Prof. Dr. Michael Berg

Lehrbeauftragter für Musikwissenschaft am Institut für Musikwissenschaft Weimar-Jena

Fach/Instrument: Musikwissenschaft

michael.berg(at)hfm-weimar.de

Prof. Dr. Michael Berg wurde 1938 in Leipzig geboren. Er studierte an der Franz-Liszt-Hochschule Weimar Musik mit dem Hauptfach Violoncello und war danach als Solist, Kammermusikspieler und Orchestermusiker tätig. 1983 erhielt er an der Weimarer Hochschule Lehraufträge für Musikwissenschaft und Kammermusik sowie 1986 eine Anstellung als wissenschaftlicher Oberassistent und Leiter der Hochschulbibliothek. Parallel zu diesen Tätigkeiten schrieb er bis zu seinem Publikationsverbot 1987 für Tageszeitungen und Zeitschriften Musik- und Musiktheaterkritiken. Im Jahr zuvor wurde er an der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg promoviert. Nach der so genannten Wende war er von 19901-93 kommissarischer Direktor des neu gegründeten Institutes für Musikwissenschaft. 1994 habilitierte er sich an der Universität Rostock. 1998 erfolgte die Ernennung zum Professor für Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. Er hatte Lehraufträge an der Musikhochschule Würzburg, der Pädagogischen Hochschule Erfurt und dem Philosophisch-theologischen Seminar Erfurt inne. 2001 war er (gemeinsam mit Albrecht von Massow) federführend an der Leitung des internationalen Symposions "MUSIK MACHT PERSPEKTIVEN - Neue Musik in der DDR im europäischen Kontext" beteiligt. Seit 2004 liest er an der Universität des dritten Lebensalters in Göttingen.

::: Publikationen :::

Zurück zur Übersicht