Kirchenmusik in Weimar studieren

  • Regelmäßiger Unterricht und Konzerte an den zahlreichen bedeutenden historischen Orgeln der Region
  • Umfassende Improvisationsausbildung mit regelmäßigen Gottesdiensten
  • Internationale Kooperationen, Meisterkurse, Exkursionen und Forschungsprojekte
  • Innovative Unterrichtsangebote zu Neuer Musik und Jazz, z. B. im Experimentalstudio Orgel
  • Zahlreiche Spezialisierungsangebote, z. B. im Institut für Alte Musik (Masterstudiengänge Orgel Alte Musik, Historische Tasteninstrumente)
  • Kooperationen mit der Jenaer Philharmonie und der Thüringen Philharmonie Gotha (Dirigieren)


Orgeln der Hochschule

  • Franz-Liszt-Gedächtnisorgel in Herz-Jesu-Kirche Weimar (Orgelbau Walterhausen, III+Fernwerk/59, 2011)
  • Orgel im Stil des mitteldeutschen Barocks (Wegscheider, II/13 mit Wechselschleife, 2019)
  • Saalorgel (Jehmlich, III/43, 1993, restauriert durch Orgelbau Walterhausen, 2009)
  • Orgel im spätromantischen Stil (Kutter, III/19, zurzeit im Bau)
  • weitere Übeorgeln


Studienrichtungen


Grundständiges Studium

  • Ausbildung zum hauptamtlichen Diplom-A-Kirchenmusiker (zehn Semester), evangelisch oder katholisch
  • Bachelor of Music Orgel (acht Semester) und Master of Music Orgel/ Improvisation (vier Semester) sind in Vorbereitung


Aufbaustudium

  • Orgel-Aufbaustudium B (vier Semester, Konzertexamen)
    für diesen Aufbaustudiengang ist der Diplom-A-Kirchenmusik-Abschluss erforderlich
Studierende und Lehrende der Kirchenmusik (2019)