Prof. Gero  Schmidt-Oberländer

Prof. Gero Schmidt-Oberländer

Professor für Schulpraktisches Klavierspiel, Direktor des Instituts für Musikpädagogik und Kirchenmusik, Mitglied Senat, Leiter SchuMu-BigBand

Fach/Instrument: Schulpraktisches Klavierspiel

Klostergebäude Am Palais

03643 | 555 139

03643 | 555 135

gero.schmidt-oberlaender(at)hfm-weimar.de

Gero Schmidt-Oberländer studierte in Freiburg, Stockholm und Trossingen Schulmusik, Chordirigieren und Jazz. Nach Lehraufträgen an verschiedenen Hochschulen und mehreren Jahren Schuldienst in Baden-Württemberg wurde er 1996 zum Professor für Schulpraktisches Klavierspiel und Musikdidaktik an die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar berufen. Dort gründete er u.a. die Schulmusik Big Band, initiierte die deutschlandweit erste musikalische Kinderuniversität und leitet eine Versuchsklasse am Weimarer Goethe-Gymnasium. 2003 bis 2009 war er Prorektor der Hochschule und initiierte die Umstellung des Studiensystems im Sinne der Bologna-Reform. Als Experte für Qualitätsmanagement ist er in Evaluations- und Akkreditierungsverfahren u.a. für den europäischen Musikhochschulverband AEC und die baden-württembergische Akkreditierungsagentur Evalag tätig.

Als Musikpädagoge engagiert er sich für die Weiterentwicklung des Musikunterrichts in Deutschland. Sein mit weiteren Kollegen entwickeltes Konzept des "Aufbauenden Musikunterrichts" ist Grundlage für die Lehrpläne verschiedener deutscher Bundesländer und ganz Österreichs. In Frankfurt leitete er von 2008 bis 2011 das preisgekrönte Projekt "Primacanta" . 2010 leitete er zusammen mit Dr. Kitty Schmidt die BMBF-Tagung "Musikkultur in der Kindheit". Inzwischen sind verschiedene von der Fachwelt gelobte Publikationen u.a. im Helbling-Verlag/Innsbruck erschienen. Sein Lehrwerk MusiX wurde 2013 mit dem Deutschen Bildungsmedienpreis Digita und 2016 mit dem "Best Edition" des Deutschen Musikverleger-Verbandes ausgezeichnet

Als Fortbildner ist er deutschlandweit und international tätig in den Bereichen Musikpädagogik, Schulpraktisches Klavierspiel und Chordirigieren. Workshops gab er u.a. in Österreich, Italien, Niederlande, Belgien, Slowakei und den USA. Von 2012 bis 2013 war er stellvertretender Bundesvorsitzender des Verbandes deutscher Schulmusiker. Seit 2013 leitet er die Internationalen Sommerkurse für Musikpädagogik in Salzburg. Zudem ist er seit 2015 Präsident des Landesverbandes Thüringen im Bundesverband Musikunterricht (BMU).

Zurück zur Übersicht