Eignungsprüfung mehr...

Öffnungszeiten Sekretariat mehr...

Kolloquiums-Plan SoSe 2017 mehr...