Sprungbrett Spohr-Wettbewerb

Was aus unseren Preisträger*innen geworden ist

© privat

Sarah Christian (*1990)

3. Preis, Kategorie I (2004)

  • studierte bei Igor Ozim am Mozarteum Salzburg sowie bei Antje Weithaas an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin
  • 2. Preis sowie Publikumspreis beim ARD-Musikwettbewerb 2017 (bei Nicht-Vergabe des 1.Preises)
  • 1. Konzertmeisterin der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen
  • internationale Konzerttätigkeit als Solistin und Kammermusikerin
  • Professorin für Violine an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart (seit 2019)

→ www.sarah-christian.de

© privat

Tobias Feldmann (*1991)

3. Preis, Kategorie II (2007)

  • studierte bei Antje Weithaas an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin
  • Preisträger des Königin Elisabeth Wettbewerbs 2015 und Gewinner des Deutschen Musikwettbewerbs 2012
  • internationale Konzerttätigkeit als Solist
  • Professor für Violine an der Hochschule für Musik Würzburg (seit 2018)

→ www.tobias-feldmann.com

© Maik Schuck

Dragos Manza (*1988)

3. Preis, Kategorie I (2001)
 

  • studierte bei Friedemann Eichhorn an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
  • 2011 CEI Award for Outstanding Performance beim internationalen Kammermusikwettbewerb "Premio Trio di Trieste" (gemeinsam mit der Pianistin Alina Bercu)
  • 1. Konzertmeister der Düsseldorfer Symphoniker (seit der Saison 2012/13)
© Giorgia Bertazzi

Hyeyoon Park (*1992)

1. Preis, Kategorie II (2007)

  • studierte bei Antje Weithaas an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin sowie bei Christian Tetzlaff an der Kronberg Academy
  • 1. Preis beim ARD-Musikwettbewerb 2009
  • Borletti-Buitoni Trust Award 2011
  • internationale Konzerttätigkeit als Solistin und Kammermusikerin
© privat

Zsolt-Tihamér Visontay (*1983)

3. Preis, Kategorie III (2004)

  • studierte bei Jost Witter an der der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
  • Preisträger des International Henry Marteau Violin Competition
  • 1. Konzertmeister des Philharmonia Orchestra London (seit 2007)
© Benjamin Ealovega

Stephen Waarts (*1996)

1. Preis, Kategorie I (2010)

  • studierte bei Aaron Rosand am Curtis Institute of Music sowie aktuell bei Mihaela Martin an der Kronberg Academy
  • Preisträger des Königin Elisabeth Wettbewerbs 2015 sowie des Internationalen Yehudi Menuhin Violinwettbewerbs 2014
  • Orchestra Award des International Classical Music Award (ICMA) 2019
  • internationale Konzerttätigkeit als Solist

→ https://stephenwaarts.com

© Simon van Boxtel

Noa Wildschut (*2001)

1. Preis, Kategorie I (2010)

  • studierte bei Vera Beths an der Musikhochschule Amsterdam sowie aktuell bei Antje Weithaas an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin
  • 2014–2019 Mitglied der "Mutter Virtuosi" unter der Leitung von Anne-Sophie Mutter
  • Exklusivkünstlerin bei Warner Classics sowie "ECHO Rising Star" der Saison 2019-20

→ www.noawildschut.com

Stand: August 2020